Anal-Fissur- Riss oder Schnitt in der Haut des Analkanals - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt

Anal-Fissur- Riss oder Schnitt in der Haut des Analkanals

Naturheilung

Im Analkanal oder in der um den Anus befindlichen Haut ist ein Riss oder Schnitt. Die Verletzung erkennt man an einem hellen roten Blutstreifen auf dem Toilettenpapier sowie an einem schmerzenden Brennen während und nach dem Stuhlgang. Zusätzlich kann der Schmerz Zuckungen (Spasmen) im Schließmuskel auslösen. Meist stellt der kleine Einriss kein Problem dar und schließt sich nach kurzer Zeit wieder von selbst. Wenn Anal-Fissuren immer wieder auftreten und Schmerzen verursachen, vor allem während und nach dem Stuhlgang ist Vorsicht angebracht.

Die häufigste Ursache einer Anal-Fissur ist der harte Stuhlgang. Es können aber auch häufige Durchfälle verantwortlich sein oder Analsex. Zum anderen bekommen Frauen nach der Geburt als auch Patienten mit Morbus Crohn Anal-Fissuren.

Manche Anal-Fissuren sind tief und entzünden sich aufgrund von Fäkalienbakterien. Die Folge sind kleine hartnäckige Geschwüre.

Maßnahmen bei Anal-Fissur

Seitenanfang

Kleinere Einschnitte können von selbst heilen, andere jedoch die größer oder chronisch sind heilen nicht von selbst. Deswegen ist hier eine nicht chirurgische Behandlung zu empfehlen.

Zuerst werden warme Sitzbäder, hautfreundliche Heilcremes, die den Schließmuskel entspannen, ballaststoffreiche Ernährung und Stuhl-Weichmacher empfohlen.

Operativ behandelt werden Anal-Fissuren, wenn sie tief sind und andere Behandlungsmethoden keinen Erfolg gebracht haben. Chirurgische Eingriffe sind immer mit Risiken einer Anästhesie und Entzündungen verbunden. Methoden sind hier die Sphinkterektomie (endoskopisches Verfahren), die Erweiterung des Analkanals (Dilitation) sowie Botox Injektionen

Vermeidung von Anal-Fissur

  • Kein Pressen beim Stuhlgang. Dieses wird auch zur Vermeidung von Hämorrhoiden empfohlen.

  • Verstopfungen durch ballaststoffreiche Nahrung vermeiden und viel Wasser trinken.

  • Durchfall sofort behandeln.

  • Hygiene beachten. Nach Stuhlgang mit Wasser, weichem Toilettenpapier oder parfümfreien Feuchttüchern reinigen.

  • Heilcremes bei Anal-Fissur verwenden.

Erkrankungen Magen-Darm-Trakt

Leitsymptome- Magen-Darm-Trakt- akute Bauchschmerzen

Abdomen akut- plötzliche Bauchschmerzen, die plötzlich einsetzen
Bauchschmerz- wodurch werden Bauchschmerzen verursacht

Erkrankungen die Bauchschmerzen auslösen können
Bauchschmerzen durch Nahrungsmittelunverträglichkeit- Laktose

Bauchschmerzen die plötzlich auftreten- akutes Abdomen
Akuter Bauch-plötzlicher Bauchschmerz und rasch stärker werdend
Morbus Crohn- aus entzündeten und gesunden Zellen kleine Knötchen
Refluxkrankheit- Erkrankung der Speiseröhre, Sodbrennen genannt
Zöliakie/Gluten/Weizen- chronische Erkrankung der Dünndarmhaut
Blähungen: Weitere Auslöser können sein Medikamente und Psyche
Untersuchungsabläufe bei Blähungen können sein
Weitere Erkrankungen die zu Blähungen führen können
Bauchschmerzen, harmlos oder doch eine gefährliche Blinddarmreizung
Vorheriger Beitrag: After-Jucken- ist für den Betroffenen unangenehm

Nächster Beitrag: Analfistel

Seitenanfang

Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Zurück zum Seiteninhalt