Naturheilkunde - Nudelwasser zu schade zum Wegschütten - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Direkt zum Seiteninhalt
Naturheilkunde - Nudelwasser zu schade zum Wegschütten
Nudelwasser weiter zu verwenden klingt nicht besonders gesund. Man stellt sich im besten Fall eine leckere Pasta vor, aber dass man das Nudelwasser vielseitig verwenden kann, daran denkt keiner.

Das Nudelwasser kann man in vielfältiger Weise weiterverwenden.

So zum Beispiel für:

  • eine kräftige Haarkur
  • für strapazierte Füße

Im Haushalt zum Beispiel für:

  • als Reiniger für glatte Oberflächen
  • zum Reinigen von Geschirr
  • zur Pflege von Zimmerpflanzen

In der Küche zum Beispiel für:

  • für Pizza- und Brotteich
  • für Soßen, Suppen und Pestos
  • für Dampfgaren
  • zum Einweichen von Erbsen, Linsen und Co.
Inhalt

Eine kräftige Haarkur
Nudelwasser für gestresste Füße
Reinigen von glatten Oberflächen und Geschirr
Nudelwasser für Pflanzen
Nudelwasser für Pizza- und Brotteich
Nudelwasser verwenden für Soßen, Suppen und Pestos
Nudelwasser zum Dampfgaren
Nudelwasser zum Einweichen von Erbsen, Linsen und Co. Nutzen
Bilder: pixabay website5
Eine kräftige Haarkur

Eine Haarkur mit Nudelwasser klingt erstmal komisch. Aber es funktioniert hervorragend.

Aber Achtung, lassen Sie das Nudelwasser erstmal abkühlen um Verbrühungen der Kopfhaut zu vermeiden.

Für eine kräftige Haarkur spült man die Haare ausgiebig und lässt das Nudelwasser zehn Minuten wirken. Danach werden die Haare ausgespült und wie gewohnt mit Shampoo gewaschen.

Die Haare werden durch das Salz und der Stärke des Nudelwassers glänzend und geschmeidig gemacht.

Die Haarkur mit Nudelwasser kann man ein bis zweimal im Monat wiederholen.
Nudelwasser für gestresste Füße

Das Nudelwasser kann man auch für ein wohltuendes Fußbad verwenden. Gerade nach einer langen Wanderung oder bei unangenehmen Schuhen hilft ein Fußbad mit frischem Nudelwasser wohltuend.

Das Nudelwasser sollte eine angenehme Temperatur von 40 Grad haben, dass wärmt die Füße und entspannt die Muskeln. Zudem sorgen die zusätzlichen Mineralien im Nudelwasser für eine geschmeidige Haut.
Naturheilkunde Nudelwasser
Bild: pixabay website5
Reinigen von glatten Oberflächen und Geschirr

Durch die Inhaltsstoffe Stärke und Salz im Nudelwasser, die hilfreich gegen Fett, Verkrustungen und Schlieren sind, kann man das Wasser zum Reinigen nutzen.

Stärke löst den Schmutz genauso gut wie chemisches Putzmittel und ist im Nudelwasser reichlich vorhanden.

Die Flüssigkeit eignet sich daher hervorragend, um dreckiges Geschirr abzuwaschen oder Pfannen und Töpfe einzuweichen.

So bindet die Stärke das Fett und das Salz kann unangenehme Gerüche binden. Um auch Kalk zu bekämpfen, kann man dem Nudelwasser ein wenig Essigessenz zumischen.

Mit dieser Mischung kann man auch Badoberflächen und Fensterscheiben streifenfrei reinigen.

Um die Bildung von Stärkeflecken zu verhindern, sollte man mit ausreichend Wasser nachspülen.
Nudelwasser für Pflanzen

Da Nudelwasser reich an Mineralien ist, eignet es sich hervorragend zum Blumengießen. Gießen sollte man die Pflanzen jedoch nur mit lauwarmem Wasser, da die Pflanzen durch heißes Wasser geschädigt werden.
Nudelwasser für Pizza- und Brotteich

Um einen Pizza- oder Brotteich aus Nudelwasser herzustellen, hat man schon zwei von drei Zutaten bereits abgedeckt. Es fehlt für den Teig nur noch das Mehl. Nudelwasser gibt dem Teig einen individuellen Geschmack.
Nudelwasser verwenden für Soßen, Suppen und Pestos

Gerade Soßen, Suppen und Pestos kann man mit Nudelwasser perfekt abstimmen. Es wird einfach ein Teil des klaren Wassers durch Nudelwasser ersetzt. Die Stärke des Nudelwassers verleiht den Gerichten eine sämige Konsistenz und einen volleren Geschmack.

So bietet sich das Nudelwasser auch als Grundlage für Suppen an. Einfach das angeschwitzte Gemüse mit Nudelwasser ablöschen, dann aufkochen und ziehen lassen.

Pestos, Dips und Soßen werden durch Nudelwasser besonders cremig und schmackhaft.
Bilder: pixabay website5
Nudelwasser zum Dampfgaren

Kocht man gerne mit Dampf, kann man das Nudelwasser hervorragend zur Zubereitung von Fleisch, Fisch und Gemüse benutzen.

Das Dampfgaren hat eine jahrhundertealte Tradition. Bei dieser Kochmethode werden die Speisen nährstoff- und aromaschonend zubereitet.
Nudelwasser zum Einweichen von Erbsen, Linsen und Co. nutzen

Das Nudelwasser eignet sich hervorragend zum Einweichen von Hülsenfrüchten, denn viele Hülsenfrüchte sollten vor dem Kochen eingeweicht werden. Dies geschieht am besten über Nacht. Dadurch verkürzt sich die Garzeit der verschiedenen Hülsenfrüchte. Das Einweichen der Hülsenfrüchte macht diese leichter verdaulich.

Das Einweichen der Hülsenfrüchte im Nudelwasser verleiht diesem eine schmackhaftere Note.
Fazit: Man sollte das Nudelwasser nicht einfach wegschütten. Es gibt viele simple und gute Möglichkeiten das Nudelwasser weiter zu verwenden. Nudelwasser ist unglaublich vielfältig und nicht für den Abfluss gedacht.
Vorheriger Beitrag: Stutenmilch bei Neurodermitis - Naturheilkunde

Nächster Beitrag: Vollkornprodukte – zur Diabetes-Prävention


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Zurück zum Seiteninhalt