Zu jung für den Schlaganfall? - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt

Zu jung für den Schlaganfall?

Krankheiten
Jedes Jahr erleiden in Deutschland über 270.000 Menschen einen Infarkt im Hirn, den sogenannten Schlaganfall. Die leider immer noch traurige Botschaft: Ein Drittel stirbt daran, ein Drittel überlebt mit bleibenden Behinderungen und ein Drittel der Patienten wird wieder gesund.
Auffällig ist seit einigen Jahren, dass zunehmend mehr junge Menschen (unter 40 Jahre) einen Schlaganfall erleiden, etwa jeder zehnte Schlaganfall-Patient und die Tendenz ist steigend. Erschwerend kommt hinzu, dass junge Menschen mögliche Symptome eines Schlaganfalls nicht richtig deuten, da die meisten glauben, dass ein Schlaganfall nur ältere Menschen trifft. Es liegt nahe, dass das Schlaganfallrisiko bei jungen Menschen durch einen ungesunden Lebensstil steigt.
Schlaganfall - Ursachen
Bild: clipdealer.de
Inhalt

Ursachen, die einen Schlaganfall auslösen können
Symptome, die auf einen Schlaganfall deuten können
Kommt es zu einem Schlaganfall ist Eile geboten
Schlaganfall – Der Schock sitzt tief
Schlaganfall vorbeugen und vermeiden
Weitere Themen
Ursachen, die einen Schlaganfall auslösen können

Ein ungesunder Lebensstil kann die Ursache für einen Schlaganfall sein. Folgende Faktoren können das Risiko erhöhen:

Symptome, die auf einen Schlaganfall deuten können

Gerade jüngere Menschen deuten die Vorboten eines bevorstehenden Schlaganfalls meist nicht. Folgenden Warnzeichen sollte man aber ernst nehmen und dem Arzt die Beschwerden detailliert schildern:

  • plötzliche Lähmungserscheinungen
  • Gefühlsstörungen
  • der Mund hängt zu einer Seite schief
  • Schwindel
  • Benommenheit
  • sehr starke Kopfschmerzen
  • Sehstörungen
  • Sprech- und Verständnisstörungen

Wenn einige oder mehrere dieser Beschwerden auftreten und dann nach wenigen Sekunden wieder verschwinden, dann könnten diese Vorboten eines bevorstehenden Schlaganfalls sein. Die Beschwerden betreffen meist nur eine Körperhälfte.
Apoplex - Hirninfarkt
Bild: pixabay website5
Kommt es zu einem Schlaganfall ist Eile geboten

Ein Schlaganfall trifft die meisten Betroffenen wie ein Schlag aus heiterem Himmel. Die eindeutigen Anzeichen sind Lähmungserscheinungen, Sprechprobleme, starke Kopfschmerzen, Sehstörungen, Schwindel und Übelkeit. Je früher der Patient behandelt wird, desto besser sind die Heilungschancen. Also unbedingt den Notarzt rufen, ohne zu zögern. Denn nur im Krankenhaus kann nach eindeutiger Diagnosestellung eine sofortige Behandlung einsetzen.
Schlaganfall – Der Schock sitzt tief

Gerade bei jungen Menschen sitzt der Schock über einen erlittenen Schlaganfall tief. Angst und Depressionen können in der Zeit danach auftreten. Das Leben, das sie vor dem Schlaganfall geführt haben, ist nicht mehr das, was vor ihnen liegt. Meist steht ihnen eine lange Zeit der Genesung bevor, mehrere Monate Reha sind da keine Seltenheit. Hinzu kommt, dass junge Menschen naturgemäß ungeduldiger sind als ältere und dann verzweifeln, wenn die Genesung nicht so schnell Fortschritte macht, wie sie es sich wünschen. Für viele ist eine begleitende Psychotherapie sinnvoll, um nach und nach in den Alltag zurückzufinden.
Schlaganfall vorbeugen und vermeiden

Die meisten Menschen kennen die Risiken, die zu einem Schlaganfall führen können. Aber gerade junge Menschen ignorieren häufig die Alarmzeichen, da sie glauben, dass so etwas Schwerwiegendes sie in ihrem Alter nicht treffen könne. Hier ist zu wünschen, dass auch jungen Menschen mehr dafür sensibilisiert werden, auf Vorboten eines eventuellen Schlaganfalls zu achten. Das soll nicht heißen, dass man auf alles verzichten muss. Einfach mal seinen Lebensstil überdenken und auch den jährlichen Gesundheitscheck beim Arzt wahrnehmen (zahlt die Krankenkasse).
Weitere Themen

Neurologische Leitsymptome und ihre Differenzialdiagnose
Epidurales Hämatom- Blutungen im Kopf
Schlaganfall- Apoplektischer Insult

Schlaganfall auch genannt Hirnschlag, Hirninfarkt oder Apoplex
Schlaganfall – Aktuelle Studien zur Behandlung von Schlaganfällen
Blutdruckwerte – warum sind sie so wichtig?
Bluthochdruck: Homöopathische Heilpflanzen
Arteriosklerose: Naturheilung
Nerven: Pflanzen, die die Nerven stärken und die Nerven beruhigen
Vorheriger Beitrag: Schlaganfall – Aktuelle Studien zur Behandlung von Schlaganfällen

Nächster Beitrag: Schlaganfall – Nicht nur hoher Blutdruck verantwortlich


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Zurück zum Seiteninhalt