Der Psychiatrische Patient hat Störungen seines Denkens - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt

Der Psychiatrische Patient hat Störungen seines Denkens

Krankheiten

Der Psychiatrische Patient hat Störungen seines Denkens, des Verhaltens, der Stimmung oder der sozialen Beziehungen.
Viele dieser Betroffenen sind nicht in der Lage Lebenskrisen selbstständig zu bewältigen. Sie benötigen Hilfestellung.

In einer akuten Situation stellen sich zwei Fragen

1. Liegt eine Selbst- oder Fremdgefährdung vor
2. Liegen unterschiedliche Angaben zwischen Patient und anderen vor.

Patienten mit psychiatrischen Krankheitsbildern dürfen unter anderem wegen der Gefahr eines möglichen Selbstmordversuchs niemals allein zu Hause verbleiben. Man muss immer dafür sorgen, dass Freunde, Nachbarn oder Angehörige bei dem Patienten verbleiben.

Tipps


Gespräche bei psychiatrischen Notfallpatienten

Für ruhige Umgebung sorgen. Unbeteiligte aus dem Raum schicken, Personen, zu denen der Patient eine gute vertraute Beziehung hat, sollen, wenn gewünscht, immer in erreichbarer Nähe bleiben.

Direkten Gesprächskontakt herstellen, Patient freundlich und ruhig, aber bestimmt ansprechen. Auf Beleidigungen oder Beschimpfungen gelassen reagieren. Auf gefährliche Gegenstände, z. B. Messer, Schusswaffen oder zerbrechliche Flaschen achten, evtl. Polizei anfordern.

Nach Symptomen fragen, Gründe des psychiatrischen Zustandes ermitteln.

Verwirrtheitszustände


Plötzlich akut auftretende Desorientiertheit und unzusammenhängendes verworrenes Denken. Meist liegt eine internistische oder neurologische Grunderkrankung wie z. B. Hypoglykämie, Hypotonie, Fieber oder eine Vergiftung vor.

Seitenanfang

Erkennen


  • Zeitliche Desorientiertheit

  • Umtriebigkeit

  • Verkennung der Umgebung, Angehörige, Freunde werden nicht erkannt

  • Verminderte Merkfähigkeit, Gedächtnislücken, Konzentrationsschwierigkeiten

  • Unzusammenhängende Sprache

  • Unfähigkeit zum geordneten Gespräch

Maßnahmen

  • Bedürfnis nach Geborgenheit, Sicherheit, Orientierung durch ruhiges verständnisvolles Auftreten und Handeln befriedigen, dabei versuchen, eine ruhige Sprache einzusetzen (kein Lautwerden, kein überstürztes Reden).
  • Wege sicher und barrierefrei gestalten, Patient ständig im Auge behalten
  • Die Lagerung des Patienten nach seinen Wünschen gestalten

Immer auf eigene Sicherheit achten!
Naturheilkunde


Angst vor Versagen und Nichtbestehen – Homöopathie hilft

Depressionen: Homöopathische Behandlung von Depressionen

Weitere Themen

Erkrankungen des Gehirns - Schaltkreise des Gehirns funktionieren
Psychiatrischen Patienten- die Erregung ist eine Steigerung
Behandlungsmöglichkeiten bei leichten und schweren Depressionen
Angst, wenn Angst zur Krankheit wird- Begleiter des Menschen
Symptome der Angst, körperlicher Reaktionen wie Schwindel
Innerer Unruhe- Ursachen, Symptome und depressiven Störungen
Gedächtnis des Menschen, wie funktioniert es?
Gedächtnisschwäche verstärkt sich- Die Gehirnleistung lässt nach
Gedächtniserkrankungen- Demenz ist der Überbegriff
Winterdepression oder Herbstblues – Depressive Verstimmungen

Vorheriger Beitrag: Krankheiten und Symptome Gehirn


Nächster Beitrag: Psychiatrischen Patienten- die Erregung ist eine Steigerung


Seitenanfang


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.

Zurück zum Seiteninhalt