Anurie und Hämaturie: Blut im Urin, Eingeschränkte Harnproduktion - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Direkt zum Seiteninhalt

Anurie und Hämaturie: Blut im Urin, Eingeschränkte Harnproduktion

Anurie

Einschränkung der Harnproduktion. Es sind Folgen von einer Vielzahl von Erkrankungen.

Man unterscheidet die Störungen folgendermaßen

  • Reduziertes Flüssigkeitsangebot:- z. B. durch Herzinsuffizienz, Herzinfarkt, Schock, Hypotonie, Elektrolytstörungen, Nierenarterienverschluss, Nierenvenenverschluss

  • Beeinträchtigte Filtrationsleistung:- z. B. akute tubuläre Nekrose, akute Glomerulonephritis, chronische Niereninsuffizienz, Nebenniereninsuffizienz, Hämolyse, Medikamente

  • Abflussbehinderung der ableitenden Harnwege:- z. B. Tumor, Nierensteine


Hämaturie

  • Ausscheiden von Blut oder Blutbestandteilen mit dem Urin, der abhängig von der Menge rot bis braun verfärbt ist.

  • Gespannte Bauchdecke- Evtl. Schocksymptomatik, Kaltschweißigkeit, evtl. Abdominaltrauma

  • Fieber- Schmerzen beim Wasserlassen, evtl. Harnwegsinfekt

  • Typischer Kolikschmerz, ausstrahlend in Rücken seitl. Unterbauch auch Hoden und Schamlippen- Unruhig, geht umher, evtl. Nieren- oder Harnleiterkolik


Vorheriger Beitrag:
Harnverhalt- Ischurie- Wasserlassen behindert, z: B. Harnsteine


Nächster Beitrag: Akutes Skrotum- Stieldrehung eines Hodens

Seitenanfang


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.

Zurück zum Seiteninhalt