Kakao – Gesund und lecker - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt

Kakao – Gesund und lecker

Heilpflanzen
Wenn der Sommer vorbei ist und durch kalte, graue und regenreiche Tage ersetzt wird, verzichten wir gerne auf das Kaltgetränk und versuchen uns stattdessen durch heiße Getränke von innen zu wärmen. Doch neben Kaffee, Tee oder Glühwein gibt es ein weiteres leckeres Heißgetränk, das sogar noch eine gesunde Nebenwirkung haben soll – es ist der Kakao. Was in unseren Breitengraden eher ein seltenes Genussmittel ist, gilt bei den Kunas - ein in Panama lebender Volksstamm - als tägliches Getränk, wobei sechs Tassen täglich normal sind. Der häufige Genuss des Kakaos scheint eine gesunde Wirkung zu haben; so kommen die typischen Zivilisationskrankheiten, wie Schlaganfall, Herzinfarkt, Bluthochdruck, Diabetes oder Krebs nur etwa bei 10 % der Kunsas vor. Zudem wird diese Bevölkerung sehr alt.
In unseren Breitengraden gilt das Kakaogetränk eher als ein Getränk für Kinder. So ist auch die Aufmachung der Verpackungen auf Kinder ausgerichtet. Diese Fertigprodukte, die nur noch mit Milch oder heißem Wasser zubereitet werden, haben mit dem eigentlichen Kakaogetränk allerdings nur noch wenig zu tun. Vom reinen Kakao sind in diesen Produkten nur noch höchstens 25 % zu finden, der Rest sind Geschmacksverstärker, vor allem Zucker. Deshalb gilt ein häufiger Genuss dieser Fertigkakaos als Dickmacher und ist alles andere als gesund, schon gar nicht für Kinder.
Inhaltsstoffe - Kakao
Bild: pixabay website5
Bild: pixabay website5
Die Kakaobohne selbst schmeckt bitter, somit auch das reine Kakaopulver, das es in jedem Supermarkt zu kaufen gibt (bei den Backwaren). Das reine Kakaopulver enthält die gesundheitsfördernden Wirkstoffe. Besser noch ist das rohe Kakaopulver, das es in den Bio-Läden zu kaufen gibt. Um ein schmackhaftes Getränk daraus zu machen mischt man ein Teil Kakaopulver mit zwei Teilen Zucker und löst das Ganze in heißer Milch oder heißem Wasser auf. Ob es auch mit weniger Zucker geht, ist Geschmackssache. Auf jeden Fall schmeckt selbst zubereiteter Kakao so sehr viel besser als die Instantprodukte.

Welche Inhaltsstoffe sind im Kakao und wie wirken sie auf die Gesundheit?

Um die wertvollen Inhaltsstoffe, die Kakao enthält, zu erhalten, ist es wichtig zu wissen, wie die Kakaobohnen verarbeitet wurden. Nur bei langsamer Fermentierung (Gärungsprozess) der Bohnen bei Hitze nicht über 42 Grad Celsius und ohne weitere Zutaten ist ein Erhalt folgender Inhaltsstoffe gewährleistet:

Die antioxidante Wirksamkeit der Inhaltsstoffe im Kakao schützt die Körperzellen vor dem Angriff freier Radikaler. Roher Kakao soll helfen den Blutzuckerspiegel zu regulieren und das Herz zu schützen, wie Wissenschaftler herausgefunden haben. Zudem sollen einige Wirkstoffe die Leistungsfähigkeit steigern und stimulierend auf das Gehirn wirken.
Bild: pixabay website5
Einer der Inhaltsstoffe im Kakao ist Salsolinol. Durch Salsolinol wird die körpereigene Dopaminproduktion angeregt, was für ein gutes Gefühl sorgt. Weitere Inhaltsstoffe sind Anandamide, das sind körpereigene Cannabinoide und Tryptophan, eine Vorstufe von Serotonin, die wie ein Antidepressivum wirken. Sie wirken positiv auf die Stimmung, sind stressreduzierend und verbessern den Wach-Schlafrhythmus.

Magnesium, bekannt zur Entspannung der Muskeln, ist ebenfalls zu einem hohen Anteil im Kakao enthalten.

Der Hauptwirkstoff im Kakao ist allerdings Theobomin, was ähnlich wie Koffein wirkt. Dadurch werden die Blutgefäße erweitert und das Nervensystem angeregt.

Kakao – Ein Wohlfühlgetränk

Auch wenn wir bis dato nicht wussten, welche wertvollen Inhaltsstoffe im Kakao stecken, für die meisten Menschen ist es einfach ein leckeres Getränk, ob nun als reines Genussmittel oder als Lebensmittel. Mit dem Wissen, dass wir etwas sehr Gesundes zu uns nehmen, schmeckt der Kakao gleich noch mal so lecker.
Vorheriger Beitrag: Wassermelonenkerne sollte man nicht wegwerfen

Nächster Beitrag: Gesundheit durch Nüsse


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Zurück zum Seiteninhalt