Neurologische Leitsymptome und ihre Differenzialdiagnose - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Direkt zum Seiteninhalt
Neurologische Leitsymptome und ihre Differenzialdiagnose

  • Kopfschmerz: Chronische Kopfschmerzen, Migräne, Trigeminusneuralgie, Meningitis, Enzephalitis, Subarachnolidalblutung, Trauma
  • Meningismus: Meningitis, Enzephalitis, Subarachnolidalblutung, Zustand nach Lumbalpunktion
  • Rückenschmerzen: „Hexenschuss“, (Lumbago), Bandscheibenvorfall
  • Schwindel: Morbus Meniere, Herzinsuffizienz, Gehirnerschütterung, ischämischer Insult, Trommelfellperforation, Mittelohrentzündung


Neurologische Basisuntersuchung bei bewusstseinsgetrübten Patienten

  • Patient ansprechen: Orientierung (Name, Geburtsdatum, Ort, Datum), Sinnvolle Unterhaltung, Aphasie, Bewusstseinslage
  • Spontanmotorik: Seitengleich, halbseitig abgeschwächt
  • Abwehr auf Schmerzreize: Ja, Nein, gezielt - ungezielt, seitengleich – halbseitig -halbseitig gekreuzt, Streck-Beugebewegungen, Tonus
  • Meningismus: Nackensteife, Achtung nach Verkehrsunfall HWS Instabilität
  • Pupillenweite: Lichtreaktion


Vorheriger Beitrag:
Extremitätentrauma- Brüche und Frakturen der Arme und Beine


Nächster Beitrag: Intrakranielle Blutungen- plötzlich eintretender Kopfschmerz

Seitenanfang


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.

Schulteransicht
Bild: website5
Zurück zum Seiteninhalt