JIA, wenn Kinder an Rheuma erkranken - Naturheilkunde - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt

JIA, wenn Kinder an Rheuma erkranken - Naturheilkunde

Baby/Kinder
Die Juvenile Idiopathische Arthritis, kurz JIA genannt, ist eine rheumatische Erkrankung, die überwiegend im Kindesalter auftritt. Juvenil bedeutet kindlich, Idiopathisch bedeutet unbekannter Ursache und Arthritis bedeutet Gelenkentzündung.

Eine Besonderheit dieser Erkrankung ist die Regenbogenhautentzündung an den Augen. Wenn die Entzündung schleichend-chronisch verläuft und fast ohne Symptome daherkommt, kann es unbehandelt zu einer Erblindung kommen. Man sieht den Augen gerade nichts an, die Kinder haben weder rote Augen noch Augenschmerzen. Lediglich der Augenarzt kann mit der Spaltlampe die Entzündung erkennen. Rheumatisch vorbelastete Kinder sollten immer auch einem Augenarzt vorgestellt werden.

Rheuma kann in jeder Lebensphase auftreten, wobei die jüngsten Patienten noch im Säuglingsalter sind. In Deutschland sind etwa 15.000 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren von einer chronischen Gelenkerkrankung betroffen. Jedes Jahr kommen ca. 1.500 Neuerkrankungen hinzu.

Die Hauptrisikogruppe unter den JIA-Kranken sind kleine Patienten mit der Untergruppe frühkindliche ANA-positive Oligoarthritis, wie es im Fachjargon heißt. Oligoarthritis bedeutet, dass nur wenige Gelenke (maximal vier) betroffen sind. Sie befällt vor allem Mädchen im Kindergartenalter. Aber auch Jungen kann es treffen. Sie haben dann ein noch größeres Komplikationsrisiko.
Je nach betroffenem Abschnitt spricht man von einer Regenbogenhautentzündung (Iritis), Entzündung des Strahlenkörpers (Cyclitis) oder Aderhautentzündung (Chorioiditis). Rechtzeitig erkannt und therapiert heilt sie folgenlos aus. Wenn sie allerdings chronisch wird, ist unbehandelt eine Erblindung nicht auszuschließen.

Augenentzündungen führen weltweit wohl bei 5 bis 10 Prozent der Betroffenen zur Erblindung. In Deutschland selbst ist es ca. 1 % der Kinder

Der Überbegriff für Augenerkrankungen trägt die Bezeichnung Uveitis.
Arthritis bedeutet Gelenkentzündung
Bild: pixabay website5
Weitere Themen

Naturheilung Gliederschmerzen- Was kann man selbst unternehmen
Gliederschmerzen- Schmerzen in den Armen oder Beinen
Augenerkrankungen- Regenbogenhaut und des Ziliarkörpers
Vorheriger Beitrag: Kinder – Wenn Kinder Bluthochdruck haben

Nächster Beitrag: Neuroblastome - Kurzinformation


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Zurück zum Seiteninhalt