Chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung- Pankreatitis - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt
Chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung- Pankreatitis


Bei einer Chronischen Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pankreatitis) beginnt sich das Organ eigentlich selbst zu verdauen. Das geschieht durch Verlegung vom gemeinsamen Aus- und Führungsgang der Gallenblase und des Pankreas durch Gallensteine. Häufig steckt aber auch ein Alkoholmissbrauch dahinter. Eine akute Pankreatitis löst heftige Schmerzen aus, sie kann vollständig ausheilen, aber auch tödlich verlaufen. Die chronische Pankreatitis schreitet schleichend voran und richtet immer bleibende Schäden an. Die Funktion der Drüse kann dadurch völlig ausfallen.

Eine erste sofortige Maßnahme wäre es die Ursachen abzustellen. Mit dem Rauchen aufhören, auf Alkohol zu verzichten und eventuelle Gallensteine entfernen zu lassen.

Bauchspeicheldrüse und Gallenblase

Wenn der Schutzmechanismus behindert wird kommt es zur Pankreatitis. Bei starkem Alkoholgenuss kann Trypsin (Humanes Trypsin ist ein Gemisch dreier Verdauungsenzyme, die im Dünndarm Eiweiße zersetzen und zu den Peptidasen zählen) bereits im Drüsengewebe aktiviert werden. Zudem stimuliert Alkohol die Bildung von Bindegewebe, was vor allem zu den Veränderungen bei chronischer Pankreatitis führt. Zwei Drittel der chronischen Erkrankung entstehen durch Alkoholmissbrauch.

Gehirn, Herz, Lunge, Leber usw.
Bild: fotolia
Akute Pankreatitis

Seitenanfang

Zur chronischen Pankreatitis, die nicht heilbar ist, kann die akute Pankreatitis völlig ausheilen. In etwa 90 % der Erkrankungen erleiden die Betroffenen eine entzündliche Schwellung der Drüse, die sehr schmerzhaft ist und intensivmedizinisch behandelt werden muss. Die Schwellung klingt jedoch wieder ab. Bei jedem zehnten Betroffenen kommt es jedoch zur Zerstörung von Pankreasgewebe was tödlich enden kann.

Gut die Hälfte der akuten Ereignisse wird durch Gallensteine verursacht. In diesem Fall werden die Steine chirurgisch entfernt und eventuell auch die Gallenblase. Der Alkohol spielt auch hier eine große Rolle. Ca. ein Drittel der akuten Entzündungen entstehen bei Trink-Exzessen. Weitere Möglichkeiten einer Entwicklung der akuten Pankreatitis sind Virusinfektionen, Medikamente, Autoimmunkrankheiten und Eingriffe an Gallen- und Pankreaswegen.

Bauchspeicheldrüsenkrebs- eine tödliche langsame Entwicklung

Seitenanfang

Es vergehen fast zwei Jahrzehnte zwischen der ersten Mutation einer Zelle bis zum ausgewachsenen Krebs der Bauchspeicheldrüse. Es ist bisher sehr schwierig den Krebs frühzeitig zu entdecken, weil es nur wenige Symptome und keine spezifischen Früherkennungsverfahren gibt. Aufgrund dessen ist die Erkrankung weit fortgeschritten wenn sie entdeckt wird. Meist hat der Krebs dann schon in andere Organe gestreut, weswegen Therapien oft zu spät kommen.

Wissenschaftler des Johns Hopkins Instituts haben herausgefunden, dass sich der Krebs der Bauchspeicheldrüse viel langsamer entwickelt, als bisher angenommen. Sie nehmen an, dass allein zwischen der ersten Mutation einer Bauchspeicheldrüsen-Zelle bis zur komplett ausgewachsenen Krebszelle zehn Jahre vergehen.

Hat sich diese erste Krebszelle gebildet, dauert es im Schnitt weitere sieben Jahre bis sie sich so millionenfach geteilt hat, dass sie zur Größe einer Pflaume herangewachsen ist. Dann erst ist der Zeitpunkt gekommen, dass sich einzelne Krebszellen sich aus dem Verbund lösen und in andere Organe streuen. Im Schnitt hat der Patient dann nur noch zweieinhalb Jahre zu leben.

Organ mit zentraler Rolle - die Bauchspeicheldrüse
Diabetes Typ 1 und Diabetes Typ 2-  Stoffwechselerkrankungen
Diabetiker sind besonders Herzinfarkt gefährdet

Naturheilkunde bei einer Bauchspeicheldrüsenentzündung

Früherkennung wird möglich

Bert Vogelstein vom Johns Hopkins Krebscenter glaubt, dass die lange Zeitverzögerung zwischen der Entwicklung einer ersten Krebszelle und dem Moment, wenn der Tumor erstmals in andere Organe streut, die Möglichkeit eröffnet mit besseren Diagnoseverfahren die Gefahr zu erkennen und in einem Frühstadium zu operieren.

Die Wissenschaftler hoffen, dass es eines Tages möglich sein würde, für Patienten ab einem bestimmten Alter eine Reihenuntersuchung anzubieten wie es sie bereits für die Früherkennung von Brust- oder Darmkrebs gibt. Mittels eines Endoskops könnten Ärzte dann eine Gewebeprobe entnehmen und auf erste entartete Zellen der Bauchspeicheldrüse untersuchen.

Vorheriger Beitrag: Organ mit zentraler Rolle - die Bauchspeicheldrüse

Nächster Beitrag: Hohe Sterblichkeit – Bauchspeicheldrüsenkrebs


Seitenanfang


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.

Zurück zum Seiteninhalt