Diphtherie- überwiegend Kinder betroffenen - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Direkt zum Seiteninhalt
Diphtherie- überwiegend Kinder betroffenen

Diphterie ist eine hochansteckende, teils lebensbedrohliche bakterielle Erkrankung. Vor Einführung einer vorbeugenden Schutzimpfung wurde sie früher als „Würgeengel der Kinder“ bezeichnet.

Verursacht wird die Infektionskrankheit durch das Gift des Diphtherie-Bakteriums.

Die Erkrankung, die als Rachen-, Kehlkopf-, Nasen- und Wunddiphtherie auftreten kann, war bis vor der Einführung der Impfung eine der gefürchtetsten Kinderkrankheiten. Viele Erwachsene, die an Diphterie erkranken, versterben oder erleiden einen Herzmuskelschaden.
Durch hohe Impfbeteiligungen seit den 50er Jahren erkrankten immer weniger Menschen in Deutschland an Diphterie. Die Diphterie gilt jedoch bis heute als nicht ausgerottet.
Bild: pixabay website5
Sinkt jedoch die Impfrate gegen Diphterie, kann sie sich schnell wieder ausbreiten.

Die Erkrankung ist bei uns in Deutschland als gefährliche Krankheit nur aus dem Bewusstsein verschwunden.

In einigen Ländern ist die Krankheit jedoch nach wie vor verbreitet und kann sogar Epidemien auslösen Die Infektionskrankheit tritt weltweit auf. Vor allen in Teilen Osteuropas, Afghanistan, Indien und in einigen afrikanischen Ländern kommt die Erkrankung häufiger vor.
So kommt es auch bei uns seit den 1980er Jahren durch eingeschleppte Fälle zu einer deutlichen Zunahme an Diphterie-Infektionen.

So wurden 2015 in 29 europäischen Ländern insgesamt 63 Diphtherie-Fälle (durch toxigene Stämme des Corynebacterium diphtheriae) gemeldet.
Bild: pixabay website5
Das Robert-Koch-Institut in Berlin meldete zum Beispiel, dass es in den Jahren 2001 bis 2018 insgesamt 102 gemeldete Diphtherie-Fälle gab. So viele wie schon lange nicht mehr.

Am stärksten betroffenen waren Jugendliche und junge Erwachsene.

Bekannt ist die Diphtherie auch unter dem Namen „echter Krupp“ - so wurde sie früher genannt. Krupp ist eine Infektionskrankheit bei Kleinkindern, die ähnliche Symptome aufweist wie bei einer Diphtherie. Sie wird aber durch verschiedene Viren verursacht und nennt sich Pseudokrupp (subglottische Laryngitis, d.h. eine Kehlkopfentzündung unterhalb der Stimmlippen).
Inhalt

Diphtherie- überwiegend Kinder betroffenen
Diphtherie – Ursachen
Diphtherie – Symptome
Weitere Symptome können sein
Haut- und Wunddiphtherie – Symptome
Diphtherie – Diagnose
Diphtherie – Behandlung
Diphtherie – Vorsorge
Weitere Themen

Homöopathie bei Kinderkrankheiten
Naturheilkunde – Bachblüten bei Kindern
Naturheilkunde bei Babys, Kleinkinder, Kinder und Jugendlichen
Drei-Tage-Fieber bei Babys und Kleinkinder
Wichtige Ursachen von Fieber bei Kindern
Epiglottitis- Entzündung des Kehldeckels- lebensbedrohende Situation
Krupp–Syndrom- unspezifische Entzündung der oberen Atemwege
Migräne bei Kindern und Jugendlichen: Ursachen und Therapien
Kinder – Wenn Kinder Bluthochdruck haben
Windpocken - Kinderkrankheit: Natürliche Heilung
Vorheriger Beitrag: Erkältung bei Kindern - Hausmittel

Nächster Beitrag: Diphtherie- Ursachen und Symptome


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Zurück zum Seiteninhalt