Schwangerschaft außerhalb der Gebärmutter- im Eileiter - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt

Schwangerschaft außerhalb der Gebärmutter- im Eileiter

Symptome

Die Eizelle nistet sich nach der Befruchtung normalerweise in der Gebärmutter ein. Bei ein bis zwei von hundert Fällen aber beginnt der Embryo im Eileiter, den Eierstöcken oder der Bauchhöhle zu wachsen. Solch eine Schwangerschaft kann lebensbedrohlich sein. In 90% dieser Fälle entsteht eine Eileiterschwangerschaft.

Man kann schon früh in der Schwangerschaft durch einen vaginalen Ultraschall bestimmen, wo der Embryo innerhalb der Gebärmutter liegt. Wenn man also nach einem positiven Schwangerschaftstest im Ultraschall keinen Embryo innerhalb der Gebärmutter findet ist eine Einnistung außerhalb der Gebärmutter nicht ausgeschlossen, was eventuell eine Bauchspiegelung nach sich zieht.

Jede Schwangerschaft außerhalb der Gebärmutter bedeutet für das Kind und die Mutter große Gefahr. Es können starke Blutungen auftreten und eine Ruptur entste-hen. Eine Schwangerschaft außerhalb der Gebärmutter wird üblicherweise beendet. Der Embryo und der Mutterkuchen werden meist über eine Bauchspieglung entfernt. Auch eine medikamentöse Lösung ist möglich.

Eine Frau kann auch nach einer beendeten Schwangerschaft außerhalb der Gebärmutter wieder schwanger werden. Es hängt davon ab, ob der betroffene Eileiter nur eingeschnitten oder ganz entfernt wurde.

Vorheriger Beitrag:
Geburtsstillstand- Stillstand der Geburt über oder im Beckeneingang


Nächster Beitrag: Kaiserschnitt- Jedes dritte Kind kam 2011 per Kaiserschnitt zur Welt


Seitenanfang


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.

Zurück zum Seiteninhalt