Naturheilung- Blasenreizung in der Traditionellen Chinesischen Medizin - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt

Naturheilung- Blasenreizung in der Traditionellen Chinesischen Medizin

Naturheilung

Was macht der TCM-Therapeut bei einer chronischen Blasenreizung bei Mann und Frau?

Zuerst steht meist die Untersuchung eines Urologen des harnleitenden Systems an. Aber neben der Schulmedizin kann auch die TCM begleitend eingesetzt werden.

Der TCM-Therapeut wird erst einmal eine gründliche TCM-Diagnose machen. Dazu gehört:


  • Zunge anschauen

  • Puls an der linken und rechten Hand fühlen (palbieren). Dies gibt den Therapeuten Auskunft über die 12 Meridiane. Es sind die Leitbahnen die unmittelbar mit den Organen und dem Gehirn verbunden sind. Sie können Auskunft über deren Zustand, Schmerzen usw. geben

  • Akupunkturpunkte abtasten

  • Ein gründliches Gespräch mit den Betroffenen führen. Die Anamnese beinhaltet ca. 180 Fragen z. B. über Urin, Stuhl, Lebensgewohnheiten, usw.

Seitenanfang

Chronische Blasenreizung

In der TCM hat die chronische Blasenreizung drei unterschiedliche Ursachen. Ich schreibe hier von der am häufigsten vorkommenden Unzulänglichkeit - von Yang der Niere. Hier verändert sich die Urinausscheidung, der Strahl wird schwächer, es kommt zu körperlicher Lustlosigkeit, Frösteln, Schwäche und zu einem blassen Gesicht.

Was macht der Therapeut?

Bei der Therapie wird der Therapeut die wichtigsten Akupunkturpunkte mit insgesamt sechs Nadeln einstechen und zwar:

Zhongji (KG 3) 3 cm unter dem Nabel, Sanyinjiao (MP 6) und Weiyang (Blase 39), plus Baihui (LG 20) in der Mitte des Oberkopfes und Guanyuan (KG 4) werden akupunktiert. Guanyuan (KG 4) wird zusätzlich gemoxt (Erwärmung von speziellen Punkten des Körpers).

Seitenanfang

Zur weiteren Behandlung gibt es chinesische Medikamente zur Nieren- und Unterleibsstärkung. Es wird Qi Zi Bu Jiu gegeben. Die Inhaltsstoffe sind:

  • Bocksdornfrüchte

  • Achyranthiswurzel (Fuchsschwanzgewächs)

  • Periplocae Rinde


Hierdurch werden Niere und Blase gestärkt und beruhigt.

Der Betroffene behandelt sich selbst täglich mit Akupressur und zwar den Milz-Pankreas-Punkt Sanyinjiao (MP 6), in dem er 2-mal morgens und abends jeweils mindestens 1 Minute drückt. (akupressiert).

Nierenerkrankungen- Schulmedizin
Blasenerkrankungen im Kindesalter- Zystitis - Akute Blasenentzündung
Reizblase und Chronische Blasenentzündung im Kindesalter
Naturheilung Reizblase - Akupunktur und chinesische Kräutermedizin

Vorheriger Beitrag: Naturheilung Reizblase - Akupunktur und chinesische Kräutermedizin

Nächster Beitrag: Blasenstörungen Naturheilung- z. B. Schmerzen beim Wasserlassen


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Zurück zum Seiteninhalt