Bandwürmer – Hilfe aus der Naturheilkunde - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt

Bandwürmer – Hilfe aus der Naturheilkunde

Naturheilung
Bandwürmer lassen sich auch mit Mitteln aus der Naturheilkunde behandeln. Mit welchen Mitteln und Maßnahmen man den ungebetenen Gast wieder los wird, lesen Sie hier.

Gegen die Echinokokkose kann die Naturheilkunde wenig ausrichten. Bei einem Befall von adulten Bandwürmern gibt es jedoch vielversprechende Ansätze für eine Behandlung.

Vorrangig sind spezielle Diäten einzuhalten, mit denen die Nährstoffaufnahme der Bandwürmer erschwert werden soll, so dass sie absterben.

Die Diät sollte kohlenhydratarm sein und auf fermentierte Lebensmittel (Milchsäurebakterien) ausgerichtet werden.
Inhalt

Bewährt haben sich Kuren z. B: mit:
Beispiel einer Kur mit Möhrensaft, Wurmfarnwurzel und Knoblauch:
Weitere Hausmittel gegen alle Wurmarten wären auch:
Abnehmen – Bandwurm-Diät
Weitere Themen
Gefährliche Würmer

Bandwurm – Echinokokkose
Echinokokkose - Gefährliche Wurmerkrankung
Zwergbandwurm (Hymenolepis nana)
Fischbandwurm - Diagnose/Behandlung
Rinderbandwurm, Infektion, Diagnose und Behandlung
Gibt es bald neue Therapien gegen Bandwürmer?
Bewährt haben sich Kuren z. B: mit:

  • Karottensaft
  • Wurmfarnwurzeln
  • Knoblauch
  • Ingwer
  • Zwiebeln
  • Wacholderbeeren
  • Ätherisches Öl des Oregano

Eine Kur sollte man immer mit seinem Arzt oder Homöopathen absprechen, da eine Diät immer abhängig ist von der Konstitution und dem Beschwerdebild des Betroffenen sowie seinen möglichen Vor- und Begleiterkrankungen abhängig ist.
Beispiel einer Kur mit Möhrensaft, Wurmfarnwurzel und Knoblauch

Karotten: Man trinkt jeden Morgen und Abend auf nüchternen Magen ein Glas Möhrensaft über einen Zeitraum von zwei bis vier Wochen.

Wurmfarnwurzel: Eine Kur mit Wurmfarnwurzeln ist nicht für Kinder geeignet. Bei dieser Kur nimmt man bis zu 15 Gramm pulverisierte Wurmfarnwurzel in ein Glas Wasser. Das so fertige Glas trinkt man morgens auf nüchternen Magen. Geeignet ist diese Kur für Kinder nicht, da es zu leichten Nervenzuckungen kommen kann.

Knoblauch: Man zerdrückt drei Knoblauchzehen und gibt diese in ein Glas Milch. Die Mischung muss zwölf Stunden ziehen. Man trinkt über ca. eine Woche jeden Morgen ein Glas davon. Am letzen Tag nimmt man zusätzlich eine aus pflanzlichen Mitteln hergestellte Abführkapsel, z. B. mit nativem Rizinusöl. Das pflanzliche Abführmittel sollte zuverlässig wirken, damit der Bandwurm mit Kopf endgültig ausgeschieden wird.
Weitere Hausmittel gegen alle Wurmarten wären auch

  • Rhabarberwurzeln
  • Weißkohlsaft
  • Teeaufguss mit gemeinen Beifuß und Eberraute
  • Tee aus Estragon
  • Tee aus Echtem Tymian
Hinweis: Zwiebel und Knoblauch wirken auch vorbeugend gegen Bandwurmbefall und sind allgemein gesund für den Körper.
Zu beachten ist auch, dass der Körper nicht übersäuert ist. Bei der heutigen Ernährung ist das leider häufig der Fall.

Es gibt verschiedene Heilmittel, die wurmtreibend wirken. Die Substanzen dieser Pflanzen verhindern, dass die Bandwürmer sich weiter vermehren oder sogar ausgeschieden werden. Die Empfehlungen gelten als mögliche Hilfsmittel. Bei Wurmbefall sollten Sie immer einen Arzt oder Homöopathen nach der besten Methode fragen, den Wurm wieder loszuwerden.

Die sicherste Methode einen Wurmbefall zu bekämpfen, ist immer noch die medikamentöse Therapie.
Abnehmen – Bandwurm-Diät

Geglaubt wird immer wieder, dass man durch den Parasiten im Darm Abnehmerfolge erzielen kann. Im Internet gibt es verschiedene Foren dazu. In ihnen steht, wo man die Bandwurmeier erwerben kann und wie man sie einsetzt, trotz dass vor der Einnahme dieser Bandwurmeier ausdrücklich gewarnt wird. Die Methode wird jedoch immer noch von vielen ausprobiert.

Nur, die Bandwurmeier können keine Gewichtsreduzierung bewirken und haben im schlimmsten Fall lebensbedrohliche Folgen. Auch benötigen die Eier der Bandwürmer, bei fast allen Arten, wie in den vorherigen Artikeln beschrieben zur Entwicklung einen Zwischenwirt, um sich zu einer Larve zu entwickeln. Denn nur die Larve kann sich im menschlichen Körper (Darm) zu einem adulten Wurm entwickeln, aber auch hier gilt, dass nur bei extremem Wurmbefall ein Gewichtsverlust eintreten könnte. Zu bedenken ist jedoch, dass eine solche ausgeprägte Infektion weitere zahlreiche gesundheitliche Probleme mit sich bringt. Es ist also dringend abzuraten sich auf diese Methode des Abnehmens einzulassen.
Weitere Themen

Rinderbandwurm, Infektion, Diagnose und Behandlung
Fischbandwurm - Diagnose/Behandlung
Zwergbandwurm (Hymenolepis nana)
Gibt es bald neue Therapien gegen Bandwürmer?
Infektion Schweinebandwurm – Zystizerkose
Echinokokkose - Gefährliche Wurmerkrankung
Bandwurm - Echinokokkose
Vorheriger Beitrag: Gallenschmerzen – „Wenn die Galle überläuft“ - Naturheilkunde

Nächster Beitrag: Naturheilung- Pflanzliche Wirkstoffe bei Harnröhrenentzündung


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Zurück zum Seiteninhalt