Arteriosklerose: Naturheilung - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt

Arteriosklerose: Naturheilung

Naturheilung

Bei der Ernährung starker Gewürze und Kochsalz meiden, Fastenkur ein bis zweimal jährlich, insgesamt eine gesunde Ernährung einhalten - Obst, Gemüse und wenig Fleisch.

In der klassischen Homöopathie werden empfohlen: Arnica, Aurum metallicum, Conium, Ergotinum und Strontium Carbonicum. Bei Vergreisung, hohes Lebensalter, Gedächtnisschwäche und Paralyse wird zusätzlich empfohlen: Barium Carbonicum, Plumbum Metallicum, Cuprum Metallicum und Arsenicum Album.

Arterienverkalkung
Bild: Fotolia

Weiter kommen Folsäure und Vitamine zur Anwendung

  • Folsäure 0,8 mg- senkt den Homocysteinspiegel im Blut

  • Vitamin B6 50 bis 100 mg- senkt den Homocysteinspiegel im Blut

  • Niacin (Nikotinsäure) 300 bis 500 mg- Senkt hohe Lipoprotein-a-Spiegel

  • Vitamin C 2 bis 4 g- Schützt Fette und Cholesterin vor

  • Vitamin E 100 bis 400 mg- wirkt der Bildung von Blutgerinnsel vor

  • Chrom 200 µg- kann auch in Form von 20 g. Bierhefe eingenommen werden

  • Magnesium 400 bis 600 mg- Vermindert das Herzinfarktrisiko sowie Herzrhythmusstörungen vor

  • Selen 200 µg- hilft Blutfette und Oxydationsschäden zu schützen

  • Coenzym Q10 60 bis 90 mg- Brustschmerzanfälle werden gemindert, verbessert die Herzfunktion

  • L-Carnitin 1 bis 2 g- vermindert Angina Pectoris Anfälle

  • Omega 3 Fettsäuren- senkt hohe Lipoprotein-a-Spiegel

Seitenanfang

Bei den Heilpflanzen können folgende Pflanzen durch positive Studiendaten (Kommission E)Abhilfe schaffen

Bei Arteriosklerose können Haferfrüchte, Johannisbrotkernmehl, Knoblauchzwiebeln und Zwiebeln helfen. Es wird auch häufig eine Knoblauchkur empfohlen. Gute Erfahrungen liegen auch mit Bärlauchkraut, Mistelbeeren und Safloröl vor. Bei Übersäuerung kann der Säure-Basen-Haushalt eine Rolle spielen, vor allem bei vielen akuten und chronischen Beschwerden.

Als letztes kommen noch die empfohlenen Schüsslersalze

Calcium fluoratum (D 12), Calcium phosphoricum (D 6), Natrium chloratum (D 6), Magnesium Phosphoricum (D 6)- aber nur als Zwischenmittel für ca. drei Wochen.

Vorheriger Beitrag:
Bluthochdruck- Homöopathische Heilpflanzen

Nächster Beitrag: Erdbeere – Schutz für die Arterien und das Herz


Seitenanfang


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.

Bluthochdruck
Bild: Fotolia
Zurück zum Seiteninhalt