Meningitis- Hirnhautentzündung ist eine Infektion des ZNS - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt

Meningitis- Hirnhautentzündung ist eine Infektion des ZNS

Notfall

Durch eine Infektion des Zentralen Nerven Systems mit Bakterien, Viren und Pilzen hervorgerufene Krankheit. Während virale und Pilzmeningitiden einen chronischen Verlauf zeigen, ist die bakterielle Meningitis ein schweres akutes und lebensbedrohliches Krankheitsbild.

Erkennen

  • Kopfschmerzen

  • Fieber 39 bis 40 Grad

  • Übelkeit, Erbrechen

  • Bewusstseinseintrübung bis Bewusstlosigkeit

  • Lichtscheu

  • Allgemeines Krankheitsgefühl, z. B.: Abgeschlagenheit, Schwächegefühl

  • Patient liegt oft nackensteif mit angezogenen Beinen im Bett


Maßnahmen

  • Rettungsdienst verständigen

  • Patient flach lagern, aber Wunsch des Patienten beachten

  • Bewusstseinskontrolle (Puls, Ansprechen des Patienten)
  • Bei Hirndruckzeichen den Oberkörper hoch lagern ca. 30 bis 40 Grad, aber nicht in Verbindung mit der stabilen Seitenlage
  • Patient immer unter Bewusstseinskontrolle halten
  • Eintreffen des Rettungsdienstes abwarten


Vorheriger Beitrag:
Meningismus- durch Blutung oder Infektion


Nächster Beitrag: Epilepsie- zerebraler Krampfanfall- z. B. durch Sauerstoffmengel

Seitenanfang


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.

Zurück zum Seiteninhalt