Herzgesunde Ernährung auch mit Fleisch und Milchprodukten - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt

Herzgesunde Ernährung auch mit Fleisch und Milchprodukten

Krankheiten
Eine neue Studie hat gezeigt, dass nicht nur eine pflanzliche Ernährung mit Obst, Gemüse und Nüssen gut für das Herz ist, sondern das auch unverarbeitetes Fleisch und Milchprodukte sich positiv auf das Herz auswirken können.

Die Autoren der Studie weisen jedoch darauf hin, dass das Studienergebnis nicht zum übermäßigen Verbrauch von Fleisch betrachtet werden sollte.

Es gibt viele Studien für die Herzgesundheit, wodurch sich gezeigt hat, dass die pflanzliche Ernährung für die Gesundheit des Herzens von Vorteil ist. So fanden zum Beispiel Wissenschaftler heraus, dass eine Ernährung mit viel Vollkornprodukten und Nüssen das Risiko von Herzerkrankungen mindern kann. Auch eine mediterrane Küche mit viel Gemüse und bestimmten Früchten, wie zum Beispiel Bananen und Avocados verringern das Risiko an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu erkranken.
Naturheilkunde - Herzgesundheit
Bild: pixabay website5
So sollen nach der neuen Studie auch unverarbeitetes Fleisch und Milchprodukte herzgesund sein.

Bisher galten Milchprodukte wegen ihres gesättigten Fett für nicht herzgesund.

Wissenschaftler fanden in einer Studie heraus, die vor einigen Wochen veröffentlicht wurde, dass der Verbrauch solcher Fette in Joghurt, Käse, Butter und Milch nicht zu einem erhöhten Risiko der Herzkrankheit führt.
Bild: pixabay website5
Prof. Dr. Salim Yusuf (McMaster University, Hamilton, Canada) führte auf dem Europäischen Kongress für Kardiologie, auf dem er die PURE-Studie erläuterte, aus, „was herzgesunde Ernährung wirklich ist, unterscheidet sich häufig von dem, was viele dafür halten“. Publiziert wurde sie Studie zeitgleich im Fachmagazin The Lancet.

So zeigten die Ergebnisse, dass Milchprodukte und Fleisch herzgesund sind und zur Langlebigkeit beitragen könnten und dass diese Aussage von herkömmlichen Ernährungsempfehlungen abweicht, so Prof. Dr. Salim Yusuf.
Prof. Dr. Salim Yusuf wies jedoch darauf hin, dass nur nicht-verarbeitetes Fleisch Teil einer herzgesunden Ernährung sei. Zudem sollte die konsumierte Menge raffinierter Kohlenhydrate begrenzt werden. Meist wird aus den raffinierten Kohlehydraten industriell die Ballaststoffe entfernt. So dass zum Beispiel aus Vollkornmehl Weißmehl wird oder aus Zuckerrohr oder Zuckerrüben Haushaltszucker.

Studie

Die Studie wurde aus fünf Studien mit mehr als 208.000 Teilnehmern aus 50 Ländern in fünf Kontinenten zusammengefasst.

Ziel der Studie war es, Bestandteile internationaler Diäten zu identifizieren, die Herzgesundheit und Langlebigkeit förderten.

Das Ergebnis der Studie war, dass Menschen mit einer Diät, die Obst, Gemüse, Nüsse, Fisch, Milchprodukte und Fleisch bevorzugten, ein niedriges Risiko hatten an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung zu erkranken oder gar daran zu versterben.

Das soll natürlich kein Freibrief für einen exzessiven Fleischkonsum oder übermäßig viel fetten Käse sein.

Das Forscherteam um Prof. Yusuf entwickelten für ihre Studie einen speziellen Ernährungsqualitäts-Score. So wurden die Teilnehmer von insgesamt fünf internationaler Studien, je nach Qualität ihrer Ernährung, in fünf Gruppen aufgeteilt.
Danach wurde die einzelnen Gruppen so eingestuft, wie hoch das Risiko ist, an einer Herz-Kreislauf-Krankheit zu erkranken oder gar zu versterben.

Danach wurden die Zusammenhänge zwischen Nahrungsqualität, Krankheit und Tod bei zunächst 138.527 Menschen zwischen 35 und 70 Jahren untersucht. Diese waren laut PURE-Studie ohne Erkrankung. Anschließend wurden die Ergebnisse überprüft bei 31.546 Patienten mit einer Herz-Kreislauf-Krankheit aus der ONTARGET und der TRANSCEND-Studie und 20.834 Patienten mit einem ersten Schlaganfall aus der INTERSTROKE Studie.
Bild: pixabay website5
Nach einer durchschnittlichen Nachbeobachtungszeit von 9,1 Jahren gab es 6.821 Todesfälle und 5.466 kardiovaskuläre Ereignisse einschließlich Tod durch kardiovaskuläre Erkrankungen, nicht tödliche Herzinfarkte, Schlaganfälle und Herzinsuffizienz.

Das Fazit der neuen Studie: Menschen mit einer Ernährungsweise, die Obst, Gemüse, Nüsse, Fisch, Milchprodukte und Fleisch betont, hatten das niedrigste Risiko einer Herz-Kreislauf-Erkrankung oder daran zu versterben.

Anderen Studien zeigten vergleichbare Ergebnisse.

Prof. Dr. Ulf Landmesser (Charité, Berlin) kommentierte die Studienergebnisse folgendermaßen: „Diese Ergebnisse dürfen aus kardiologischer Sicht nicht als Freibrief für einen exzessiven Fleischkonsum interpretiert werden – von übermäßigem Fleisch- und Wurstwaren wird ohnehin ausdrücklich abgeraten – sondern als Plädoyer für eine ausgewogene Ernährung“.
Vorheriger Beitrag: Herzschmerzen - Broken-Heart-Syndrom

Nächster Beitrag: Cor pulmonale (Lungenherz)- druckbelastetes rechtes Herz


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Zurück zum Seiteninhalt