Leberfleck Behandlung bei bösartiger Veränderung - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Direkt zum Seiteninhalt
Krankheiten
Leberfleck Behandlung bei bösartiger Veränderung
Kommt der Hautarzt (Dermatologe) zu der Diagnose, dass eine bösartige Veränderung oder sogar Hautkrebs vorliegt, wird das ganze Muttermal operativ entfernt.

Es gibt verschiedene Verfahren, wie Leberflecken entfernt werden können. Die herkömmlichen sind operativ, per Laser oder über intensiv gepulstes Licht (IPL).
Inhalt

Leberfleck – Entstehung
Früherkennung von Hautkrebs
Hautkrebs – Sichtbare Hinweise
Leberfleck Behandlung bei bösartiger Veränderung
Entfernung eines Leberfleckes durch Licht (intensiv gepulstes Licht)
Entfernung eines Leberfleckes – Kosten
Vorbeugung Hautkrebs
Operative Entfernung eines Leberfleckes: Das klassische Verfahren einen Leberfleck oder Muttermal zu entfernen ist die sogenannte Exzision, also das chirurgische Herausschneiden des betroffenen Hautareals. Vor allem bei Verdacht auf bösartige Hautveränderungen wird dieses Verfahren angewendet. Das entfernte Gewebe wird anschließend auf mögliche Tumorindikatoren hin untersucht.
Entfernung eines Leberfleckes mittels Laser: Dieses Verfahren wird von Hautärzten empfohlen, wenn Betroffene kosmetisch störende Leberflecke entfernen lassen möchten. Laser arbeiten dabei schonend und präzise. Die Laserstrahlen dringen durch die obere Hautschicht ein. Dabei wird Wärme freigesetzt. Diese Hitze zerstört das in Leberflecken vermehrt vorhandene Melanin. Angrenzendes Gewebe wird bei dieser Methode nicht zerstört.
Entfernung eines Leberfleckes durch Licht (intensiv gepulstes Licht)

Bei dieser Methode, der sogenannten IPL-Behandlung (intensiv gepulstes Licht) werden Leberflecke durch hochenergetische Lichtblitze entfernt. Diese Art der Behandlung ist nur für kosmetische Zwecke gedacht. Eine IPL-Behandlung zerstört keine Hautzellen. Nur die Pigmente innerhalb des Leberflecks, ähnlich wie beim Laser werden zerstört und der Hautbereich aufgehellt.
Entfernung eines Leberfleckes - Kosten

Ob die Kosten für das Entfernen eines Muttermals bzw. Leberflecks von der Krankenkasse übernommen werden, hängt davon ab, ob der Eingriff medizinisch indiziert ist oder nicht. Das heißt, wenn der Arzt das Muttermal bzw. den Leberfleck entfernen muss, weil der Verdacht auf Hautkrebs besteht, werden die Kosten des Eingriffs von der Krankenkasse übernommen. Dies schließt sowohl die OP selbst als auch die anschließende histologische Untersuchung des entfernten Gewebes mit ein.

Findet die Entfernung des Leberflecks ohne medizinische Begründung statt, ist mit folgenden Kosten zu rechnen.

Pro Leberfleck ist mit Kosten zwischen 50 € und 100 € zu rechnen. Die Laserbehandlung ist günstiger, wird von der Krankenkasse aber nicht übernommen, da keine histologische Beurteilung durchgeführt werden kann. Die operative Entfernung mittels Skalpells übernimmt die Krankenkasse nur im Falle eines Entartungsrisikos.

Leider lassen sich pauschal keine einheitlichen Kostenangaben nennen.
Vorbeugung Hautkrebs

Der Körper sollte vor zu viel Licht geschützt werden, besonders im Kindesalter. So steigt das Hautkrebs-Risiko durch Sonnenbrände bis zum 20. Lebensjahr im Alter stark an.

Experten raten, sich vor übermäßiger UV-Strahlung in Acht zu nehmen. Das heißt, sich der Sonne nicht übermäßig auszusetzen und sich durch geeignete Kleidung zu schützen sowie bei Sonneneinstrahlung sich mit Sonnenschutzmitteln ausreichend einzucremen.

Zu beachten wäre noch: „Es gibt keine gesunde Bräunung, Bräunung ist immer ein Schutzmechanismus der Haut“.
Fazit: Die ABCD-Regeln ersetzen keinen Arztbesuch. Sie sind jedoch hilfreich, Veränderungen an seinen Leberfleck zu erkennen. Beachten sollte man zudem, dass das tückische an Hautkrebs ist, egal ob schwarzer oder weißer Hautkrebs, man meist keine Beschwerden hat. Juckreiz, Nässen oder eine kleine Blutung können zwar auftreten, kommen aber nicht immer vor. Auch kann man ein Melanom allein am Aussehen nur schwer erkennen, da es dunkel bis schwarz, flach oder erhaben sein kann.
Weitere Themen

Krebs, was ist das? Krebs, auf welche Symptome sollte man achten?
Frühling – Erhöhtes Hautkrebsrisiko
Weißer Hautkrebs
Anstieg der Hautkrebserkrankungen vermutet
Morbus Hodgkin - Eine seltene Krebserkrankung
Naturheilkunde begleitend zur Krebstherapie
Neuer Bluttest gegen Krebs
Krebsforschung – Hilft Methadon gegen Krebs
Vorheriger Beitrag: Nur ein Leberfleck oder schon Hautkrebs

Nächster Beitrag: Mundhöhlenkrebs – oft nur im Frühstadium heilbar


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Zurück zum Seiteninhalt