Glockenheide (Erica tetralix) – Heilpflanze - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Direkt zum Seiteninhalt
Heilpflanzen
Glockenheide (Erica tetralix) – Heilpflanze
Extrakte der Glockenheide wirken entzündungshemmend, fiebersenkend, auswurffördernd und haben eine krebsvorbeugende Wirkung. Eingesetzt wir die Heilpflanze zum Beispiel bei Bronchitis, Blasenerkrankungen, Husten und Fieber.

Die Glockenheide gehört zur Pflanzenfamilie der Heidekrautgewächse (Ericaceae).

Heimisch ist die Glockenheide in den nördlichen Teilen und Höhenlagen von Europa. Glockenheide ist eine eher seltene Pflanze.

Das Heidekrautgewächs ist vor allem in Portugal, Spanien, Dänemark, England und Nordfrankreich zu finden. Zum Teil wächst es auch in Polen beziehungsweise im Nordwestdeutschen Tiefland.
naturheilkunde - Glockenheide
Bild: pixabay website5
Inhalt

Weitere volkstümliche Namen der Pflanze lauten
Glockenheide (Erica tetralix) – Pflanzenbeschreibung
Glockenheide (Erica tetralix) – Geschichte
Glockenheide (Erica tetralix) - Verwendete Pflanzenteile
Glockenheide (Erica tetralix) – Inhaltsstoffe
Glockenheide (Erica tetralix) – Heilwirkung
Glockenheide (Erica tetralix) – Anwendungsbereiche
Weitere Anwendungsgebiete in der Volksheilkunde
Glockenheide (Erica tetralix) – Nebenwirkungen/Kontraindikation
Glockenheide (Erica tetralix) – Teerezept
Glockenheide (Erica tetralix) – Anwendung
Äußerliche Anwendung
Weitere volkstümliche Namen der Pflanze lauten

Die Glockenheide ist auch unter den Namen Sumpfheide, Frühlingsheide, Toppheide, Gemeine Glockenheide, Echte Glocken-Heide, Moor-Glocken-Heide oder Sumpfheide bekannt.
Glockenheide (Erica tetralix) – Pflanzenbeschreibung

Die Glockenheide, die bevorzugt in Portugal, Spanien, Dänemark, England und Nordfrankreich wächst, bevorzugt feuchten und nährstoffarme Böden zum Beispiel Moore.

Darüber hinaus siedelt sie auch am Ufer von Heidemooren, Heideweihern, auf Waldlichtungen oder in Sandgruben. Speziell auf Regenmoorstandorten, die teilweise entwässert wurden, werden so genannte Moorheiden ausgebildet.

Die Heilpflanze ist mit dem Rückgang der Feuchtgebiete und Moore immer seltener geworden. Sie ist daher in einigen Gegenden geschützt und darf nicht gesammelt werden.

Die Heilpflanze ist ein immergrüner Zwergstrauch, der zwischen 15 und 20 Zentimeter groß wird. Glockenheide (Erica tetralix) ist eine mehrjährige Pflanze und behaart.

Die Blätter sind nadelförmig und erreichen eine Länge von drei bis sechs Millimeter. Sie stehen sparrig vom Stängel ab und rollen sich am Rand um.

Erica tetralix blüht zwischen Juni und September. Die Blüten sind weiß, rosa bis fleischrot und haben eine Länge von ca. 5 bis 9 mm. Sie bilden aus jeweils 5 bis 15 Blüten einen köpfigen Blütenstand. Die Kelchblätter sind ungefähr drei Millimeter lang und vierteilig. Die Blütenkrone hat eine eiförmig-zylindrische Form. Zum Herbst hin entwickeln sich die Samen in einer behaarten vielsamigen Kapsel.
Glockenheide (Erica tetralix) – Geschichte

Extrakte der Pflanze verwendeten die früheren Bewohner der Feuchtgebiete gegen gegen fiebrige Erkrankungen. Zudem wurden die frischen Triebe der Heilpflanze als Gemüse gegessen und die Blüten wurden als Nahrungsergänzung gegessen.

Schon der bekannte Deutsche Arzt Hieronymos Bock (1498 bis 1554) lobte die Glockenheide als Heilmittel.
Bilder: pixabay website5
Glockenheide (Erica tetralix) - Verwendete Pflanzenteile

Überwiegend verwendet in der Volksheilkunde werden die Blüten der Heilpflanze.
Glockenheide (Erica tetralix) - Inhaltsstoffe

Die Inhaltsstoffe der Glockenheide wirken entzündungshemmend, fiebersenkend, auswurffördernd und haben eine krebsvorbeugende Wirkung.

Glockenheide (Erica tetralix) – Heilwirkung

Die Inhaltsstoffe der Heilpflanze wirken:

  • antiinflammatorisch (Entzündungshemmend)
  • antiproliferativ (wachstumshemmend)
  • auswurffördernd
  • fiebersenkend
  • gewebevermehrungshemmend
  • krebsvorbeugend
Glockenheide (Erica tetralix) - Anwendungsbereiche

Hauptsächlich werden die Extrakte der Heilpflanze zur Auswurfförderung und bei Fieber eingesetzt. Gerade die Blätter der Glockenheide (Erica tetralix), als Tee zubereitet, erleichtern das Abhusten.
Weitere Anwendungsgebiete in der Volksheilkunde

Weitere Anwendungen in der Volksheilkunde sind:

Glockenheide- Inhaltsstoff Arbutin
Bild: pixabay website5
Glockenheide (Erica tetralix) – Nebenwirkungen/Kontraindikation

Extrakte der Glockenheide (Erica tetralix) sollten nicht während der Schwangerschaft und Stillzeit genommen werden.

Der enthaltene Inhaltsstoff Arbutin führt in höheren Dosen zu Erbrechen und Übelkeit, ist kanzerogen, mutagen und leberschädigend.
Glockenheide (Erica tetralix) - Teerezept

Es werden ein bis zwei Teelöffel getrockneter Blüten mit 250 ml heißem Wasser übergossen. Der Sud sollte für fünf bis zehn Minuten ziehen und wird danach abgeseiht.

Der Tee hilft beim Abhusten und hilft gegen Fieber und Entzündungen. Darüber hinaus hilft er bei Dickdarmkrebs.
Glockenheide (Erica tetralix) - Anwendung

Die antibakterielle Wirkung der Heilpflanze zeigt sich zum Beispiel bei Infektionen der Harnwege durch den Inhaltsstoff Hydrochinon (Hydrochinon ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Diphenole). Eine Überdosierung sollte man vermeiden, da es durch das enthaltene Arbutin, in hohen Dosen genommen, zu Erbrechen und Übelkeit kommen kann. Zudem ist der Inhaltsstoff kanzerogen (bedeutet krebserregend), mutagen (Mutagene sind Substanzen, die Mutationen in Lebewesen auslösen) und ist leberschädigend.

Trotzdem hat Arbutin eine gute Wirkung zum Beispiel auf Escherischiabakterien.

Der enthaltene Wirkstoff Oleanolsäure der Glockenheide (Erica tetralix) hilft gut bei Niereninsuffizient.
Äußerliche Anwendung

Äußerlich kann die Heilpflanze auch für einen Umschlag verwendet werden. Verwendet wird der abgekühlte Tee, mit dem eine Kompresse getränkt wird. Diese kann dann auf ein Ekzem oder eine entzündete Hautstelle gelegt werden.
Glockenheidetee zur Wundheilung
Bild: pixabay website5
Vorheriger Beitrag: Giersch (Aegopodium podagraria) - Naturheilkunde

Nächster Beitrag: Echte Goldrute / Große Goldrute – Heilpflanze


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Zurück zum Seiteninhalt