Power für den Körper durch Lebensmittel - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt

Power für den Körper durch Lebensmittel

Naturheilkunde
Lebensmittel können starke Energie-Booster sein, gerade wenn man sich häufig müde, abgespannt, schlapp, ausgelaugt und gestresst fühlt.

Es sollte sich aber um Nahrung handeln, die weder das Herz, noch den Kreislauf belasten.

Die richtige Nahrung kann die richtige Energie geben, in Form von Kalorien. Aber Vorsicht, Kalorien sind nicht gleich Kalorien. So motivieren manche Nahrungsmittel den Körper, die Kalorien besser zu nutzen, so dass sie wirkungsvoller verbrennen. Lebensmittel können so zum Beispiel den Blutzuckerspiegel stabilisieren, im Gehirn chemische Glücks-Botenstoffe freisetzen und dem Körper so mehr Kraft schenken.

Aus allen gängigen Lebensmitteln holt der Körper in irgendeiner Form Energie heraus. Es gibt aber Lebensmittel, aus denen der Körper mehr Energie herausholen kann, um den Energielevel im Laufe des Tages konstant hochzuhalten.

Die folgenden sechs Lebensmittel geben einen kleinen Überblick, wie man sich durch die Nahrung fit hält.

Zu diesen Lebensmitteln gehören zum Beispiel Kürbiskerne. Sie wirken meist sehr gut gegen ständige Müdigkeit durch ihre enthaltenden Inhaltsstoffe.
Kürbiskerne

Kürbiskerne haben ein fein-nussiges Aroma und überzeugen so auch geschmacklich.
Bild: pixabay website5


Die Kerne haben eine Vielzahl von gesundheitsfördernder Inhaltsstoffe. Dazu zählen zum Beispiel Omega 3-Fettsäuren, die Vitamine B1, B2, B5 und B6 und Mineralien wie Mangan, Kupfer und Eisen. Sie stärken das Immunsystem und spenden dem Körper zusätzlich eine Menge Energie.
Bananen

Bananen enthalten viele Vitamine, Ballaststoffe und Mineralien. Die enthaltenden Inhaltsstoffe wirken sich z. B. positiv auf die Verdauung und Herzgesundheit aus.
Bild: pixabay website5


Bananen sind ein gesundes Obst, das in einer ausgewogenen Ernährung nicht fehlen sollte. Als Kalium- und Magnesiumquelle sorgt es für eine gute Gesundheit von Herz und Niere.
Bilder: pixabay website5
Karotten

Karotten sind sehr gesund. Sie liefern Energie, Ballaststoffe und haben wenig Kalorien. Insbesondere das Vitamin A und Biotin sind hier erwähnenswert. Möhren sind reich an Beta-Carotin, was im Körper in Vitamin A umgewandelt wird.
Bild: pixabay website5


Frische Karotten, zum Beispiel in einem Kuchen verarbeitet, so dass alle Ballaststoffe erhalten bleiben, regen den Stoffwechsel an. In der Folge sinkt der Blutfettwert und es wird weniger Insulin freigesetzt.

Die in Karotten enthaltenen Ballaststoffe reduzieren zudem das Risiko an einem Schlaganfall, an einem Herzinfarkt oder einem Diabetes Typ 2 zu erkranken.
Sanddorn

Besonders in weiten Teilen Asiens und im Mittelmeerraum werden seine Früchte als Nahrungs- und Heilpflanze seit alten Zeiten und bis heute gesammelt.
Bild: pixabay website5


Die wichtigsten Inhaltsstoffe des Sanddorns sind z. B. Vitamin C, Vitamin B12, Vitamin E, Beta-Carotin, Öl, Gerbstoffe, Flavone, Gerbsäure und Beta-Sitosterol.

Durch seine Inhaltsstoffe gehört der Sanddorn zum heimischen Superfood. Die Inhaltsstoffe der Pflanze helfen bei einer Vielzahl von Gesundheitsproblemen. Die Inhaltsstoffe haben eine heilsame oder zumindest therapieunterstützende Wirkung.

Extrakte des Sanddorns beugen vor allem gesundheitlichen Problemen vor, die durch einen Mangel an Vitamin C entstehen können.
Avocado

Ob im Salat, als Belag für ein Brot oder als Zutat für ein außergewöhnliches Dessert, die Avocado bieten eine Vielzahl an Verwendungsmöglichkeiten.

Kaum eine Frucht ist in den vergangenen Jahren so in Fahrt gekommen wie die Avocado. Noch bis vor ein paar Jahren war die Frucht nur in ausgewählten Geschäften und bei Gemüsehändlern zu kaufen. Heute hat jeder Supermarkt die Frucht im Angebot.
Bild: pixabay website5


Die Avocado hat eine Vielzahl von Inhaltsstoffen, die unseren Körper guttun. So z. B. ungesättigte Fettsäuren, B-Vitamine, Vitamin K, Kalium, Kupfer, Vitamin E, Vitamin C, Ballaststoffe und Antioxidantien.

Durch die gesunden Fette der Avocado werden die Gefäße geschützt und beugen so einem Schlaganfall und Herzinfarkt vor. Zudem wird durch die enthaltende Folsäure die Entwicklung des Fötus im Mutterleib gefördert. Sie tragen aber auch einen wichtigen Beitrag zur Darmgesundheit bei und führen durch ihre Inhaltsstoffe zu einer deutlichen Verbesserung der Cholesterin- und Triglyceridwerte bei.
Nüsse

Nüsse sind sehr kalorienreich, haben aber einen hohen gesundheitlichen Wert. Nüsse enthalten eine Vielzahl von Inhaltsstoffen, die sich auf die Gesundheit positiv auswirken. Hervorheben muss man hier besonders die ungesättigten Fettsäuren, die den Cholesterinspiegel senken können.
Bild: pixabay website5


Nüsse enthalten wenig Wasser, aber viele wertvolle einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, Proteine, Kohlenhydrate sowie Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe. Die Inhaltsstoffe haben zahlreiche positive Effekte auf den Körper.

Ballaststoffe fördern die Verdauung und bewahren möglicherweise vor Darmkrebs. Eisen ist wichtig für den Sauerstofftransport im Blut, die B-Vitamine für das Nervensystem.
Bilder: pixabay website5
Vorheriger Beitrag: Bewegungsmangel – Was passiert bei zu wenig Bewegung?

Nächster Beitrag: Welche Milch kann man trinken? Kuh-, Schaf- oder Ziegenmilch


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Zurück zum Seiteninhalt