Heilmed-Krankheit - Aktuelle Themen - Heilmed-Krankheit Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Heilmed - Krankheit
Direkt zum Seiteninhalt
Bild:pixabay website5
Bild: pixabay website5

Heilmed-Krankheit - Aktuelle Themen

Aktuell

Die Inhaltsstoffe des Arganbaumes, besonders das gewonnene Öl des Baumes, hat eine positive Wirkung auf den gesamten menschlichen Organismus. Der Baum ist einer der ältesten Bäume der Erde. Er wuchs schon vor über 80 Millionen Jahren in Südmarokko. Die ersten schriftlichen Erwähnungen stammen von den berühmten Arzt Ibn Al Baytar aus dem Jahr 1219. Der Arganbaum ist eine....


Die Schilddrüse hat eine schmetterlingsförmige Form. Das Organ liegt unterhalb des Kehlkopfes und schmiegt sich an die Luftröhre an. Aus Eiweiß und Jod produziert das Organ die lebenswichtigen Schilddrüsenhormone Trijodthyronin (T3) und Thyroxin (T4). Abgegeben werden diese Hormone über das Blut. Gesteuert wird die Schilddrüse....


Safran gehört zur Pflanzenfamilie der Schwertliliengewächse (Iridaceae) und der wissenschaftliche Name lautet „Crocus sativus). Um acht Gramm des Gewürzes herzustellen, benötigt man etwa achthundert Blüten der Pflanze. Preislich liegt der Safran in der gleichen Größenordnung wie Gold. Somit ist Safran das kostbarste.....


Für viele Frauen ist es sehr unangenehm, wenn die Brustwarzen jucken. Juckreiz an den Brustwarzen ist nicht nur ein lästiges, sondern auch ein psychisch belastendes Leiden. Der Großteil der Betroffenen sind Frauen, es kann aber auch bei Männern zu einem Jucken der Brustwarzen kommen. In der Öffentlichkeit wird dieses Problem nicht.....

Übersäuerung des Körpers (Azidose) - Was kann man tun?

Bei einer Übersäuerung des Körpers kommt der Säure-Basen-Haushalt aus dem Gleichgewicht. Übersäuerung bedeutet, dass der pH-Wert von Blut und Gewebe unter 7,35 sinkt. Hält der Zustand länger an, können die Zellen des Körpers schaden nehmen. Die Auswirkungen einer Azidose (Übersäuerung) reichen von kleinen Beschwerden...


Seit Jahrtausenden kommt Honig nicht nur als Lebensmittel zur Anwendung, sondern auch als Heilmittel gegen verschiedene Krankheiten. Besonders der neuseeländische Manuka Honig gilt als Allheilmittel. Schon die Neuseeländischen Ureinwohner, die Maoris, nutzten die Blätter des Manuka Strauchs zu Heilzwecken. So nutzten die Maoris....


Bei einem sogenannten Mausarm handelt es sich um eine Überbeanspruchung und Fehlbelastung des Arms, der Hand sowie auch des Schulter- und Nackenbereichs. Dabei kommt es zu Beschwerden, wie Taubheitsgefühl, Kribbeln, Missempfindungen bis hin zu starken Schmerzen. Hauptsächlich kommt der Mausarm bei Personen vor, die täglich....


Nach einer aktuellen Studie von Wissenschaftlern der Johns Hopkins Medicine kann mindestens eine Tasse Kaffee pro Tag das Risiko einer Nierenschädigung im Vergleich zu nicht Kaffeetrinkern verringern. Veröffentlicht wurde die Studie in der Fachzeitschrift Kidney International Reports. Die veröffentlichten Ergebnisse zeigen....

Endometriose – Behandlung durch entzündungshemmende Lebensmittel

An einer Endometriose leiden viele Frauen. Man spricht von einer Endometriose, wenn sich gebärmutterschleimhautartige Zellen außerhalb der Gebärmutterhöhle ansiedeln.
Häufig werden die Symptome der Endometriose mit normalen Menstruationsschmerzen verwechselt, so dass eine Diagnose daher oft überraschend für die betroffenen Frauen..


Endlich ist sie da – die Einschlafhilfe. Ein freiverkäufliches Produkt aus der Apotheke, in Form von Sprays, Tabletten oder Dragees, dass ein schnelles Einschlafen und einen erholsamen Schlaf verspricht. So wird es zumindest täglich in der Werbung versprochen. Doch was hat es eigentlich mit dem Wirkstoff Melatonin auf sich und was bedeutet....


Meist wird die Bauchspeicheldrüse mit der Regulation des Blutzuckers in Verbindung gebracht. Es ist aber nicht nur die einzige Aufgabe der Drüse. Sie spielt auch eine zentrale Rolle bei der Verdauung. Im Vergleich zu ihren Aufgaben ist die Bauchspeicheldrüse ein kleines Organ. Die Bauchspeicheldrüse befindet sich im.....


Als Petechien werden in der Medizin kleinste punktförmige Hauteinblutungen bezeichnet. Diese minimalen Einblutungen stammen aus den Kapillaren, also aus den feinsten äußeren Blutgefäßen. Sie können nahezu überall am Körper auftauchen, häufig jedoch an Armen und Beinen, am Bauch und Po und sogar in der Schleimhaut....


Pfeiffersches Drüsenfieber ist auch unter den Namen infektiöse Mononukleose oder Kusskrankheit bekannt. Überwiegend sind von einer Infektion mit dem Epstein-Barr-Virus, kurz EBV Kindergartenkinder, Grundschulkinder und junge Erwachsene im Alter von 15 bis 19 Jahren betroffenen. Bei dem Pfeiffersches Drüsenfieber handelt es.....


Es passiert kurz nach dem Baden in einem See – auf der Haut bilden sich rote Flecken und rote Quaddeln verbunden mit starkem Juckreiz. Schuld an dieser Hautirritation können Zerkarien sein. Das sind mikroskopisch kleine Saugwurmlarven, die sich im See befinden und in die Hautoberfläche eindringen. Bekannt ist diese allergische.....


Mediziner bezeichnen eine Schilddrüsenunterfunktion als Hypothyreose. Bei einer Hypothyreose kommt es zu einem Hormonmangel. Als Folge verlangsamen sich alle Stoffwechselprozesse des Körpers. Gerade bei häufigen Durchhängern, häufiger Müdigkeit oder depressiven Verstimmungen kann eine Schilddrüsenunterfunktion...


Mundschmerzen können von vielen verschiedener Erkrankungen verursacht werden. Das Syndrom des brennenden Mundes ist nicht zu verwechseln mit dem zeitweiligen Unbehagen, das viele Menschen nach dem Verzehr von stark reizenden oder sauren Speisen verspüren. Zu beobachten ist das Brennen im Mund häufig bei Patienten....


Ist das Geschmacksempfinden vollständig erloschen, spricht man von einer „Ageusie“. Abzugrenzen ist eine Ageusie von weiteren unterschiedlichen Geschmacksstörungen. Bei diesen Störungen ist die Geschmacksempfindung nicht vollkommen aufgehoben, sie ist jedoch stark verändert. Der medizinische Begriff für einen kompletten Verlust des....


Die Ohren gehen zu, man hört alles nur noch gedämpft und ein Druck ist auf den Ohren – dieses Gefühl in den Ohren kennen wohl die meisten von uns während einer Flugreise beim Starten und Landen. Es kann aber auch einfach so passieren, dass die Ohren zugehen. Es gibt mehrere Ursachen dafür, von einer Erkältung bis hin zu einem......

Arteriosklerose- Ursachen und Vorsorge

Eine Arteriosklerose, umgangssprachlich Arterienverkalkung, ist eine der häufigsten krankhaften Veränderungen der Arterien des Körpers. Bei dieser Erkrankung verengen sich die Arterien durch Ablagerungen an den Gefäßwänden. Die wichtigsten Erkrankungen, die durch eine Arteriosklerose verursacht werden können, ist der.....


„Wasser in den Fingern“ – so bezeichnet man umgangssprachlich geschwollene Finger. Es handelt sich hierbei um eine Flüssigkeitsansammlung bedingt durch einen Blutstau. Die Finger sind dick und gerötet und können sogar stellenweise aufplatzen und bluten. Die Beweglichkeit der Finger ist eingeschränkt, was für den Betroffenen sehr......


Gründe für einen schwankenden Blutdruck sind vielfältig. Der Blutdruck besteht aus einem Wechselspiel zwischen körpereigene Einflüsse wie Hormone und Stoffwechsel (endogene Einflüsse) und äußerlichen Einflüssen wie zum Beispiel Aktivität, Strss und Trinkmenge (exogene Einflüsse).....


Im Darm leben Billionen von Bakterien. Diese Mikroorganismen bilden die natürliche Darmflora, zu denen auch Probiotika und Präbiotika gehören. Die natürliche Darmflora wird auch als Mikrobiom bezeichnet. Probiotika sind Zubereitungen, die lebensfähige Mikroorganismen enthalten, zum Beispiel Milchsäurebakterien und Hefen. Präbiotika...


Seit vielen Jahren gehören die Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu den häufigsten Erkrankungen. Mit dem Begriff Herz-Kreislauf-Erkrankungen werden alle Erkrankungen des Herzens und Erkrankungen der Blutgefäße zusammengefasst. Jeder, der an einer Herzerkrankung leidet, sollte seine Lebensführung täglich überprüfen und auch.....


Eine dauerhafte Fehlhaltung führt zu Haltungsschäden und letztendlich zu Körperschmerzen. Auch eine vorübergehende Schonhaltung, die häufig nach einem Unfall eingenommen wird, führt zu Schmerzen bedingt durch die falsche Körperhaltung.
Von einer Fehlhaltung spricht man, wenn die Körperhaltung und der Bewegungsablauf...


In Deutschland ist der Darmkrebs eine der häufigsten Krebserkrankungen. Unter dem Begriff Darmkrebs werden, medizinisch gesehen, Erkrankungen im Dickdarm, im Mastdarm und des Afters zusammengefasst. Bei Frauen ist der Darmkrebs, nach dem Brustkrebs, die zweithäufigste und bei Männern die dritthäufigste Krebsart. Das Risiko...


In Deutschland gibt es ca. 15.000 Neuerkrankungen an Blasenkrebs pro Jahr. Von der Krankheit betroffen sind überwiegend Männer. So kommt es bei Männern zu ca. 11.000 Neuerkrankungen im Vergleich zu den Frauen, die bei ca. 4.000 Neuerkrankungen pro Jahr liegen. Bei den Frauen kommt es aber häufiger zu Todesfällen. So sterben....


Durch einen Mangel an rotem Blutfarbstoff, dem Hämoglobin, ist auch die Zahl der roten Blutkörperchen, den Erythrozyten verringert. Der Mangel führt dazu, dass das Blut weniger Sauerstoff zu den Organen transportiert. Ein Erwachsener hat etwa 3,5 bis 5 Liter Blut, dass entspricht ca. 70 Milliliter Blut pro Kilogramm Körpergewicht....


Die Gürtelrose ist ein gürtelähnlicher, stark schmerzender Hautausschlag. Verursacht wird die Gürtelrose durch eine Infektion mit dem Windpocken Virus („Varicella-Zoster-Virus“). Der Virus gehört zur Familie der Herpes Viren. Dieser Virus kann zwei Krankheitsbilder auslösen. Es kommt bei einer Infektion zunächst zu Windpocken...


Im Laufe der Jahre verändert sich unser Körper, vor allem die sichtbare Veränderung, wie graues oder schütteres Haar oder die ungewünschten Falten machen uns zu schaffen. Immerhin nutzt dies eine riesige Kosmetikindustrie für sich, um uns in täglicher Werbung zu suggerieren, dass bestimmte Produkte diesen Alterungsprozess...


Eine Knochenhautentzündung kann mehrere Ursachen haben. Unsere Knochen sind umgeben von einem Bindegewebe, der Knochenhaut. Ist diese Haut entzündet, ist das sehr schmerzhaft. Als Ursache kommen verschiedene Faktoren in Betracht. So kann es z. B. bei Sportlern, besonders bei Langläufer, häufiger durch Überlastung zu einer...


Bei dem Roemheld-Syndrom kommt es u. a. zu einem Engegefühl in der Brust. Weitere Beschwerden können Brust- und Herzschmerzen und Atemnot sein. Das Roemheld-Syndrom, auch als Gastrokardiales-Syndrom bezeichnet, stellt, wie alle anderen Syndrome, keine eigenständige Krankheit dar, sondern setzt sich aus mehreren....


Eine Fibromyalgie ist schwer zu erkennen. Bleierne Erschöpfung, chronische Schmerzen oder depressive Verstimmung - das alles kann an einer Erkrankung liegen- einer Fibromyalgie. Die Fibromyalgie ist eine sogenannte Autoimmunerkrankung und wurde bisher noch nicht ausreichend erforscht. Geklärt ist nach wie vor nicht, ob die....


Bei der Scheuermann-Krankheit, genauer bezeichnet als Morbus Scheuerman, handelt es sich um eine bei Jugendlichen häufig auftretende Wachstumsstörung der Wirbelsäule. Unbehandelt kann diese Wachstumsstörung im späteren Verlauf zu Fehlhaltungen und starken Rückenschmerzen führen. Es bildet sich ein Rundrücken (Buckel). Früher...


Der sogenannte Wasserbruch (medizinisch Hydrozele) ist eine gutartige und meist schmerzfreie Veränderung am Hoden. Es handelt sich hierbei um eine Flüssigkeitsansammlung im Hoden. Die Erkrankung kann angeboren sein oder erworben sein. Betroffene spüren eine schmerzlose Schwellung des betroffenen Hodens. Die....


Immer wieder hört und liest man in den letzten Jahren über die Raupen mit dem seltsamen Namen „Eichenprozessionsspinner“. Wer mit der Raupe bzw. mit deren feinen Haaren in Berührung kommt, kann einen sehr unangenehmen juckenden Hautausschlag bekommen. Darüber hinaus kann durch den Kontakt ein allergischer Schock ausgelös..


Von einer Meniskusverletzung liest oder hört man meist in Zusammenhang mit einem Sportunfall, häufig bei Fußballspielern oder Skiläufern. Zu einem Meniskusriss kann es allerdings auch durch allgemeinen Gelenkverschleiß im Alter kommen. Es handelt sich dabei um eine Verletzung im Kniegelenk. Bei einem Meniskusriss schwillt das Knie.....


Der Schmerz ist ein Alarmsignal des Körpers. Er signalisiert dem Körper, dass etwas nicht stimmt. Schmerzen im Bauchraum sind ein unspezifisches Symptom, hinter dem sich eine Vielzahl von Beschwerden, Funktionsstörungen und Erkrankungen (Infektionen, Entzündungen, Geschwüre) von Organen verbergen kann. Schmerzen....


Mediziner nennen eine Entzündung der Magenschleimhaut, das ist die Gewebeschicht, die das Innere des Magens auskleidet- Gastritis. Mögliche Anzeichen einer Gastritis kann ein ständiges Aufstoßen, Magenschmerzen, Magendrücken, Übelkeit und Appetitlosigkeit sein. Für das verspeiste Essen gilt der Magen als Zwischenspeicher. Das verspeiste....


Es gibt eine Vielzahl von Hausmitteln, die bei einer Nasennebenhöhlenentzündung helfen können. Die besten Sinusitis Hausmittel sind: Myrte: Die ätherischen Öle der Myrte wirken entzündungshemmend und sind in der Apotheker erhältlich.Schlüsselblumen (Primelwurzel): In den Wurzeln sind Inhaltsstoffe enthalten, die das Sekret der.....


Der Begriff Noroviren umfasst eine ganze Gruppe von Viren. Sie bestehen aus mehreren Subtypen und nur einige von ihnen sind für den Menschen gefährlich. Gefährlich sind für den Menschen nur die sogenannten „humanen Noroviren“. Diese Viren sind verantwortlich dafür, wenn es zu einer Erkrankung kommt. Neben dem Rotavirus....


Blähungen (Flatulenz), ein Thema über das man nicht spricht. Hat man dieses Problem, macht der Betroffene meist auch einen großen Bogen um eine Arztpraxis. Das ist natürlich falsch. Sollten Blähungen einem wirklich das Leben schwer machen oder der Eindruck entsteht, dass mit dem geblähten Bauch etwas nicht stimmt, sollte.....


Zu einem Schlafapnoe-Syndrom kommt es ca. bei 2 bis 3 Prozent der erwachsenen Bevölkerung. Überwiegend betroffen ist die ältere Bevölkerung. So verhält es sich auch mit dem Schnarchen. Während im Alter von unter 20 Jahren nur etwa jeder zehnte schnarcht, sind es ab Mitte der sechziger schon 40 bis 50 Prozent der Erwachsenen.


Ayurveda bedeutet- Ayur Leben und Veda Wissenschaft. Es ist die 5.000 Jahre indische Wissenschaft des Lebens. In dem Ayurveda wird, medizinisch gesehen, der Mensch ganzheitlich gesehen. Es wird jeder Mensch, je nach seiner Veranlagung einer der drei Basistypen, den sogenannten Doshas zugeordnet. Im Einzelnen werden sie Vata....


Man muss nicht gleich bei leichten Beschwerden (Erkrankungen) zu Medikamenten greifen. Bei vielen leichten Beschwerden kann man auf sanfte Heilmittel zurückgreifen. Einfache Kräuter-Heiltees kann man einfach selber machen. Dazu muss man nicht unbedingt die Kräuter selber suchen, es gibt die Kräuter in guter getrockneter....


Unterschiedliche Behandlungsmethoden: Die Schulmedizin, die Heilpraktikeranwendungenund die Selbstbehandlung. Bei verantwortungsbewussten Ärzten kommt heute schon moderne und anerkannte Naturheilkunde in Ihrer Behandlung vor. Wenn ein Arzt sein medizinisches Wissen sowie seine....
Naturheilung - Die Selbstbehandlung
Bild: website5

Eine übermäßige fettige Haut wirkt ölig, glänzt und neigt zu Unreinheiten. Verursacht wird das durch die Talgdrüsen, die sich in der Lederhaut (Dermis) befinden. Sie produzieren zu viel des eigentlichen nützlichen Schmierstoffes, der die Haut geschmeidig hält. Die Talgproduktion dient der Haut eigentlich als Schutz vor äußerlichen.....


Von der römischen Kamille gibt es zwei Pflanzenarten. Zum einen die „Gefüllte Römische Kamille“ und zum anderen die „Ungefüllte Römische Kamille“. In Deutschland wird überwiegend die „Echte Kamille“ genutzt. In zum Beispiel Frankreich oder England ist jedoch die Römische Kamille wesentlich beliebter. Die Römische Kamille, der......


Das Leberblümchen war und ist eine wichtige Heilpflanze in der Naturheilkunde. Es ist eine kleine blaublühende Pflanze, die in Wäldern im Halbschatten wächst. Heute steht das Leberblümchen unter Naturschutz. Natürliche Vorkommen sind daher tabu und dürfen nicht gesammelt werden. Im Jahr 2013 war die Heilpflanze Blume des Jahres...


Weitgehend durchgesetzt hat sich bei uns die Kuhmilch. Milch ist nicht gleich Milch. Wer z. B. Kuhmilch nicht verträgt, kann auf Ziegenmilch umsteigen. Ziegenmilch-
Ziegenmilch oder Käse enthalten mehr mittelkettige Fettsäuren als Kuhmilch. Die durchschnittliche Größe der Fettkügelchen beträgt 3,5µm. Damit sind die......


Angebaut wird die Gartenkresse in Form von Keimlingen und auch so verwendet.
Kultiviert wurde die Gartenkresse schon vor langer Zeit im Iran. Dort wird auch die ursprüngliche Heimat der Pflanze vermutet. Auf dem Speisezettel ist die Gartenkresse schon seit der Antike. Die Gartenkresse gedeiht rasch und wächst beinahe in.....
Naturheilkunde - Heilerde
Bild: pixabay website5

Der Hund gilt ja bekanntlich als bester Freund des Menschen – aber darf er auch Wunden ablecken, so dass diese sogar dadurch schneller abheilen? Im Mittelalter zumindest glaubten die Ärzte daran. So beobachteten sie, dass die Hunde ihre Wunden instinktiv lecken, was dem Heilungsprozess förderte. Die Ärzte ließen daraufhin......


Der Gelbe Jasmin trägt eigentlich einen falschen Namen, da er im botanischen Sinne nicht zur Gattung Jasminum gehört. Als Gelber Jasmin wurde dieser giftige Strauch wohl benannt, weil seine gelben Blüten einen intensiven Duft verströmen, der stark an den Geruch des echten Jasmins erinnert. Die immergrüne Pflanze wird auch als.....


Kratzbeeren sind enge Verwandte der Blaubeeren. Der Geschmack der Kratzbeeren ist nicht so intensiv, wie die der Blaubeeren und zudem säuerlich. Die Früchte und Blätter sind jedoch gute Vitaminspender und eignen sich für einen gesunden Tee hervorragend.
Die Kratzbeeren gehören zur Pflanzenfamilie der Rosengewächse (Rosaceae), die....


Die Silberdistel hat eine lange Tradition in der Heilkunde. Die Extrakte der Heilpflanze wirken antibiotisch, krampflösend und schweißtreibend. So helfen sie unter anderem bei Erkältung, Fieber und Bronchitis. 1997 war die Silberdistel Pflanze des Jahres.


Früher war die Quitte eine begehrte Frucht. Leider gehört sie heute zu den vergessenen Obstsorten. Fragt man jedoch unsere Großmütter, haben die die Quitte sehr geschätzt. Gerade im Winter haben sie aus der Quitte zum Beispiel Quittenmus und Quittenbrot hergestellt. Das Quittenbrot wurde häufig zusammen mit Keksen auf den......

Bärlauch (Allium ursinum) – Naturheilkunde

Eines der bekanntesten heimischen Heilkräuter ist der Bärlauch. Das Wildkraut gehört zu den Lauchgewächsen und hat den botanischen Namen Allium ursinum. Bärlauch ist Heilkraut und Gewürzkraut gleichzeitig. Bärlauch wird in der Naturheilkunde auch als Hexenzwiebel oder Waldknoblauch bezeichnet. Das Wildkraut wurde schon.....
Bilder: pixabay website5

Jeder kennt es - gerötete Augen, entstanden durch Trockenheit, einer Bindehautentzündung oder Fremdkörper. Mit einer verbundenen Sehstörung und Schmerzen sollte man sofort einen Augenarzt aufsuchen. Das rote......


Jeder kennt das - mit einem Mal ist es vorbei mit der Konzentration. Das kann während der Arbeit passieren oder während eines Gespräches oder in einer anderen Situation – die Gedanken schweifen ungewollt ab oder der Kopf ist einfach „leer“. Tritt die Konzentrationsschwäche oder auch Konzentrationsstörung gelegentlich auf, so.......
Bilder: pixabay website5

Die Akupressur ist ein fester Bestandteil der Heilmethoden in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und wird seit vielen tausend Jahren angewendet. Und auch hier wird die Akupressur, auch Akkupunktmassage genannt, seit vielen Jahren alternativ oder begleitend.....


Kinder haben wesentlich öfters eine Erkältung als Erwachsene. Auch verteilen Kinder den Erreger im Gesicht, da sie sich noch nicht richtig die Nase putzen können. Dadurch geben sie den Erreger auch schneller weiter. Ein grippaler Infekt kündigt sich meist durch ein.....


Leidet man schon an einer Blasenentzündung, ist ein Gang zum Arzt unumgänglich. Eine Blasenentzündung sollte nicht selbst behandelt werden. Bewährte Hausmittel können die ärztliche Therapie jedoch unterstützen. So können zum Beispiel das Goldrutenkraut oder Birkenblätter...
Übelkeit und Erbrechen
Vorheriger Beitrag: Start

Nächster Beitrag: Naturheilkunde und Naturheilverfahren Einführung


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Zurück zum Seiteninhalt