Blumenkohlohr - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt

Blumenkohlohr

Symptome
Ein Blumenkohlohr entsteht durch heftige Gewalteinwirkung auf das Ohr. Das geschieht zum Beispiel beim Sport, so zum Beispiel beim Boxen, beim Kampfsport, Rugby, Judo oder beim Fußball. Durch die Gewalteinwirkung, etwa durch Knicken, starkes Reiben oder Schläge auf die Ohrmuschel entsteht ein Bluterguss. Diese entstandenen Blutergüsse verformen unbehandelt die Ohrmuschel und es kommt zum Blumenkohlohr.
Bild: pixabay website5
Die Blutergüsse sind anfänglich schmerzhaft, klingen aber nach weniger Zeit wie bei anderen Hämatome wieder ab. Deshalb wird das betroffene Ohr häufig nicht behandelt.

Durch den unbehandelten Zustand des Ohrs kommt es dazu, dass das Ohr nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen versorgt wird und das Ohr letztendlich dauerhaft verformt bleibt.

Deswegen sollte man, auch bei kleinen Hämatomen am Ohr einen Arzt aufsuchen. Er kann das Ohr durch eine Punktion entlasten und einen Druckverband anlegen. In schweren Fällen wird es jedoch zu einer Operation kommen, um ein Blumenkohlohr zu verhindern.
Inhalt

Blumenkohlohr – Entstehung
Blumenkohlohr – Behandlung
Blumenkohlohr – Vorsorge
Weitere Themen

Blumenkohlohr – Entstehung

Die typische Form des Ohres wird durch den äußeren Knorpel gebildet. Der Knorpel sorgt aber auch dafür, dass das Ohr flexibel und beweglich ist.

Der Knorpel selbst wird nicht von Blutbahnen durchzogen, sondern nur die umliegende Haut. Durch die wird der Knorpel mit Nährstoffen versorgt.

Kommt es nun durch äußere Einwirkung zu einem Knick im Ohr, durch einen Schlag, einem starken Reiben oder anderen kräftigen Einwirkungen auf das Ohr, füllt sich Blut zwischen den Knorpel und der Haut. Da es von hier nicht abfließen kann, kommt es zu einer Schwellung und der Bluterguss wird sichtbar. Wird das Ohr jetzt nicht behandelt, also nicht punktiert, um das Blut abfließen zu lassen, kommt es zu den blumenkohlartigen Verformungen der Ohrmuschel, den Blumenkohlohren.

Das geschieht durch die Unterversorgung des Knorpels, der nicht mehr mit Nährstoffen versorgt wird und letztendlich abstirbt.
Blumenkohlohr – Behandlung

Die Behandlung eines Blumenkohlohrs ist einfach. Jedes Blumenkohlohr ist eigentlich vermeidbar. Schon kleinste blaue Flecken an der Ohrmuschel sollten einem Arzt vorgestellt werden. Der Arzt kann dann eine geeignete Behandlung einleiten. Ist ein Hämatom am Ohr entstanden, muss dieses so schnell wie möglich entfernt werden, damit es zu keiner Unterversorgung an Nährstoffen in der Ohrmuschel kommt und somit ein Blumenkohlohr vermieden wird.
Bild: pixabay website5
Das wird schon durch eine kleine Punktion, also das Absaugen des Sekrets mit einer Spritze erreicht. Anschließend wird noch ein Druckverband angelegt.

Ist es schon zu einem Blumenkohlohr gekommen, mit den typischen Verformungen der Ohrmuschel hilft nur noch ein chirurgischer Eingriff. Bei diesem Eingriff wird der Bluterguss vom Ohr abgeschält und so die Ohrmuschel wiederhergestellt.

Wichtig: Durch die Zerstörung von Knorpel und anderem Bindegewebe im äußeren Ohr und der Entstehung eines Hämatoms kann es zu einem Druckaufbau kommen und das Mittel- und Innenohr geschädigt werden. Liegt zu viel Druck vor, kann es zum Hörverlust, sogar bis zum dauerhaften Hörverlust kommen. Zudem kann ein Tinnitus entstehen.
Blumenkohlohr – Vorsorge

Schon das Tragen von Kopfbedeckungen und Gehörschutz kann helfen, dass es zu keinem Blumenkohlohr kommt.

So sollte man bei allen Sportarten, die auf die Ohren gehen könnten, Kopf- und Hörschutz tragen. Als Beispiel sei hier genannt Basketball, Rugby, Boxen, Ringen und die asiatischen Kampfsportarten.

Zudem sollte man darauf achten, dass beim Piercing an der Ohrmuschel im Knorpelbereich sachgerecht gearbeitet wird. Denn Piercing kann, unsachgemäß ausgeführt, zu Blutergüssen führen und den Knorpel schädigen, sodass ein Blumenkohlohr entstehen kann.
Blumenkohlohr – Vorsorge
Bild: pixabay website5
Weitere Themen

Hörsturz - unvermittelten Hörverlust
Tinnitus - Selbsthilfe und Behandlung
Naturheilkunde – Tinnitus
Trommelfellriss – Naturheilung
Akustisches Trauma – auch Knalltrauma genannt
Ohrenschmalz- entfernen oder besser belassen
weiter- Medikamenten-Einnahmefehler mit gravierenden Folgen


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Zurück zum Seiteninhalt