Natürliche Heilung - Sehnenscheidenentzündung - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt

Natürliche Heilung - Sehnenscheidenentzündung

Naturheilung
Schmerzhafte Entzündungen der Sehnen am Handgelenk oder im Unterarm haben viele Menschen. Die Sehnen schmerzen bei Bewegungen und später auch in Ruhe. Eine Therapie besteht meist aus Ruhigstellen der betroffenen Extremität und Schmerzmitteln.
Inhalt

Physikalische Therapie
Apis mellifica (Westliche Honigbiene)
Arnica montana (Korbblütler)
Belladonna (Schwarze Tollkirsche)
Bryonia alba (Weiße Zaunrübe)
Chamomilla (Echte Kamille)
Rhus toxicodendron (Giftsumach)
Ruta graveolens (Weinraute)
Physikalische Therapie

Zu der Physikalischen Therapie gehört z. B. eine Wassertherapie nach Prießnitz oder Kneipp. Aber auch Massagen oder andere manuelle Therapien können helfen.
Bei einer fortgeschrittenen Erkrankung wird der erfahrende Therapeut mit dem Patienten eine Bewegungstherapie durchführen. Zuerst wird hier eine Mobilisation der Gliedmaßen im beschwerdefreien Raum vorgenommen. Hierzu gehören z. B. Bewegungsbäder.

Zur physikalischen Therapie gehört auch eine Reihe von elektrotherapeutischen Maßnahmen, bei denen leichte Ströme Heilungsreize setzen (Physiotherapeut).
Homöopathie

In der Homöopathie sind zahlreiche Heilpflanzen bekannt, die eine wirksame Hilfe bei Sehnenscheidenentzündungen, Tennisarm oder Golfellbogen sind. Es werden verschiedene Mittel empfohlen, die bei Sehnenscheidenentzündung und Sehnenverletzung helfen können. Am häufigsten werden bei einer Sehnenscheidenentzündung folgende Mittel empfohlen:

  • Apis mellifica
  • Arnica montana
  • Belladonna
  • Bryonia alba
  • Chamomilla
  • Rhus toxicodendron
  • Ruta graveolens
Apis mellifica (Westliche Honigbiene): Bei stechenden Schmerzen mit Rötung und Schwellung, zusätzlich kalte Umschläge. Dadurch bessert sich meist der Zustand.
Erscheinungsbild: Apis-Patienten sind fleißig und arbeitsam. Er neigt zu ungeschickten Bewegungen genauso zu bissigen Bemerkungen. Er empfindet Schmerzen als gleichermaßen brennend wie stechend und hat eine starke Beziehung zu ihnen. Bei Fieber, im Schlaf oder unter Meningitis kommt es häufig zum sogenannten "Cry encephalique" -- einem typischen, herzzerreißend-schrillen Schrei.
Westliche Honigbiene
Bild: pixabay website5
Arnica montana (Korbblütler): Bei Überanstrengung oder Verletzungen, oder bei Berührungsempfindlichkeit und Schmerzen. Eignet sich auch zur äußerlichen Anwendung.
Erscheinungsbild: Arnica Patienten leugnen ihre Beschwerden, sind mürrisch, leicht reizbar und sind gerne allein. Häufig ist der Arnica-Patient kräftig und muskulös und hat oft ein rotes Gesicht.
Korbblütler - Arnica
Bild: pixabay website5
Belladonna (Schwarze Tollkirsche): Der Gelenkschmerz ist pulsierend und weist Entzündungssymptome auf wie hochrote, geschwollene und heißen Gelenke. Beschwerden kommen und gehen sehr plötzlich.
Erscheinungsbild: Belladonna-Patienten fühlen sich meist bedroht. Sie haben ein ausgeprägtes Fluchtverhalten und wirken unruhig. Auch haben sie eine ausgeprägte Angst vor schwarzen Hunden und anderen Tieren.
Schwarze Tollkirsche gegen Gelenkschmerzen
Bild: pixabay website5
Bryonia alba (Weiße Zaunrübe): Bei brennend ziehenden Schmerz und roter Schwellung. Besserung bei Ruhe und kalten Umschlägen. Bewegungen verschlechtern den Zustand.
Erscheinungsbild: Der Bryonia-Patient ist oft ein nervöser schwarzhaariger Mensch mit gelblichen Teint. Er hat große Angst vor Armut.
Chamomilla (Echte Kamille): Der Gelenkschmerz ist pulsierend und weist Entzündungssymptome auf.
Erscheinungsbild: Der Patient hat die Neigung, alle anderen für seinen Zustand verantwortlich zu machen. Er ist höflich, aber er benötigt Beachtung. Der Patient wird launisch und wechselt viel zu schnell seine Wünsche. Nichts kann ihn zufrieden stellen.
Entzündungssymptome - Chamomilla
Bild: pixabay website5
Rhus toxicodendron (Giftsumach): Bei sofortigem Schmerz bei Bewegungsbeginn, aber leichte fortgesetzte Bewegung verbessert den Zustand. Kälte und Nässe verschlechtern den Zustand.
Erscheinungsbild: Patienten sind reizbar und ungeduldig, was den Heilungsprozess bedeutet. Häufig sind sie abergläubisch und nicht flexibel. Betroffene benötigen ihre alltäglichen Rituale.
Naturheilung - Giftsumach
Bild: pixabay website5
Ruta graveolens (Weinraute): Bei Entzündungen der Knochenhaut und der Sehnen, Prellungen, Quetschungen und Verrenkungen. Motorische Unruhe. Gefühl der Steifheit; schlimmer durch Liegen oder Sitzen. Schlimmer durch feuchte Kälte. Besonderer Bezug zu allen Sehnen und deren Verletzungen. Gefühl der Sehnenverkürzung.
Erscheinungsbild: Die Betroffenen leiden oft unter einem Lähmungsgefühl im Körper und neigen zur Unruhe. Typisch ist auch, dass am Abend ein Gefühl der Angst auftritt, das bis zur Panik ausarten kann.

Die Betroffenen sind oft mit sich selbst unzufrieden, streiten gerne, sind ängstlich und verzweifelt. Sie weinen oft, neigen zu depressiven Stimmungen.
Weitere Themen von Interesse

Kribbeln in Armen oder Beinen – Parästhesie - Ursachen
Natürliche Heilung bei Kribbeln in den Gliedmaßen
Einschlafen der Hände – Taubheitsgefühl und Kribbeln in den Fingern
Knackende Finger – ist das schädlich? - Naturheilkunde
Zitternde Hände - Naturheilung und Homöopathie
Naturheilkunde Handgelenksschmerzen – Karpaltunnelsyndrom
Unerklärliche Schmerzen im Daumen - Naturheilung - Handydaumen
Weiße Zaunrübe
Bild: pixabay website5
Vorheriger Beitrag: Sehnenscheidenentzündung – Naturheilkunde

Nächster Beitrag: Rhizarthrose- Daumengelenksschmerzen


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Zurück zum Seiteninhalt