Darmflora - Wie kommt sie ins Ungleichgewicht? - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Direkt zum Seiteninhalt
Darmflora - Wie kommt sie ins Ungleichgewicht?

Ursachen, die das Mikrobiom schädigen können, sind zum Beispiel zu wenig Bewegung, Zigaretten, Medikamente, Stress und eine falsche Ernährung. Dadurch gerät die Darmflora aus ihrem Gleichgewicht und die schädlichen Mikroorganismen verdrängen die nützlichen.

Als Folge ist unser Immunsystem geschwächt und eventuelle Krankheitserreger haben es nun leichter, sich in unserem Körper breit zu machen.

Ist die Darmflora erst einmal aus dem Gleichgewicht gekommen, verbessert sie sich nicht von selbst. Wir müssen selbst aktiv werden, um die Darmflora wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Das heißt, sich mehr bewegen, gesünder essen, dass Rauchen aufgeben und stressfreier leben. Unterstützen im Heilungsprozess kann man den Darm mit Pro- und Präbiotika.
Inhalt

Der Darm
Daten zum Darm
Wie kommt die Darmflora ins Ungleichgewicht?
Kranker Darm – Symptome
Wie helfe ich meinem Darm?
Wenn mein Darm aus dem Gleichgewicht ist
Bilder: fotolia.de
Kranker Darm – Symptome

Der Darm sendet frühzeitige Signale, wenn sein Gleichgewicht gestört ist. So verschlechtert sich das Immunsystem und unser eigenes Wohlbefinden verschlechtert sich. Zudem kann es, wenn man nichts unternimmt zu chronischen Beschwerden kommen.

Bei einer gestörten Darmflora kann es zum Beispiel zu folgenden Symptomen kommen:


Wissenschaftler auf der ganzen Welt forschen zwischenzeitlich daran, um den Zusammenhang zwischen einer gestörten Darmflora und Krankheiten besser zu verstehen. Deutlich geworden ist, dass ein gesunder Darm eine Schlüsselfunktion für unsere Gesundheit hat.

Erwähnt sei hier noch, dass gerade Antibiotika, insbesondere Breitband-Antibiotika eine schädigende Wirkung auf die Darmflora hat. Häufig führt das zu Durchfall und Darmentzündungen. Antibiotika kann die Zusammenstellung der Darmbakterien auch dauerhaft verändern, denn das Antibiotikum tötet nicht nur die schlechten und gefährlichen Darmbakterien, sondern auch die guten, die wir für unser Immunsystem benötigen.

Ein Ungleichgewicht im Darm wird als Dysbiose bezeichnet. Die Bakteriengemeinschaft kann durch übermäßigen Alkoholkonsum, Medikamente, wie Antibiotika und Cortison oder Fehlernährung gestört sein.
Wie helfe ich meinem Darm?
Bild: pixabay website5
Unterstützen kann man seinen Darm, indem man zum Beispiel Stress abbaut und sich häufig entspannt. Das heißt auch ausreichend schlafen und sich regelmäßig bewegen. Alkohol und Kaffee sollte man nur in Maßen trinken und auf das Rauchen ganz verzichten.

Auch schwarzen Tee sollte man nur in Maßen trinken.

Verzichten sollte man zudem auf verarbeitete Lebensmittel und Fertigprodukte. Diese enthalten häufig Zusatzstoffe, die man nicht verträgt.
Vorheriger Beitrag: Darmflora aufbauen

Nächster Beitrag: Darmflora - Wenn mein Darm aus dem Gleichgewicht ist


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Zurück zum Seiteninhalt