Blutdruckschwankungen- Schwankungen beim Blutdruck im Tagesverlauf - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt

Blutdruckschwankungen- Schwankungen beim Blutdruck im Tagesverlauf

Symptome

Schwankungen beim Blutdruck im Tagesverlauf sind wichtig und normal. Die Muskeln und Organe müssen den ganzen Tag ausreichend mit Blut versorgt werden. Nur wenn sich über einen längeren Zeitraum Auffälligkeiten im Blutdruck zeigen, ist eine ärztliche Abklärung notwendig, da ein zu niedriger oder zu hoher Blutdruck Symptome einer anderen Erkrankung sein können. Ohne ärztliche Abklärung stellt es für den Betroffenen ein gesundheitliches Risiko dar.

Abhängig ist der Blutdruck von Alter, Ernährungsweise und Körpergewicht jedes einzelnen Menschen. Dadurch ergibt sich ein individueller Wert eines jeden. Grundsätzlich gibt es aber Normalwerte, die für jedes Lebensalter gelten, das sind z. B. Blutdruckwerte zwischen 120 bis 129 mmHg beim systolischen sowie beim unteren diastolischen Wert von 80 bis 84 mmHg. Mit zunehmendem Alter können diese Werte sich erhöhen. Das muss nicht immer bedenklich sein, jedoch ist eine regelmäßige Selbstmessung zu empfehlen und seinen Hausarzt zu informieren.

Erhöhter Blutdruck wird als Hypertonie bezeichnet, der zu niedrige Blutdruck als Hypotonie. Festgestellt werden die Blutdruckwerte am systolischen Druck. Denn von diesem Druck hängt die Versorgung der Organe ab.

Seitenanfang

Das sind die empfohlenen Blutdruckwerte zu einer Hypertonie - Herausgeber ist die WHO (Weltgesundheitsorganisation):

  •                           Systolisch mmHg                             Diastolisch

  • Optimal:                    <120                                            <80

  • Normal:                     <130                                            <90

  • Hochnormal:                130 - 139                                     85 -89

  • Hypertonie Grad 1:      140 - 159                                     90 - 99

  • Hypertonie Grad 2:      160 - 179                                     100 - 109

  • Hypertonie Grad 3:    >180                                           >110


Blutdruckschwankungen und deren Ursache

Blutdruckschwankungen können durch seelische oder körperliche Belastungen auftreten, aber auch nach Kaffee oder Nikotingenuss kann der Blutdruck im Tagesverlauf schwanken.

Der Blutdruck liegt zwischen dem frühen Vormittag und späten Nachmittag ca. um 10 bis 15 % höher als nachts, in Abhängigkeit vom eigenen Tagesverlauf. Diese Schwankungen sind
normal und unproblematisch.

Die Auslöser für eine krankhafte Veränderung des Blutdruckes müssen nach den verschiedenen Störungen unterschieden werden. Eine Hypertonie kann z. B. erblich bedingt sein, sie kann durch Übergewicht entstehen, durch zu hohe Kochsalzeinnahme oder Stress entstehen. Weitere Auslöser sind Grunderkrankungen wie z. B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, endokrine Störungen (z. B. Schilddrüsenüberfunktion), oder die Einnahme von Medikamenten und zu wenig Bewegung.

Weitere Themen

Blutdruckschwankungen- Diagnose und Verlauf
Schlaganfall- Risiko für einen Schlaganfall Blutdruckschwankungen
Bluthochdruck: Homöopathische Heilpflanzen bei Bluthochdruck
Vorheriger Beitrag: Übermäßiges Schwitzen und Medikamente

Nächster Beitrag: Blutdruckschwankungen- Diagnose und Verlauf


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Blutdruck im Tagesverlauf
Bild: fotolia.de
Zurück zum Seiteninhalt