Hautpflege mit Kaffeesatz - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt

Hautpflege mit Kaffeesatz

Naturheilkunde
Kaffeesatz, damit ist der Rest des durchgefilterten Kaffees gemeint, gibt es täglich, und zwar in großen Mengen überall dort, wo Kaffee, Espresso oder andere Kaffeevarianten zubereitet werden. Allein in Deutschland werden durchschnittlich 165 Liter Kaffee pro Einwohner und Jahr getrunken. Dabei entstehen rund 20 Millionen Tonnen Kaffeesatz. Der Kaffeesatz gilt für die meisten Leute als Abfall; die wenigsten wissen um die vielen Verwendungsmöglichkeiten von Kaffeesatz.

An erster Stelle sei hier die Hautpflege genannt – Kaffeesatz als Peeling für die Gesichtspflege, zum Beispiel. Zu den weiteren Verwendungsmöglichkeiten zählen Düngemittel, Geruchsbinder, Reinigungsmittel, Fernhalten von Ungeziefer und Vertreiben von Wespen, Farbstoff und Fleischzartmacher.
Inhalt

Kaffeesatz – Anleitung zur Verwendung
Kaffeesatz – Gesicht- und Körperpflege
Kaffeesatz - Weitere Verwendungsmöglichkeit
Hautpflege mit Kaffeesatz
Bild: pixabay website5
Kaffeesatz – Anleitung zur Verwendung

Je nach dem für was der Kaffeesatz verwendet werden soll, ist folgendes zu beachten: Kaffeesatz ist feucht und schimmelt recht schnell. Deshalb sollte der Kaffeesatz vor der weiteren Anwendung in ein flaches Gefäß gefüllt und ausgebreitet werden, so dass er gut trocknen kann. Zum Gießen von Pflanzen können die Kaffeereste auch mit Wasser verdünnt werden. Für die Hautpflege sollte der Kaffeesatz unmittelbar nach der Abkühlung als Peeling aufgetragen werden.
Kaffeesatz – Gesicht- und Körperpflege

Für ein Gesichtspeeling benutzt man am besten den frischen Kaffeesatz. Hierfür benötigt man ca. 3 Esslöffel Kaffeesatz und etwa 1 bis 2 Esslöffel Olivenöl oder Kokosöl. Beides zusammen in einem Schälchen vermengen. Die Paste auf das Gesicht auf die zuvor angefeuchtete Haut auftragen und unter kreisenden Bewegungen einmassieren, so dass sich Talg und lose Hautschüppchen lösen. Die Paste 5 Minuten einwirken lassen. Anschließend gründlich mit warmem Wasser abspülen. Die Haut fühlt sich danach wunderbar weich und geschmeidig an. Für eine ebenmäßige, reine und geschmeidige Haut empfiehlt sich ein 2 x wöchentliches Gesichtspeeling.

Doch nicht nur für das Gesicht, sondern für die gesamte Haut ist der Kaffeesatz als Peeling hervorragend geeignet. Die im Kaffeesatz enthaltenen groben Partikel entfernen beim Einmassieren abgestorbene Hautzellen und durch das Einmassieren wird die Durchblutung der Haut angeregt. Ein weiterer Effekt: Das im Kaffeesatz enthaltene Koffein enthält Antioxidantien, welche die Haut vor Sonnenschäden schützen.

Tipp: Bei der Anwendung mit Kaffeesatz bröselt meist etwas daneben, so dass man hinterher putzen muss. Daher ist es sinnvoll, sich das Gesicht und/oder den Körper während des Duschens zu pflegen; so kann der restliche Kaffeesatz gründlich und einfach weggespült werden.

Zu guter Letzt profitiert sogar das Haar vom Kaffeesatz. Eine Haarkur mit Kaffeesatz bringt mattes Haar wieder zum Glänzen und verhilft feinem Haar zu mehr Volumen. Zudem werden durch das enthaltene Koffein im Kaffeesatz die Haarwurzeln stimuliert, was das Wachstum fördern soll. Eine Handvoll frischen Kaffeesatz einfach in das feuchte Haar und vor allem auf die Kopfhaut einmassieren und etwa 10 Minuten einwirken lassen. Der Kaffeesatz kann auch zusammen mit dem Haarshampoo aufgetragen werden. Nach der Einwirkzeit muss gründlich ausgespült werden.

Tipp: Um den optimalen Pflegeeffekt für Haut und Haare zu erzielen, sollte man sich 2 x pro Woche eine Kaffeesatz-Wellnesskur gönnen.
Bilder: pixabay website5
Kaffeesatz - Weitere Verwendungsmöglichkeit

Zu den vielen weiteren Verwendungsmöglichkeiten zählen u. a.:

  • Kaffeesatz als Düngemittel
  • Kaffeesatz als Geruchsbinder
  • Kaffeesatz als Schädlingsbekämpfer
  • Kaffeesatz als Reinigungsmittel
Fazit: Bevor der täglich anfallende Kaffeesatz also auf dem Müll landet, lohnt es sich die verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten zu nutzen. Besonders bei der Hautpflege bietet der Kaffeesatz eine echte Alternative zu den zum Teil sehr teuren Pflegeprodukten. Bei regelmäßiger Anwendung wird die Haut dadurch mit Antioxidantien versorgt und die Durchblutung wird durch das im Kaffeesatz enthaltene Koffein angeregt. Ein Versuch ist es auf jeden Fall wert.
Vorheriger Beitrag: Rotlichtlampe – Eine altbewährte Heilmethode

Nächster Beitrag: Geruch von Krankheiten - Naturheilkunde


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Zurück zum Seiteninhalt