Venenleiden- Beine und Füße sind geschwollen – Naturheilung - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt

Venenleiden- Beine und Füße sind geschwollen – Naturheilung

Symptome

Schwellungen in den Beinen haben vielfältige Ursachen. Dazu gehören Venenerkrankungen, Lymphödeme, krankhafte Fettpolster aber auch Herz- und Nierenleiden gehören zu den Auslösern von geschwollenen Beinen und Füßen.

Inhalt

Symptome können folgende sein
Ursachen von geschwollenen Füßen und Beinen
Wie entstehen Schwellungen an Beinen und Füße
Ursache Venenleiden
Tiefe Venenthrombose
Chronische Venenschwäche
So wird bei der Diagnose vorgegangen
Ödeme
Bild: clip-dealer.de
weiter
1   2   3   4

Symptome können folgende sein

Bürojob, Verkäufer, den ganzen Tag gestanden oder gesessen und am Abend sind die Beine schwer und Füße und Knöchel dick angeschwollen. Im Sommer bei Wärme verstärkt sich dieses Problem. Legt man seine Beine am Abend hoch ist die Schwellung meist nach kurzer Zeit verschwunden. Fußgymnastik oder ein kalter Guss über die Beine helfen zusätzlich und die Kraft kehrt in die Beine zurück. Die Schwellungen entstehen durch die einseitige Belastung. Das Blut hat sich in den Beinvenen gestaut und im Gewebe hat sich Flüssigkeit angesammelt. Werden jetzt die Beine entlastet oder gekühlt, wird der Rückstrom des Blutes durch die Venen zum Herzen verbessert.

Ärztlichen oder Homöopathischen Rat sollte man sich jedoch holen, wenn man ständig dicke Beine hat und dazu noch Besenreiser oder Krampfadern kommen. Gerade wenn man über den Tag dauerhaft oder wiederholt geschwollene Beine hat, sich die Haut verändert oder verfärbt, Schmerzen dazu kommen oder wenn nur an einem Bein Schwellungen auftreten. Das können dann schon Warnzeichen einer Venenthrombose sein. Akute Beinschwellungen mit plötzlicher Luftnot, atemabhängige Brustschmerzen, Herzrasen und plötzliche Kreislaufschwäche deuten auf eine gefährliche Lungenembolie durch eine vorher entstandene Venenthrombose hin.

Durchblutungsstörungen aufgrund einer Venenschwäche ist die häufigste krankhafte Ursache sowie Probleme mit den Lymphgefäßen. Ein weiterer gefürchteter Auslöser einer meist einseitigen Schwellung des ganzen Beins ist eine tiefe Venenthrombose oder eine Infektion. Bei vielen Frauen führt eine übermäßige Bildung von Fettgewebe, ein sogenanntes Lipödem zu ungewöhnlich dicken Beinen. Stoffwechselerkrankungen, Krebsleiden oder Organerkrankungen können zusätzlich für dicke Beine verantwortlich sein. Aber manchmal lassen sich keine Ursachen für dicke Beine finden.

Das ganze Bein bis zur Hüfte kann dick werden. Meist sind aber nur die Füße, Knöchel und Unterschenkel betroffen

Hinweise, um welche Art der Erkrankung es sich handelt, kann sich schon daraus ergeben wo sich die Schwellungen zeigen, ob sie an beiden Beinen sind, wie lange sie anhalten, wie sie beschaffen sind und welche anderen Krankheitszeichen dazu kommen. Zeigen sich z. B. Ödeme und Verdickungen nur an einem Bein und hier vornehmlich am Fuß, am Knöchel, Unterschenkel oder am gesamten Bein, liegt meist eine Störung im Venen- oder Lymphsystem vor. Beidseitige Ödeme verweisen eventuell auf Erkrankungen innerer Organe wie z. B. Herz, Leber, Nieren oder Schilddrüse hin.

zurück Inhalt

Wasserhaushalt des Körpers

Bild: clip-dealer.de

Hier einige mögliche Ursachen von geschwollenen Füßen und Beinen

Ein Bein ist betroffen

  • Venen: Krampfadern, chronische Venenschwäche, Venenentzündung (auch an beiden Beinen), tiefe Venenthrombose

  • Lymphödem (auch an beiden Beinen)
  • Durchblutungsstörungen in den Arterien (Ischämie auch an beiden Beinen)
  • Infektionen (Erysipel - Das Erysipel (die Wundrose) ist eine bakterielle Hautinfektion)
  • Tumore (auch an beiden Beinen)

Beide Beine sind betroffen

  • Lipödem

  • Bewegungsmangel

  • Herzschwäche
  • Eiweißmangelödeme
  • Essstörungen
  • Allergien
  • Vergiftungen
  • Hormonstörungen
  • Nebennierenerkrankungen
  • Hormonschwankungen
  • Operationsfolgen
  • Krebstherapien
  • Medikamente
  • Abführmittel
  • Alkoholmissbrauch


Der Arzt muss auf jeden Fall die genauen Ursachen für Schwellungen an den Beinen abklären. Der Hausarzt wird seinen Patienten nach ersten Untersuchungen an einen Facharzt für Innere Medizin oder gegebenenfalls an einen Gefäßspezialisten überweisen. Für Venenerkrankungen wäre der Phlebologe und für Arterienerkrankungen der Angiologe zuständig.

zurück Inhalt

Weitere Themen

Dicke Füße – durch Lympherkrankungen- Venenleiden - Naturheilung
Kranke Arterien - Arteriosklerose und dicke Füße - Naturheilung
Erkrankungen der Organe als Ursache von geschwollenen Beinen und Füßen
Lipödeme – Unterhautfettgewebe: Beine und Füße sind geschwollen
Geschwollene Beine und Füße durch Medikament und Alkoholmissbrauch
Naturheilung- Selbsthilfe bei geschwollenen Beinen und Füßen
Vorheriger Beitrag: Lymphdrainage

Nächster Beitrag: Venenleiden- Wie entstehen Schwellungen an Beinen und Füßen


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Zurück zum Seiteninhalt