Tanzende Punkte vor den Augen – Mouches volantes - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt

Tanzende Punkte vor den Augen – Mouches volantes

Symptome
Unter dem Begriff „Mouches volantes“ versteht man „kleine schwarze Punkte, die vor den Augen tanzen“, wörtl. übersetzt aus dem Französischen: fliegende Mücken (Fliegen).

Diese gelegentlich vor den Augen tanzenden schwarzen Punkte, die fast jeder mal im Laufe seines Lebens bemerkt, sind, so die Angaben des Berufsverbands der Augenärzte Deutschlands (BVA) meist als harmlos einzustufen.

Das menschliche Auge ist zum größten Teil von einer glasklaren, gelartigen Substanz ausgefüllt. Der Glaskörper besteht aus Wasser, Hyaluronsäure und einem Netz von Kollagenfasern. Die tanzenden Punkte treten meist bei älteren Menschen auf. Das liegt daran, dass die Fasern verklumpen können und Punkte oder Fädchen sichtbar werden lassen. Man spricht hierbei auch von einer Glaskörpertrübung. Die Punkte werden meist von den Betroffenen mehr wahrgenommen, wenn sie auf einen hellen Hintergrund schauen. Die Sehschärfe wird dadurch allerdings nicht beeinträchtigt.

Um sicher zu gehen, ob es sich um eine harmlose Geschichte handelt, ist es ratsam den Augenarzt zu fragen. Der Augenarzt kann die Pupille medikamentös weit stellen, um zum Beispiel eine Netzhautablösung auszuschließen. Vorsicht ist geboten, wenn die Glaskörpertrübung plötzlich und stark auftritt und die schwarzen tanzenden Punkte eher einem „Rußregen“ gleichen. Hier könnte es sich um eine Blutung in den Glaskörper hinein handeln und man muss sofort zum Augenarzt. Auch bei plötzlichen Lichtblitzen, die der Betroffene neben den schwarzen Punkten sieht, sollte der Augenarzt aufgesucht werden. Hierbei kann es sich um erste Anzeichen einer hinteren Glaskörperabhebung handeln, was die Netzhautablösung zu Folge haben kann.

Wenn die schwarzen Punkte von dem Betroffenen als sehr lästig empfunden werden, kann eine Operation helfen. Da diese Operation aber mit einem hohen Risiko verbunden ist, wird sie selten durchgeführt.
Tipps zur Linderung bei schwarzen tanzenden Punkten vor den Augen - „Mouches volantes“

Je mehr Aufmerksamkeit man diesen schwarzen Punkten schenkt, desto lästiger werden sie empfunden. Die TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) geht davon aus, dass es sich bei Mouches Volantes um einen Energiemangel der Nieren handelt. Hier kann man entgegenwirken durch ausreichendes Trinken (Wasser), vollwertigem Salz, feuchten Augenkompressen, Augenmassagen und genügend Schlaf.

Auch in der Homöopathie gibt es verschiedene Komplex- und Einzelmittel, die hilfreich sein können. Unterstützend wirken auch Entschlackungstees.

Mittel in der Homöopathie bei Mouches Volantes

  • Euphrasia (Augentrost): wirkt bei geschwollenen und tränenden Augen (tröstet die Augen).
  • Agaricus und Belladonna: diese haben eine entzündungshemmende Wirkung.
  • Sepia, Silicea: wird bei Strukturproblemen, Schwäche und Verdichtungen verwendet.

Stress begünstigt „Mouches volantes“ und sollte wenn möglich vermieden werden. Die Augen entspannen sich im Dunkeln am besten und die Netzhaut kann sich regenerieren. Die Augen mit den Händen abdecken: fördert die Blutzirkulation und entspannt die Augen.
Weitere Themen

Augenerkrankungen- Augenrötungen - Woher?
Augenerkrankungen- Blutungen unter der Bindehaut (Hyposphagma)
Augenerkrankungen- Sjögren-Syndrom- Amyloidosen, Sarkoidosen
Augenerkrankungen- Bindehautentzündung (Konjunktivitis)
Augenerkrankungen- Hornhautentzündung (Keratitis)
Augenerkrankungen- Lidhaut und Lederhautentzündungen
Augenerkrankungen- Regenbogenhaut und des Ziliarkörpers
Augenerkrankungen- Der Glaukomanfall und ein paar Tipps zum Auge
Was ist Augenakupunktur - Naturheilung
Therapien mit naturheilkundlicher Alternative bei Augenerkrankungen
Trockene Augen (Keratokonjunktivitis sicca) - Naturheilung

Vorheriger Beitrag: Augenzucken (Neurologie)- Unbewusste Augenbewegungen

Nächster Beitrag: Augenerkrankung – Grauer Star (Katarakt)


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Zurück zum Seiteninhalt