Fremdkörper im Auge – Was tun? - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt
Fremdkörper im Auge – Was tun?

Befindet sich ein Fremdkörper im Auge, kann sich die schmerzempfindliche Bindehaut oder die Hornhaut verletzten.

Eine Verletzung kann zu einer Entzündung führen.

Ein Fremdkörper kann in fast jeder Situation ins Auge kommen. So zum Beispiel beim Spielen mit Kindern, durch Insekten oder durch Sandkörner bei Wind oder Durchzug. Auch beim Sport oder am Arbeitsplatz durch Splitter oder Verätzungen.
Fremdkörper im Auge – Erste Hilfe
Bild: pixabay website5
Fremdkörper im Auge – Symptome

Diese Symptome treten auf, um einen oberflächlichen Fremdkörper zu entfernen. Wird der Fremdkörper z. B. durch die Tränen herausgespült lassen die Beschwerden kurz danach nach.

  • Augenzwinkern
  • das betroffene Auge tränt
  • unangenehmes Gefühl im betroffenen Auge
  • gerötete Bindehaut
  • Schmerzen am betroffenen Auge

Tritt der Fremdkörper jedoch in das Augengewebe ein und bleibt in der Horn- oder Bindehaut stecken, könnten folgende Symptome hinzukommen.

  • Schmerzen
  • Starke Rötung des betroffenen Auges
  • krampfartiger Verschluss des Auges
  • Sehverschlechterung
  • Verschwommenes Sehen
  • Schwellung des Augenlides
  • Entzündungen durch verschmutzte oder keimbelastete Fremdkörper
  • Drohende Blindheit bei fehlender Behandlung

Fremdkörper im Auge – Erste Hilfe

Auf keinen Fall mit den Fingern am Auge reiben. Durch das Reiben kann der Fremdkörper in die Bindehaut oder den Augapfel gerieben werden.

Zudem dürfen Sie einen Fremdkörper, der das Auge bereits geschädigt hat, auf keinen Fall entfernen.
Bild: pixabay website5
Staubteilchen oder Wimpern kann man fast immer selbst entfernen. Versuchen Sie, den Fremdkörper mit einem sauberen Tuch vom Unterlid aus zur Nase hin aus dem Auge wegzuwischen.

Sollte es nicht möglich sein, einen Fremdkörper aus den Augen zu entfernen, sollten Sie schnellst möglich einen Augenarzt aufsuchen, um weitere Verletzungen des Auges zu vermeiden. Bei schon vorhandenen Verletzungen, wie z. B. einem Glassplitter im Auge, ist sofort der Rettungsdienst zu verständigen. Wählen Sie dann den Notruf 112.

Stellen Sie das Auge bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes ruhig. Am besten gelingt das, wenn Sie beide Augen vorsichtig mit einem keimfreien (sterilen) Tuch bedecken.

Ratsam ist es auch bei kleinen Fremdkörper einen Augenarzt aufzusuchen, denn nur ein Augenarzt kann erkennen, ob das Auge schon geschädigt wurde, oder ob sich noch Teile vom Fremdkörper im Auge befinden.
Weitere Themen - Augen


Augenerkrankungen- Augenrötungen - Woher?
Augenerkrankungen- Blutungen unter der Bindehaut (Hyposphagma)
Augenerkrankungen- Sjögren-Syndrom- Amyloidosen, Sarkoidosen
Augenerkrankungen- Hornhautentzündung (Keratitis)
Augenerkrankungen- Lidhaut und Lederhautentzündungen
Augenerkrankungen- Regenbogenhaut und des Ziliarkörpers
Augenerkrankungen- Der Glaukomanfall und ein paar Tipps zum Auge
Augenzucken (Neurologie)- Unbewusste Augenbewegungen

Naturheilkunde


Was ist Augenakupunktur - Naturheilung
Therapien mit naturheilkundlicher Alternative bei Augenerkrankungen

Trockene Augen (Keratokonjunktivitis sicca) - Naturheilung

Vorheriger Beitrag: Netzhautablösung – Behandlung, Prognose und Vorsorge

Nächster Beitrag: Schielen (Strabismus)


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Zurück zum Seiteninhalt