Empfohlene Schüssler-Salze in den Wechseljahren (Klimakterium) - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt

Empfohlene Schüssler-Salze in den Wechseljahren (Klimakterium)

Krankheiten
Eine Art der sanften Behandlung von Wechseljahrsbeschwerden ist die Einnahme von Schüssler-Salzen. Diese haben den Vorteil, dass sie frei von Nebenwirkungen sind und zusätzlich noch den gesamten Körper stärken.

Es gibt Schüssler-Salze für allgemeine Wechseljahrsbeschwerden, aber auch Kombinationen für die Behandlung spezieller Beschwerden während der Wechseljahre.
Homöopathische Medikamente bei Wechseljahrsbeschwerden
Inhalt

Allgemeine Wechseljahrsbeschwerden (innerliche Anwendung)
Hitzewallungen (innerliche Anwendung)
Schweißausbrüche (innerliche Anwendung)
Nachtschweiß (innerliche Anwendung)
Migräne (innerliche Anwendung)
Schwindel (innerliche Anwendung)
Depressive Verstimmungen (innerliche Anwendung)
Gefühlsschwankungen (innerliche Anwendung)
Reizbarkeit (innerliche Anwendung)
Schlaflosigkeit (innerliche Anwendung)
Gelenkschmerzen (innerliche Anwendung)
Gelenkschmerzen (Salbe zur äußerlichen Anwendung)
Eierstockzysten (innerliche Anwendung)
Haarausfall (innerliche Anwendung)
Ödeme / Geschwollene Füße (innerliche Anwendung)
Osteoporose (innerliche Anwendung)
Osteoporose (Salbe zur äußerlichen Anwendung)
Trockene Haut (innerliche Anwendung und Salbe zur äußerlichen Anwendung)
Trockene Schleimhäute (innerliche Anwendung)
Orangenhaut (innerliche Anwendung)
Orangenhaut (Salbe zur äußerlichen Anwendung)
Venenschwäche / Krampfadern (Salbe zur äußerlichen Anwendung)
Übergewicht (innerliche Anwendung)
Allgemeine Wechseljahrsbeschwerden (innerliche Anwendung)

  • Nr. 1 Calcium Fluoratum
  • Nr. 7 Magnesium Phosphoricum
  • Nr. 24 Arsenum jodatum
  • Nr. 25 Aurum chloratum natronatum
Hitzewallungen (innerliche Anwendung)

  • Nr. 3 Ferrum Phosphoricum
  • Nr. 24 Arsenum jodatum
Schweißausbrüche (innerliche Anwendung)

• Nr. 11 Silicea
• Nr. 22 Calcium carbonicum
Nachtschweiß (innerliche Anwendung)

  • Nr. 11 Silicea
  • Nr. 20 Kalium aluminium sulfuricum
  • Nr. 23 Natrium bicarbonicum
  • Nr. 24 Arsenum jodatum
Migräne (innerliche Anwendung)

  • Nr. 7 Magnesium Phosphoricum
  • Nr. 8 Natrium Chloratum
  • Nr. 14 Kalium bromatum
  • Nr. 21 Zincum chloratum
  • Nr. 22 Calcium carbonicum
Schwindel (innerliche Anwendung)

  • Nr. 5 Kalium Phosphoricum
  • Nr. 6 Kalium Sulfuricum
  • Nr. 7 Magnesium Phosphoricum
  • Nr. 15 Kalium jodatum
  • Nr. 20 Kalium aluminium sulfuricum
Depressive Verstimmungen (innerliche Anwendung)

  • Nr. 5 Kalium Phosphoricum
  • Nr. 6 Kalium Sulfuricum
  • Nr. 7 Magnesium Phosphoricum
  • Nr. 11 Silicea
  • Nr. 14 Kalium bromatum
  • Nr. 15 Kalium jodatum
  • Nr. 17 Manganum sulfuricum
  • Nr. 22 Calcium carbonicum
Gefühlsschwankungen (innerliche Anwendung)

  • Nr. 16 Lithium chloratum
Reizbarkeit (innerliche Anwendung)

  • Nr. 13 Kalium arsenicosum
  • Nr. 15 Kalium jodatum
  • Nr. 19 Cuprum arsenicosum
  • Nr. 22 Calcium carbonicum
Schlaflosigkeit (innerliche Anwendung)

  • Nr. 5 Kalium Phosphoricum
  • Nr. 7 Magnesium Phosphoricum
  • Nr. 12 Calcium Sulfuricum
  • Nr. 13 Kalium arsenicosum
  • Nr. 14 Kalium bromatum
  • Nr. 19 Cuprum arsenicosum
  • Nr. 21 Zincum chloratum
  • Nr. 22 Calcium carbonicum
  • Nr. 25 Aurum chloratum natronatum
Gelenkschmerzen (innerliche Anwendung)

  • Nr. 1 Calcium Fluoratum
  • Nr. 17 Manganum sulfuricum
  • Nr. 20 Kalium aluminium sulfuricum
Gelenkschmerzen (Salbe zur äußerlichen Anwendung)

• Nr. 1 Calcium Fluoratum
• Nr. 6 Kalium Sulfuricum
• Nr. 17 Manganum sulfuricum
• Nr. 20 Kalium aluminium sulfuricum
Eierstockzysten (innerliche Anwendung)

  • Nr. 14 Kalium bromatum
  • Nr. 25 Aurum chloratum natronatum
Haarausfall (innerliche Anwendung)

  • Nr. 5 Kalium Phosphoricum
  • Nr. 11 Silicea
  • Nr. 15 Kalium jodatum
  • Nr. 21 Zincum chloratum
  • Nr. 25 Aurum chloratum natronatum
Ödeme / Geschwollene Füße (innerliche Anwendung)

  • Nr. 8 Natrium Chloratum
  • Nr. 10 Natrium Sulfuricum
  • Nr. 13 Kalium arsenicosum
  • Nr. 15 Kalium jodatum
Osteoporose (innerliche Anwendung)

  • Nr. 1 Calcium Fluoratum
  • Nr. 2 Calcium Phosphoricum
  • Nr. 17 Manganum sulfuricum
  • Nr. 22 Calcium carbonicum
Osteoporose (Salbe zur äußerlichen Anwendung)

  • Nr. 22 Calcium carbonicum
Trockene Haut (innerliche Anwendung und Salbe zur äußerlichen Anwendung)

  • Nr. 8 Natrium Chloratum
  • Nr. 20 Kalium aluminium sulfuricum
Trockene Schleimhäute (innerliche Anwendung)

  • Nr. 20 Kalium aluminium sulfuricum
Orangenhaut (innerliche Anwendung)

  • Nr. 9 Natrium Phosphoricum
  • Nr. 11 Silicea
Orangenhaut (Salbe zur äußerlichen Anwendung)

  • Nr. 9 Natrium Phosphoricum
  • Nr. 11 Silicea
Venenschwäche / Krampfadern (Salbe zur äußerlichen Anwendung)

  • Nr. 17 Manganum sulfuricum
  • Nr. 18 Calcium sulfuratum
Übergewicht (innerliche Anwendung)

  • Nr. 4. Kalium Chloratum
  • Nr. 7 Magnesium Phosphoricum
  • Nr. 9 Natrium Phosphoricum
  • Nr. 10 Natrium Sulfuricum
  • Nr. 12 Calcium Sulfuricum
  • Nr. 22 Calcium carbonicum
  • Nr. 23 Natrium bicarbonicum
  • Nr. 27 Kalium bichromicum
Anwendung

Anwendung der Tabletten: 3 bis 6-mal täglich 1 - 3 Tabletten
Hochdosierung: Alle 1 bis 10 Minuten 1 Tablette
Tabletten langsam im Mund zergehen lassen.
Vorheriger Beitrag: Homöopathische Medikamente bei Wechseljahrsbeschwerden

Nächster Beitrag: Ausfluss aus der Scheide - Homöopathische Behandlung


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Zurück zum Seiteninhalt