Lungen- Erkrankung- die mit der Atmung zusammenhängen - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt

Lungen- Erkrankung- die mit der Atmung zusammenhängen

Krankheiten

Erkrankungen, die mit der Atmung zusammenhängen, werden von den Betroffenen und seinem Umfeld als sehr bedrohlich angesehen. Der Patient ist aufgeregt und unruhig.

Die erste Maßnahme wäre für alle- Ruhe ausstrahlen.

  • Asthma bronchiale
  • COPD (Chronische Lungenerkrankung)
  • Emphysem (Austausch von Sauerstoff und Kohlendioxid in der Lunge gestört)
  • Pneumonie (Lungenentzündung)
  • Bronchitis
  • Pneumo- oder Hämatothorax (Pneumothorax entsteht, wenn sich zwischen den beiden Schichten des Brustfells Luft ansammelt. Als Hämatothorax wird eine Blutansammlung im Thorax bezeichnet.
  • Lungenembolie
  • Lungeninfarkt
  • Übergewicht
  • Trauma
  • Tumor
  • Vergiftungen

Seitenanfang

Ansicht Lunge
Bild: fotolia

Stridor, Giemen

Krankhafte Atemgeräusche durch Verengung der Luftwege,  pfeifendes Geräusch:

Einatmung

  • Durch Verengung der Atemwege

  • Struma (krankhaft vergrößerte Schilddrüse)

  • Stimmbandlähmung

  • Erkrankung von Kehlkopf und Luftröhre


Ausatmung

  • Atemwegserkrankung z. B. Asthma bronchiale
  • Fremdkörperaspiration
  • Schwere Atemwegserkrankung


Atemnot gehört neben Husten (mit oder ohne Auswurf), Bluthusten und Brust-schmerzen zu den vier Hauptursachen für Erkrankungen der Atemwege und der Lungen. Eine typische Ursache ist die Herzschwäche. Manchmal geht die Ausat-mung in eine erschwert keuchende Atmung über, ähnlich einem Bronchialasthma. Daher rührt der Name Herzasthma (Asthma cardiale).

Seitenanfang

Ein pfeifendes oder ziehendes Geräusch beim Einatmen weist auf eine Verlegung der Atemwege hin, etwa der Luftröhre (eine Erkrankung der Luftröhre kann aber auch vorliegen). Brodelndes Atmen weist auf Wasser in der Lunge hin, z. B. bei einem Lungenödem durch Herzversagen.

Beides sind Notfälle

Was tun bei Atemnot?

Wenn Luftnot auftritt, sollte man auf jeden Fall einen Arzt hinzuziehen. In einer be-drohlichen Lage muss man sofort die Rettungsleitstelle anrufen (Tel.: 112). Ist  die Erkrankung bekannt, wie z. B. Asthma oder Herzschwäche, sollte man bei Verände-rungen der Erkrankung seinen Arzt hinzuziehen, aber auch hier kann es zu einer akuten Verschlechterung kommen, auch hier ist der Notarzt anzufordern. Es kann sein, dass in solchen Fällen die Behandlung umgestellt werden muss, so dass ein Klinikaufenthalt unumgänglich ist.

Seitenanfang

Man kann aber auch viel selbst unternehmen um seine Atemwege freizuhalten

  • Rauchverzicht

  • Gewichtskontrolle

  • Einnahme von Medikamenten nach Plan

  • Atemtherapie

  • Entspannungsübungen

  • Richtiges Maß an Bewegung

  • Spaziergänge


Das gilt selbst bei deutlichen Einschränkungen, wie beispielsweise eine Herz- oder Lungenerkrankung mit sich bringen kann.

Vorheriger Beitrag:
Krebsrisiko erhöht durch Parodontitis


Nächster Beitrag: Lungenerkrankung von Bronchien und Lungen- COPD- Atemwegserkrankung


Seitenanfang


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.

Zurück zum Seiteninhalt