Gleichgewichtsorgans- Schwindelanfälle Morbus Menière - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Direkt zum Seiteninhalt

Gleichgewichtsorgans- Schwindelanfälle Morbus Menière


Es ist eine Erkrankung des Gleichgewichtsorgans, die schwere Schwindelanfälle verursachen kann. Meist ist nur ein Ohr betroffen Auf beiden Ohren erkranken nur ca. 10 bis 15 % der Patienten.

Erkennen

  • Akut einsetzender Drehschwindel

  • Ohrensausen

  • Eventuell Verstopfung- oder Druckgefühl im betroffenen Ohr

  • Hörstörung bis hin zum Hörverlust

  • Übelkeit, Erbrechen


Maßnahmen

  • Rettungsdienst bei schwerem Anfall verständigen (Tel.: 112)

  • Bewusstseinskontrolle (Puls, Patient ansprechen)
  • Patient angenehm lagern
  • Eintreffen des Rettungsdienstes abwarten


Der Morbus Menière Anfall wird vom Patienten als sehr unangenehm empfunden, ist aber nicht lebensbedrohlich.

Vorheriger Beitrag:
Morbus Menière-Erkrankung des Innenohres- z. B.  Drehschwindel


Nächster Beitrag: Akuter Hörverlust z. B. durch Infektionskrankheiten, Fremdkörper

Seitenanfang


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.

Zurück zum Seiteninhalt