Blutdruck senken auf natürlicher Weise - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt

Blutdruck senken auf natürlicher Weise

Naturheilung
Einen erhöhten Blutdruck kann man mit einer einfachen Ernährungsumstellung erfolgreich senken.

In der Schulmedizin wird bei Bluthochdruck meist sofort Medikamente (Beta-Blocker) verschrieben.

Wie man durch eine gezielte Ernährung einen Blutdruck (Stufe 1) senken kann, zeigt eine Studie vom November 2017.
Bild: fotolia.de
Durchgeführt wurde die Studie nach der sogenannten DASH-Ernährung.

Die Wissenschaftler der Johns Hopkins University in Baltimore/USA veröffentlichten ihre Forschung im November 2017 im Journal of the American College of Cardiology.

An der zwölfwöchigen Studie nahmen über 400 Probanden zwischen 23 und 76 Jahren teil. Alle litten an einer leichten Form der Hypertonie. Sie hatten Blutdruckwerte zwischen 120 und 150 mmHg und einen diastolischen Wert von 80 und 95 mmHg.
Zu Beginn der Untersuchung nahm keiner der Probanden Blutdrucksenker.

Die Probanden wurden in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine Gruppe ernährte sich ab sofort nach den Richtlinien der DASH-Ernährung und die zweite Gruppe ernährte sich wie bisher.

Zudem wurde überprüft welchen Einfluss Salz auf den Blutdruck hat.

Den Probanden (in beiden Gruppen) wurde der Salzgehalt in der Nahrung alle vier Wochen geändert.

1. vier Wochen 2,5 g Salz
2. vier Wochen 5,0 g Salz
3. vier Wochen 7,6 g Salz
Bild: fotolia.de
Nach der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde würde sich bei einem Salzverbrauch von nicht mehr als 5 g pro Tag das Risiko an Schlaganfall und Herzkrankheiten zu erkranken, deutlich reduzieren.

Nach vier Wochen zeigte die erste Untersuchung, dass sich der Blutdruck der Teilnehmer mit 150 mmHg und mehr und die DASH-Ernährung einhielten sich um durchschnittlich 11 mmHg nach unten verbessert hatte. Wenn diese Gruppe sich auch noch salzarm ernährte, dann sank ihr Blutdruck im Vergleich zur Kontrollgruppe, die salzreich aß, um 21 mmHg.
Auch bei den Teilnehmern, die zu Beginn einen Blutdruck von 130 mmHg hatten, verbesserten ihren Wert um 4 mmHg. Aßen sie zudem noch Salzarm waren es 5 mmHg.

Das Fazit war, dass je höher der Ausgangswert war, desto besser war das Ergebnis der gesunden Ernährung.
DASH-Ernährung – Richtlinien

Die DASH Ernährung ist nicht schwierig durchzuhalten, da sie kaum Verbote beinhaltet.

Verboten sind bei dieser Ernährung Alkohol, gesüßte Getränke, Zucker, Fast Food, Fertigprodukte, Weißmehlprodukte, Wurst und fettes Fleisch sowie Milchprodukte.
Bild: pixabay website5
Ernähren sollte man sich stattdessen mit Obst, Gemüse, Vollkornprodukte und mit kleineren Mengen fettarmer Milchprodukte, Fisch, Geflügel, Hülsenfrüchten, Ölsaaten und Nüssen.

Wichtig: Wenn Sie ihren Blutdruck auf natürliche Weise senken wollen, aber bereits Blutdruckmedikamente einnehmen, setzen Sie diese nicht einfach ab. Sprechen Sie vorher mit ihrem Arzt über ihren Entschluss, sich entsprechend der DASH-Ernährung zu ernähren.

Der Arzt wird Ihnen sagen können, wie Sie und wann Sie ihre Medikamente ausschleichen lassen können.

Dezember 2017
Weitere Themen

Herz: So funktioniert das Herz
Herzinsuffizienz: Homöopathie bei einer Herzinsuffizienz
Herz Störungen: Homöopathie bei Herzrhythmusstörungen
Herzrasen - Wenn das Herz bis zum Hals schlägt – Naturheilkunde
Arteriosklerose: Naturheilung
Koronare Herzerkrankung- KHK- Verengungen der Herzkranzgefäße
Herz-Kreislauf-Erkrankungen- sind die häufigsten Erkrankungen
Herzinsuffizienz- krankhafte Veränderung des Herzens
Vorheriger Beitrag: Schutz vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen durch Joghurt

Nächster Beitrag: Bluthochdruck- Homöopathische Heilpflanzen


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Zurück zum Seiteninhalt