Kopfschmerzen- Viele Menschen leiden an Kopfschmerzen - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Direkt zum Seiteninhalt

Kopfschmerzen- Viele Menschen leiden an Kopfschmerzen


Viele Menschen leiden häufig an Kopfschmerzen, manche so stark, dass die Schmerzen von Übelkeit und Erbrechen begleitet werden.
Kopfschmerzen werden häufig durch besondere Belastungen wie Stress, Ärger oder Wetterumschwünge ausgelöst. Der Schmerz wird als pulsierend, dumpf, drückend, bohrend oder hämmernd beschrieben. Man muss aber nicht immer an eine ersthafte Erkrankung denken, wie zum Beispiel einer Hirnblutung, Ischämie oder Entzündung wie Meningitis.
Bei einem isolierten Kopfschmerz ist nicht von einer Lebensgefahr auszugehen.

Wie kann man feststellen, um was für Kopfschmerzen es sich handelt, eine kurze Anamnese könnte wie folgt aussehen:

Wie wird der Kopfschmerz empfunden

  • Akute Kopfschmerzattacke: beidseitiger Kopfschmerz mit Bewusstseinseintrübung

  • Akute Attacken: oft morgens einsetzender klopfender Halbseitenkopfschmerz mit Übelkeit und Erbrechen, lichtscheu, Geräuschempfindlichkeit

  • Cluster – Kopfschmerz: streng einseitige Kopfschmerzattacken in der Orbitalregion, Tränenfluss, Rötung der Augen. Meist Männer im mittleren Alter betroffen

  • Beschwerden bekannt: z. B. Morbus Meniere, Hypertonie, zerebrale Durchblutungsstörungen, Herzklappenfehler, Herzrhythmusstörungen, chronische Mittelohrentzündung

  • In welcher Situation sind die Beschwerden aufgetreten: z. B. bei Anstrengung (Blutung), aus dem Schlaf heraus (Cluster – Kopfschmerz)

  • Wie stark sind die Schmerzen: Mäßig, z. B. bei Bluthochdruck, stark, z. B. bei Migräneattacke, Meningitis, Hirndruck, sehr stark: z. B. bei Subarachnoidalblutung, Cluster Kopfschmerz, Glaukomanfall.


Wo sind die Schmerzen lokalisiert

  • Diffus, okzipital (Richtung Hinterhaupt), frontal- temporal, z. B.: Meningitis, Bluthochdruck, intrakranielle Blutung, Fieber, Hirndruck

  • Halbseitig: frontal-temporal, z. B. bei Migräneattacke, zusätzlich wellenartig bei Cluster Kopfschmerzen


Eine weitere wichtige Frage

Nimmt der Patient Migränemedikamente ein?

Vorheriger Beitrag:
Epilepsie- zerebraler Krampfanfall- z. B. durch Sauerstoffmengel

Nächster Beitrag: Rückenschmerzen- durch Haltungsfehler oder z. B. Lumbago,Trauma

Seitenanfang


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.

Zurück zum Seiteninhalt