Naturheilung bei Heiserkeit und Husten - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt

Naturheilung bei Heiserkeit und Husten

Naturheilung
Die Ursachen von Heiserkeit sind vielfältig. In Frage kommen einfache Erkältungen, exzessive Stimmbelastung, Inhalation von Stäuben oder Allergenen und auch von verschiedenen Tumoren. Betroffene klagen meist über eine raue kratzige Stimme.

Sollte der Husten bei einem Erwachsenen länger als 3 bis 4 Wochen anhalten, sollte man von einem Arzt abklären lassen, ob eine erstzunehmende Krankheit hinter dem Husten steckt z. B. COPD oder Lungenkarzinom. Ein wiederkehrender Reizhusten bei Kindern kann ein erstes Anzeichen von Asthma bronchiale sein.

Nach der WHO (Weltgesundheitsorganisation) ist es eine chronische Bronchitis, wenn der Husten mit Auswurf an den meisten Tagen von mindestens drei Monaten zweier aufeinanderfolgende Jahre entsteht.

Heiserkeit und Husten - Tipps aus der Naturheilkunde
Cor pulmonale (Lungenherz)- druckbelastetes rechtes Herz
Bild: website5

Inhalt

Hausmittel – Allgemeine Maßnahmen
Hausmittel bei einer Bronchitis
Hausmittel bei einer Kehlkopfentzündung
Eine Teemischung gegen den Hustenreiz
Teemischung mit schleimlösender Wirkung
Empfohlen werden hier folgende Schüssler-Salze

Weitere Themen

Seitenanfang

Hausmittel – Allgemeine Maßnahmen

Das Immunsystem stärken, z. B. durch Kräutertees, Erkältungsbäder usw.
Erkältung durch Ruhe ausheilen
Vitamin C und Zink zu sich nehmen
Keine übermäßige Anstrengung z. B. durch Sport
Erkältung durch warme Kleidung und Tees heraus schwitzen - bei fieberhafter Erkältung aber keinen Saunabesuch unternehmen.

zurück Inhalt

Hausmittel bei einer Bronchitis


  • Rauchverzicht , auch passives Rauchverzicht während einer Bronchitis

  • Inhalationen mit Kamille, Thymian oder Meersalz

  • Bewegung an der frischen Luft mit wärmender Kleidung

  • Viel Tee trinken - es gibt bestimmte Husten- und Bronchialtees in der Apotheke

  • Meiden von Käse und Milch. Diese Lebensmittel fördern die Schleimbildung

  • Einen kalten Brustwickel anlegen. Ein Handtuch mit kaltem Wasser nassmachen und auf die Brust legen und dann mit einem trockenen Handtuch umwickeln. Im Bett so lange liegen bleiben bis sich das nasse Handtuch erwärmt hat

  • Zu empfehlen ist auch eine Stimmruhe

  • Zum Raumklima - das Raumklima kann durch Absenken der Temperatur auf 18 bis 20 Grad verbessert werden. Die Raumluft sollte bei 50 % Feuchtigkeit liegen.

  • Natürlich ist ein absolutes Rauchverbot angesagt

  • Eventuell Kartoffelwickel

zurück Inhalt

Hausmittel bei einer Kehlkopfentzündung

  • Bei einer Kehlkopfentzündung eignet sich eine Inhalation mit Ätherischen Ölen. Diese Öle lösen sich zwar kaum im Wasser auf, steigen aber mit dem Wasserdampf auf und eignen sich daher besonders gut für Inhalationen. Es sollten aber bestimmte Regeln beachtet werden.


  • Diese Öle können an den Atemwegen Irritationen verursachen. Man sollte auf jeden Fall den Beipackzettel durchlesen und die empfohlene Dosis nicht überschreiten.


  • Kinder sollte man nur mit geeigneten Präparaten behandeln, da Kinder und Säuglinge z. B. kein Menthol vertragen. Menthol ist jedoch in vielen Ölen und Inhalationssalben enthalten. Durch Menthol können Kinder und Säuglinge einen Epiglottiskrampf (Kehlkopfkrampf) bekommen, wodurch eine Erstickungsgefahr besteht.


  • Gänzlich verzichten auf eine Inhalation mit ätherischen Ölen sollten Asthmatiker, da die Öle einen Asthmaanfall auslösen können.


  • Auch Einreibungen ätherischer Öle auf Brust und Rücken kann hilfreich sein. Teile des eingeriebenen Öls können über die Haut in das Blut gelangen und so eine heilende Wirkung verursachen. Aber auch hier gilt, dass bei Säuglingen und Kindern nur empfohlene Präparate eingesetzt werden.

zurück Inhalt

Eine Teemischung gegen den Hustenreiz

Teemischung: man nimmt 25 Gramm Eibischwurzel, 10 Gramm Fenchelfrüchte, 10 Gramm Isländisches Moos, 15 Gramm Spitzwegerichkraut, 10 Gramm Süßholzwurzel und 30 Gramm Tymiankraut. Von dieser Mischung nimmt man ein Esslöffel voll auf 150 ml kochendes Wasser. Den Tee lässt man zehn Minuten ziehen und trinkt ihn dann.

zurück Inhalt

Teemischung mit schleimlösender Wirkung

Teemischung: man nimmt 25 Gramm Wollblume, 25 Gramm Huflattichblätter, 25 Gramm Eibischwurzel, 25 Gramm Anisfrüchte, 25 Gramm Eibischblätter, 25 Gramm Süßholzwurzel und 5 Gramm Malvenblüten. Von dieser Mischung nimmt man ein Esslöffel voll auf 150 ml kochendes Wasser. Den Tee lässt man zehn Minuten ziehen und trinkt ihn dann.

zurück Inhalt

Teemischung mit schweißtreibender Wirkung

Teemischung: Schweißtreibenden Tee stellt man aus einer Mischung von Lindenblüten, Birkenblättern und Holunderblüten zusammen. Alles zu gleichen Teilen.

zurück Inhalt

Empfohlen werden hier folgende Schüssler-Salze

Nr. 3 Ferrum phosphoricum- hilft bei trockenem Husten, Reizhusten und beginnender Bronchitis. Das Eisenphosphat ist dasjenige Schüssler-Salz, welches man bei inneren und äußeren Verletzungen anwendet, auch bei akuten Erkrankungen, z.B. bei Infekten oder bei entzündlichen Erkrankungen kommt das Ferrum phosphoricum in Frage. Zudem ist es das Akutmittel der Schüssler-Salze. So spielt es bei Entzündungen eine sehr wichtige Rolle.

Nr. 4 Kalium chloratum- hilft bei weißlichem Sekret. Das Eisenphosphat ist dasjenige Schüssler-Salz, welches man bei inneren und äußeren Verletzungen anwendet, auch bei akuten Erkrankungen, z.B. bei Infekten oder bei entzündlichen Erkrankungen kommt das Ferrum phosphoricum in Frage. Zudem ist es das Akutmittel der Schüssler-Salze. So spielt es bei Entzündungen eine sehr wichtige Rolle.

Nr. 6 Kalium sulfuricum- hilft bei Husten mit gelblichem Auswurf, chronischem Husten und Raucherhusten. Kalium sulfuricum ist ein Mittel für das späte Stadium einer Entzündung. In dieser Phase sind Entzündungen häufig nicht mehr heiß und rot, stattdessen kommt es zu gelblichen, manchmal eitrigen Absonderungen.

Die Entzündungen in dieser Phase drohen chronisch zu werden, wenn es nicht gelingt, sie möglichst bald auszuheilen.

Nr. 8 Natrium chloratum- Das Schüssler-Salze Nr. 8, das Natriumchlorid oder auch Kochsalz genannt, ist bekanntermaßen das lebenswichtigste Salz der Schüssler-Salze. Natrium chloratum, das Kochsalz, gehört zu den wenigen Schnupfenmittel in der Naturheilkunde. Nimmt man gleich von Beginn an alle paar Minuten eine Tablette, vergeht der Schnupfen auch schnell wieder.

zurück Inhalt

Cor pulmonale (Lungenherz)- druckbelastetes rechtes Herz
Bild: Fotolia
Weitere Themen

Husten und Heiserkeit in der Naturheilkunde
Schnupfen- Erkältung: Altbewährte Hausmittel bei einer Erkältung
Laufende Nase - Naturheilkunde
Allergien: Behandlung in der Homöopathie
Allergien: akute und langfristige durch Homöopathie lindern
Allergiemittel: Galphima glauca D4, D12, Luffa D12 (Kürbisschwämmchen)
Sollen Kinder schon früh mit Allergenen in Kontakt kommen
Husten und Heiserkeit in der Naturheilkunde
Auswahl einiger homöopathischer Medikamente bei Heiserkeit
Schnupfen- Egal ob Virusattacke oder Pollenreiz - Symptome
Allergischer Schnupfen- Heuschnupfen ist jahreszeitlich begrenzt
Sport und Erkältung- Bei Erkältung Schongang?
Sinusitis (Nasennebenhöhlenentzündung) - Naturheilung
Allergien- Allergien die Volkskrankheit Nummer 1

Vorheriger Beitrag: Husten und Heiserkeit in der Naturheilkunde


Nächster Beitrag: Homöopathie bei Husten und Heiserkeit


Seitenanfang


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.

Zurück zum Seiteninhalt