Augenerkrankung - Gerstenkorn (Hordeolum) Wie man es los wird - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt

Augenerkrankung - Gerstenkorn (Hordeolum) Wie man es los wird

Symptome
Das Gerstenkorn (Hordeolum) zählt zu den Augenerkrankungen und ist eine Entzündung der Lidranddrüsen.

Zuerst ist es nur ein kleiner Punkt, der sich aber sehr schnell in einen schmerzhaften Knoten verwandelt. Viele Betroffene wünschen sich jetzt eine schnelle Therapie. Nur ist bei solch einer Entzündung an den Lidkanten Geduld gefragt, da eine vollständige Abheilung des Gerstenkorns (Hordeolum) bis zu ein paar Wochen dauern kann.
Gerstenkorn - Wann zum Arzt?
Bild: pixabay website5
Inhalt

Gerstenkorn (Hordeolum) – Entstehung
Wie man es wieder los wird
Wann zum Arzt?
Gerstenkorn kommt immer wieder
Gerstenkorn - Superinfektion
Gerstenkorn - Hordeolum internum
Gerstenkorn – Hordeolum externum
Weitere Themen
Gerstenkorn (Hordeolum) – Entstehung

Das Gerstenkorn (Hordeolum) entsteht nicht durch Bakterien oder Viren, sondern durch eine Verstopfung einer Talgdrüse in der Lidkante. Durch die Verstopfung der Talgdrüse kann sich diese nicht mehr entleeren. Das Sekret staut sich. Der Körper löst nun eine Abwehrreaktion aus und das Immunsystem des Körpers schickt nun Zellen zur verstopften Talgdrüse. Es entsteht eine Entzündung.
Wie man es wieder los wird

Versuchen muss man, den Abfluss des Sekrets wieder in Gang zu setzen. Es hilft zum Beispiel die Lider mit klarem Wasser zu reinigen und vor allem vorübergehend auf Kosmetika zu verzichten. Zudem ist es wichtig, nicht mit den Fingern an den entzündeten Drüsen herumzudrücken, auch wenn sie aussehen wie ein Pickel.

Sinnvoll ist es auch, Wärmekompressen aufzulegen und anschließend eine Liedmassage durchzuführen. Alternativ kann man auch eine Rotlichtlampe nutzen.
Bild: pixabay website5
Wärme hilft das Düsensekret zu verflüssigen und die Durchblutung zu verbessern, so dass das Sekret besser abfließen kann.

Zur medizinischen Behandlung eines Gerstenkorns werden oft antibiotische Augentropfen verschrieben. Diese mildern die Symptome und unterstützen die Heilung.

Um das angegriffene Immunsystem zu stärken, sollte man auf eine ausreichende Versorgung achten.

So z. B mit.:

  • Vitamine
  • Mineralstoffe
  • Spurenelemente
  • viel Trinken, so z. B. grünen Tee und verzichten auf
  • Nikotin und Alkohol

Neben einer homöopathischen oder der ärztlichen Behandlung und diversen Hausmitteln kann auch die Naturheilkunde helfen. Es gibt eine ganze Reihe Möglichkeiten aus der Homöopathie, z. B. Globuli und der traditionellen chinesischen Medizin. Gerade diese bietet verschiedene Möglichkeiten mit Kräutertinkturen das Gerstenkorn zu behandeln.
Wann zum Arzt?

Für den Laien ist es oft nicht erkennbar, ob es sich um ein Gerstenkorn, Hagelkorn oder eine Bindehautentzündung handelt, so dass man sich den ärztlichen Rat oder den Rat eines Homöopathen holen sollte. Die Symptome der Erkrankungen sind im Anfangsstadium ähnlich.

Treten noch andere Krankheitszeichen, neben einem Gerstenkorn auf.

So z. B.:


sollte man sofort einen Arzt aufsuchen.
Gerstenkorn kommt immer wieder
Bild: pixabay website5
Sollte das Gerstenkorn nicht vollständig abheilen oder in kürzeren Abständen immer wieder kommen, liegt meist eine andere Ursache zu Grunde. Es kann sich z. B. um ein dauerhaft geschwächtes Immunsystem handeln. Ein immer wiederkehrendes Gerstenkorn sollte als Alarmsignal betrachtet werden und mit einem Arzt besprochen werden. Ausgeschlossen werden sollte z. B. eine versteckte Diabetes mellitus oder aber auch Toxine oder Infektionen an anderen Stellen des Körpers wie z. B. den Organen.
Gerstenkorn - Superinfektion

Kommt es zu einer sogenannten Superinfektion spielen Bakterien eine Rolle. Es kommt dazu, da die Entzündung die Drüsen anfälliger für eine Infektion macht. Diese Bakterien befinden sich sonst auf dem Auge ohne Schaden anzurichten. Es handelt sich dann meist um Bakterien vom Typ Staphylococcus aureus.

Sie infizieren das entzündete Lied und verschlimmern die Beschwerden.
Betroffen sind entweder die Meibom-Drüsen (Hordeolum internum an der Lidinnenseite) oder aber die Zeis- oder Moll-Drüsen (Hordeolum externum an den Talg- bzw. Schweißdrüsen), dies kommt aber wesentlich seltener vor.
Gerstenkorn - Hordeolum internum

Bei dieser Art kommt es zu einer anfangs schmerzhaften Schwellung und Rötung des gesamten Augenlids. Später bildet sich eine lokalisierte, schmerzhafte Schwellung an der Lidinnenkante. Aus dieser Stelle tritt häufig ein eitriges Sekret aus. Beim Hordeolum internum ist der Drüsenausführungsgang einer Meibom Drüse verstopft und es besteht eine bakterielle Infektion.
Gerstenkorn – Hordeolum externum

Am Anfang hat das Hordeolum externum eine ähnliche Symptomatik wie das Hordeolum internum. Es beginnt mit einer diffusen und schmerzhaften Schwellung und Rötung des Lids. Auch hier kommt es später zu einer lokalisierten schmerzhaften Schwellung. Es kommt oft zu einem Austritt von eitrigem Sekret im Bereich der Wimpern. Auch kann es in wenigen Fällen zu einem Abszess mit Untergang von Hautgewebe kommen. Zudem ist eine generalisierte Lidrandentzündung (Blepharitis) möglich.

Eine Lidrandentzündung ist auch durch Viren, wie z. B. Molluscum contagiosum oder Herpes simplex möglich. Zudem kommen Pilze (z.B. Blastomykose) und Parasiten (z. B. Phthiriasis pubis palperarum) für eine Entzündung in Frage.

Vom Arzt ausgeschlossen werden sollte immer eine bösartige Neubildung z. B. Basaliom-Talgdrüsenkarzinom.
Weitere Themen


Augenerkrankungen- Blutungen unter der Bindehaut (Hyposphagma)
Augenerkrankungen- Sjögren-Syndrom- Amyloidosen, Sarkoidosen
Augenerkrankungen- Bindehautentzündung (Konjunktivitis)
Augenerkrankungen- Hornhautentzündung (Keratitis)
Augenerkrankungen- Lidhaut und Lederhautentzündungen
Augenerkrankungen- Regenbogenhaut und des Ziliarkörpers
Augenerkrankungen- Der Glaukomanfall und ein paar Tipps zum Auge
Augenzucken (Neurologie)- Unbewusste Augenbewegungen

Naturheilkunde


Was ist Augenakupunktur - Naturheilung
Therapien mit naturheilkundlicher Alternative bei Augenerkrankungen

Trockene Augen (Keratokonjunktivitis sicca) - Naturheilung

Vorheriger Beitrag: Farbblindheit – Diagnose, Symptome und Behandlung

Nächster Beitrag: Hagelkorn – Augen


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Zurück zum Seiteninhalt