Mammographie bis 75 - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Direkt zum Seiteninhalt
Mammographie bis 75

Am heutigen Weltkrebstag wird wieder einmal über die Früherkennung von Krebs und die dadurch verbesserten Heilungschancen diskutiert. So auch die LandFrauen und Gleichstellungsbeauftragten, die für das Mammographie-Screening-Programm zur Früherkennung von Brustkrebs
eine Anhebung der Altersgrenze von 69 auf 75 Jahre fordern.

Bislang haben Frauen in Deutschland ab einem Alter von 50 Jahren die Möglichkeit sich alle zwei Jahre auf Brustkrebs untersuchen zu lassen. Die Einladung zum Mammographie-Screening kommt alle zwei Jahre per Post, kann jeweils wohnortnah genutzt werden und ist kostenfrei. Das Angebot gilt für alle Frauen bis 69 Jahren. Dieser Zeitrahmen sollte verlängert werden, fordern die Landfrauen und hoffen im Rahmen einer Petition eine Altersbegrenzung bis 75 Jahren zu erreichen. Eine der Begründungen sind die gestiegenen Lebenserwartungen – Frauen haben eine durchschnittliche Lebenserwartung von 86 Jahren. Eine letzte Untersuchung mit 69 Jahren stellt somit eine Diskriminierung dar, so die LandFrauen, da auch für die Frauen nach dem 69sten Lebensjahr das Recht auf Früherkennung bestehen sollte.
Natürlich können auch Frauen mit 70 Jahren und älter sich auf Brustkrebs untersuchen lassen. Allerdings gilt dies dann als sogenannte IGel-Leistung (Individuelle Gesundheits-Leistungen.), das heißt, die Krankenkasse übernimmt die Kosten für die Mammographie nicht. Wenn also keine medizinische Notwendigkeit besteht, man aber dennoch die Untersuchung wünscht, müssen die Kosten von etwa 120 Euro selbst getragen werden.

Für Patientinnen, bei denen besondere Risikofaktoren vorliegen, kann der Arzt die Notwendigkeit der Mammographie bescheinigen. Hier entscheiden die Krankenkassen von Fall zu Fall, in dem sie sich zum einen an ihre jeweiligen Leitlinien halten und zum anderen die Einschätzung des Arztes berücksichtigen müssen. Die Kostenübernahme muss also vorher geklärt werden.
Mammographie bis 75
Brustkrebs- Bild: pixabay website5
Weltkrebstag
Bild:
fotolia.de
Über das Für und Wider der Mammographie wird nach wie vor heftig diskutiert. Jede Frau sollte sich deshalb gründlich informieren. Die Entscheidung sich untersuchen zu lassen oder nicht, ist schließlich freiwillig. In Deutschland nehmen ca. die Hälfte der Frauen, die zwischen 50 und 69 Jahren sind und zum Mammographie-Screening eingeladen werden, den Termin wahr und lassen sich untersuchen.

Die Befürworter der Mammographie, wie die LandFrauen, wünschen sich eine Anhebung der Altersgrenze von 69 auf 75 Jahre. Ihr offizielles Gesuch wird bislang mit 30.000 Unterschriften unterstützt und soll bis Ende März auf 50.000 Unterschriften steigen.

In den Niederlanden, in England und in Teilen Skandinaviens wurden die europäischen Leitlinien schon vor Jahren umgesetzt.

Unter www.mammobis75.de können Sie sich registrieren lassen, falls Sie die Forderung der LandFrauen unterstützen möchten.

04. Februar 2020
Vorheriger Beitrag: Coronavirus – Aktueller Stand

Nächster Beitrag: Coronavirus – Update


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Zurück zum Seiteninhalt