Heilpflanze- Vor dem Essen spart den Kräuterschnaps - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Direkt zum Seiteninhalt

Heilpflanze- Vor dem Essen spart den Kräuterschnaps


Bei Verdauungsproblemen kann der Kräuterschnaps im Schrank bleiben. Heilpflanzenextrakte sind eine gesunde Alternative. Bei schweren Essen hat man häufig Verdauungsbeschweren. Abhilfe schaffen hier Heilpflanzenextrakte oder Tees mit Bitterstoffen. Die Wirkung entfaltet sich am besten, wenn man sie 30 Minuten vor der Mahlzeit einnimmt. Das erläutert Gabriele Overwiening, Vorstandsmitglied der Bundesapothekerkammer in Berlin. Geeignet sind vor allem Enzianwurzel, Schafgarbenkraut oder Löwenzahnwurzel und Löwenzahnkraut. Der Tee sollte nicht gesüßt werden, weil der bittere Geschmack für die Wirkung verantwortlich ist. Um ein Völlegefühl nach einem Festessen zu mildern eignen sich Heilpflanzen mit ätherischen Ölen. Bei eventuellen Blähungen kommen zum Beispiel Fenchel oder Anis in Betracht. Vor der Zubereitung sollten sie leicht mit einem Mörser zerkleinert werden. Dadurch kann das heiße Wasser die ätherischen Öle besser lösen. Overwiening führte weiter aus, dass sich Schnäpse bei Verdauungsproblemen als nicht geeignet erwiesen haben um Beschwerden zu mildern.

Vorheriger Beitrag:
Kinder und Fieber- die heilende Wirkung des Fiebers


Nächster Beitrag: Pollenflug - Jetzt schon an die Vorsorge denken

Seitenanfang

Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.

Zurück zum Seiteninhalt