Die Wahrheit über Kaffe - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt

Die Wahrheit über Kaffe

News
Das Lieblingsgetränk der Deutschen ist Kaffee. In etwa drei bis vier Tassen Kaffee trinkt jeder Deutsche täglich.

Und jetzt einmal Zahlen zum Kaffee

  • Pro Tag werden ca. 2.25 Milliarden Tassen Kaffee getrunken.
  • Es leben über 25 Millionen Menschen vom Kaffeeanbau.
  • Das Koffein wird im menschlichen Gehirn genauso verarbeitet wie die Drogen Kokain oder Heroin. Natürlich ist der Effekt des Kaffees viel milder.
  • Um in etwa eine tödliche Dosis Koffein zu sich zu nehmen, müsste man 100 Tassen Kaffee in vier Stunden trinken.
  • Koffein macht bei regelmäßigem Gebrauch abhängig. Entzugserscheinungen können Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten und Trägheit sein.
Des Deutschen Lieblingsgetränk
Bild: website5
Inhalt

Langläufige Meinungen zum Kaffee lauten so:
Studien zum Kaffee
Metastudie Harvard
Karolinska Institut (Schweden)
Weitere Studien
Langläufige Meinungen zum Kaffee lauten so

  • Kaffee fördert Herz- und Kreislauferkrankungen.
  • Übersäuert den Magen.
  • Begünstigt langfristig Krebserkrankungen.

Ist Kaffee nun ein gesundheitsgefährdender Süchtigmacher oder aber ein Wundermittel?

Die Diplomökotrophologin Monika Bischoff vom Zentrum für Ernährungsmedizin und Prävention in München kann Kaffee sogar empfehlen. Sie führte aus, dass die Polyphenole, die im Kaffee enthalten sind eine positive Wirkung auf das Cholesterin hat. Durch Kaffe wird das gute Cholesterin, das HDL erhöht und das böse Cholesterin, das LDL gleichzeitig gesenkt. Weiter führt sie aus, dass auch Diabetiker ab und zu eine Tasse Kaffee trinken sollten, da der enthaltende Wirkstoff Chlorogensäure im Kaffee sich positiv auf den Insulinstoffwechsel auswirkt. Auch ist es eine falsche Annahme, dass Kaffee den Blutdruck langfristig in den gesundheitsgefährdenden Bereich bringt.
Studien zum Kaffee

In den vergangenen Jahren gab es viele Studien zum Kaffee. Dadurch wurden viele Mythen zum Kaffee aufgeklärt und entkräftet. Nach verschiedenen Studien gilt der Kaffee als Wundermittel.
Metastudie Harvard

In dieser Studie wurden 36 Studien zum Kaffe ausgewertet. Dadurch kamen Daten von 1,3 Millionen Menschen zur Auswertung.
Die Fragestellung war, ob ein Zusammenhang zwischen Kaffeekonsum und Herz- Kreislauf-Erkrankungen besteht.

Die Forscher kamen zu dem Ergebnis, dass Menschen, die zwischen drei und vier Tassen Kaffee pro Tag tranken ein geringeres Risiko hatten an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu leiden. Bei Personen die täglich durchschnittlich fünf Tassen tranken war das Risiko einer Erkrankung etwas höher. Das größte Risiko hatten mit Abstand jedoch Personen, die keinen Kaffee tranken.
Karolinska Institut (Schweden)

In einer weiteren Metastudie wurde untersucht ob ein Zusammenhang zwischen Kaffeekonsum und verschiedenen Krebsleiden besteht. Die Studie des Karolinska Instituts (Schweden) befasste sich mit Kaffeekonsum und Leberkrebs, ob hier ein Zusammenhang besteht. Ausgewertet wurden in dieser Metastudie Daten aus neun einzelnen Studien mit insgesamt 245.000 Menschen. Auch in dieser Studie zeigte sich, dass Menschen die täglich durchschnittlich zwei Tassen trinken, ein um 43 % geringeres Risiko haben, an Leberkrebs zu erkranken.
Weitere Studien

Beeinflusst Kaffee unsere innere Uhr?
Naturheilkunde – Kaffee gegen das Vergessen
Weiteres zu Kaffee
Naturheilkunde: Wird durch Kaffee dem Körper Wasser entzogen?
Ist Kaffee gesund?
Vorheriger Beitrag: Wie gefährlich ist die neue Pille wirklich?

Nächster Beitrag: Multiresistente Keime- Gefährlicher als Krebs?


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Zurück zum Seiteninhalt