GI- Blutungen (GIB) in den Magen-Darm-Trakt, Bauchraum - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Direkt zum Seiteninhalt
GI- Blutungen (GIB) in den Magen-Darm-Trakt, Bauchraum

Die gastrointestinale Blutung (GI-Blutung, GIB) ist ein akuter oder chronischer Blutverlust in das Lumen des Verdauungstraktes. Als obere GI-Blutung bezeichnet man eine Blutung, die ihren Ursprung im Verdauungstrakt oberhalb des distalen Duodenums hat, unter Blutungen entstehen unterhalb davon.


Die Blutverluste können gering sein bis sehr hoch, so dass akute Blutungen sehr schnell zu einem medizinischen Notfall werden können. Eine leichte Blutung kann über längere Zeit unbemerkt bleiben und führt dann häufig zu einer Blutarmut (Anämie).

Erkennen

  • Erbrechen von Blut (schwallartig, kaffesatzartig, hellrotes frisches Blut, Teerstuhl oder anale Blutung
  • Schwindel, Erschöpfung, kaltschweißige blasse Haut
  • Evtl. Atemnot
  • Evtl. Bewusstseinseintrübung


Maßnahmen

  • Rettungsdienst verständigen (Tel.: 112)

  • Ruhe ausstrahlen

  • Oberkörper erhöht lagern, bei Schockanzeichen - Schocklage

  • Bewusstseinskontrolle (Puls, Patient ansprechen)

  • Bei Bewusstlosigkeit stabile Seitenlage
  • Achtung Gefahr von Aspiration (Verschlucken von Erbrochenem in die Atemwege)
  • Eintreffen des Rettungsdienstes abwarten


Vorheriger Beitrag:
Cor pulmonale akut- Druckerhöhung im Lungenkreislauf


Nächster Beitrag: Speiseröhrenblutung- Ösophagusvarizenblutung

Seitenanfang


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.

Zurück zum Seiteninhalt