Blähungen (Flatulenz)- Luft im Bauch - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt

Blähungen (Flatulenz)- Luft im Bauch

Krankheiten

Blähungen (Flatulenz), ein Thema über das man nicht spricht. Hat man dieses Problem, macht der Betroffene meist auch einen großen Bogen um eine Arztpraxis. Das ist natürlich falsch. Sollten Blähungen einem wirklich das Leben schwer machen oder der Eindruck entsteht, dass mit dem geblähten Bauch etwas nicht stimmt, sollte das auf jeden Fall ein Arzt untersuchen.

Eine der Hauptursachen für das Gefühl ständig überbläht zu sein ist der Reizdarm (Reizdarmsyndrom). Hinzu kommen häufig noch Bauchschmerzen und Unregelmäßigkeiten beim Stuhlgang. Es setzt natürlich voraus, dass keine anderen Beschwerden verantwortlich sind.

Die Luft, woher kommt sie?

Ganz natürlich ist es, wenn nach einer Mahlzeit vermehrt Luft im Bauch entsteht und bei hastigem Essen noch etwas mehr, zudem tragen Nahrungsmittel selbst auch Luft in sich. Der überwiegende Teil wird jedoch im Darm selbst gebildet. Der bekannteste Stoff der bei der Verwertung von Biomasse auftritt ist Kohlendioxid. Er fällt auch reichlich bei der Verdauung an, etwa bei der Neutralisation von Magensäure und von Fettsäuren im Darm. Fettsäuren sind Bausteine der Nahrungsfette und entstehen zusammen mit Kohlendioxid wenn Zuckerverbindungen (Kohlenhydrate) unverdaut in den Dickdarm gelangen und dort von Bakterien vergoren werden. Das ist zum Beispiel bei Milchzuckerunverträglichkeit der Fall, hängt aber oft mit ballaststoffreicher Ernährung zusammen.

Seitenanfang

Teile von Kohlendioxid gelangen ins Blut und werden abgeatmet. Alle anderen Stoffe der Darmluft - ein Mix aus Kohlendioxid, Wasserstoff, Stickstoff, Methan und Ammoniak, Schwefel und andere Gärungsprodukte (das sind die Geruchskomponenten) bleibt nur die enge Gasse durch den Darm.

Bild: website5
An einem Blähbauch (Meteorismus) sind viele Speisen schuld. Gesunde, aber blähende, sowie süße und fette. Auch solche Marken wie Diät, Fitness oder fertig und schnell, Fast Food und Convenience Food verursachen ein Völlegefühl oder Blähbauch. Verdauungsprobleme werden auch durch Stress verursacht. Bei Zeitnot und Nervosität oder aus Gewohnheit essen viele Menschen schnell uns hastig, verschlucken eine Menge Luft (Aerophagie) und die Luft sucht sich ihren Weg nach oben oder unten.

Luft, die nicht wieder aufgestoßen wird, kommt mit der Nahrung in den Verdauungstrakt und vermischt sich mit Gasen (auch im Darm selbst entstandene), die den Körper nicht über die Blutbahn und Atmung verlassen haben. Diese Mischung verlässt den Darm sehr schnell, es dauert ca. nur eine halbe Stunde. Feste Nahrung benötigt ein bis zwei Tage bis sie den Darm verlässt.

Vorheriger Beitrag:
Pfortaderhochdruck: Gestörte Gasabsorption- ein Überblähungsgefühl


Nächster Beitrag: Blähungen- mehr über Blähungen


Seitenanfang


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.

Zurück zum Seiteninhalt