Reizdarm und der Reizmagen- Häufigste Erkrankungen des Darms - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt

Reizdarm und der Reizmagen- Häufigste Erkrankungen des Darms

Krankheiten

Eine der häufigsten Erkrankungen des Darms sind der Reizdarm bzw. der Reizmagen. Es kommt zu immer wiederkehrenden Verdauungsunregelmäßigkeiten mit Bauchweh und Blähungen. Eine gesicherte Diagnose ist für die meisten Schulmediziner nicht möglich, wenn eine organische Ursache ausgeschlossen werden kann.

Für die meisten Ärzte gehören diese Erkrankungen zu den funktionellen Störungen, bei denen eine psychosomatische Ursache vermutet wird. In jedem Alter, vorwiegend im Kindesalter kann es zu

Reizdarm und Reizmagen
Bild: website5
einer Infektion des Magen-Darm-Trakts mit Bakterien, Viren oder Parasiten kommen (Magen-Darm-Grippe, eine Gastroenteritis).

Es gibt verschiedene Auslöser dieser Erkrankung. Krankheitserreger können von nicht durchgebratenem Hühnerfleisch oder vor allem durch Eier und Eierprodukte übertragen werden.

Symptome sind Übelkeit, Durchfall und Bauchschmerzen. Häufig treten auch Lebensmittelunverträglichkeiten und Allergien wie z. B. Laktoseintoleranz, oder Zöliakie auf. Zu chronisch entzündlichen Darmerkrankungen führen z. B. Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn. Sie verursachen Durchfälle und Bauchschmerzen.
Viele Menschen reagieren allergisch auf Getreide, ohne dass eine Zöliakie, verbunden mit einer Darmschleimhautentzündung vorliegt. Diese Unverträglichkeit wird manchmal von Medizinern mit dem Reizdarmsyndrom verwechselt. Für diese Unverträglichkeit werden Proteine in den Pflanzen verantwortlich gemacht, die die Pflanze resistenter gegenüber Schädlingen machen und in großem Maße in modernen Zuchtpflanzen vorkommen.

Inhalt

Appendizitis, Blinddarmreizung und Blinddarmentzündungen
Ältere Menschen
Weiter Naturheilkunde Magen-Darm
Weitere Themen Magen-Darm-Trakt
Reflux


Häufig ist es auch die Refluxkrankheit (gastroösophageale Refluxkrankheit). Es liegt hier eine Funktionsstörung des unteren Speiseröhrenschließmuskels vor. So kann es zu einem Rückfluss von saurem Magensaft in die Speiseröhre (Ösophagus) kommen. Das führt zu Sodbrennen, vor allem nach großen und fettigen Mahlzeiten. Zu Oberbauchschmerzen kann es auch kommen. Eine chronische unbehandelte Refluxkrankheit kann zu Husten, Kehlkopfentzündung oder Asthma führen und erhöht das Risiko, an einem Speiseröhrenkrebs zu erkranken.

zurück Inhalt

Magen


Magenschleimhautreizungen, Magenschleimhautentzündungen, Magengeschwüre und Zwölffingerdarmgeschwüre sind weitere häufige Erkrankungen. Durch Stress, dauerhafte Einnahme von Schmerzmedikamenten (z. B. ASS, Ibuprofen), Rauchen oder übermäßiger Alkoholkonsum kann eine Magenschleimhautentzündung (Gastritis) entstehen

zurück Inhalt


Autoimmunerkrankung


Autoimmunerkrankung (Ursache ist eine überschießende Reaktion des Immunsystems gegen körpereigenes Gewebe.) oder die Infektion der Magenschleimhaut kann eine Gastritis hervorrufen. Das Risiko ein Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür oder an Magenkrebs zu erkranken steigt bei einer chronischen Gastritis erheblich.

zurück Inhalt

Appendizitis, Blinddarmreizung und Blinddarmentzündungen


Entzündungen des Wurmfortsatzes (Appendizitis, Blinddarmreizung und Blinddarmentzündungen) treten vor allem im Kindes- und jungen Erwachsenenalter auf und äußern sich durch Übelkeit, Erbrechen, eine erhöhte Temperatur und Bauchschmerzen im rechten Unterbauch. Eine Blinddarmentzündung muss sofort behandelt werden da sie unbehandelt zu ernsthaften Komplikationen bis hin zum Tod führen kann.

zurück Inhalt

Ältere Menschen


Eine Erkrankung bei älteren Menschen ist die Divertikultis, es ist eine Entzündung der Darmausstülpungen (Darmdivertikel) des Dickdarms und verursachen Schmerzen die im linken Unterbauch sind. Sie wird oft als Appendizitis des älteren Menschen bezeichnet.

zurück Inhalt

Hämorrhoiden


Hämorrhoiden sind arteriovenöse Gefäßpolster, die ringförmig unter der Enddarmschleimhaut angelegt sind und dem Feinverschluss des Afters dienen. Wenn von Hämorrhoiden gesprochen wird, sind meist vergrößerte Hämorrhoiden gemeint. Zur Krankheit werden Hämorrhoiden wenn der Blutabfluss aus dem Gefäßpolster nicht mehr möglich ist und eine dauerhafte Schwellung besteht. Die Schleimhaut kann an dieser Stelle einreißen und es kommt zu Blutauflagerungen auf dem Stuhl. Im Krankheitsverlauf kommt es zu Jucken, Brennen und Nässen.

zurück Inhalt

Darmkrebs


Überwiegend bei älteren Menschen kommt es zu Darmkrebs. Häufiger kommt er im Dick- als im Dünndarm vor. Anzeichen für diese Erkrankung können Stuhlunregelmäßigkeiten und verdeckte Blutbeimengungen sein. Ein Darmverschluss (Ileus) kann auch möglich sein. Vorstufe dieses Krebses können Darmpolypen (Schleimhautwucherungen) sein.

zurück Inhalt

Ursachen


Die häufigsten Ursachen von Darmproblemen und Darmbeschwerden sind falsche Ernährung, Bewegungsmangel und Stress. Für eine spezifische naturheilkundliche oder alternative Heilung ist eine genaue Diagnose wichtig. Die Darmflora ist eine Störquelle, die durch Medikamente und falsche Ernährung sehr stark beeinflusst wird.

zurück Inhalt

Naturheilkunde


Pflanzen Magen/Darm- Naturheilkundliche und Alternative Therapieverfahren
Hausmittel Naturheilung Bauchschmerzen- Tipps hierzu:
Bauchschmerzen bei Babys und Kinder- Homöopathie bei Babys und Kinder
Homöopathie bei Bauchschmerzen- Typische Symptome und Mittel

zurück Inhalt

Weitere Themen Magen-Darm-Trakt
Leitsymptome- Magen-Darm-Trakt- akute Bauchschmerzen
Säurebedingte- und andere Ursachen von Bauchschmerzen
Diarrhö- Durchfallerkrankung- mehr als drei flüssige Stühle am Tag
Bauchschmerzen durch Nahrungsmittelunverträglichkeit- Laktose
Chronische Bauchschmerzen und Fruktoseunverträglichkeit
Bauchschmerzen die plötzlich auftreten- akutes Abdomen
Säurebedingte Bauchschmerzen durch Ernährungsfehler
Bauchschmerzen durch Nahrungsmittelunverträglichkeit
Morbus Crohn- aus entzündeten und gesunden Zellen kleine Knötchen
Reizdarmsyndrom- kann alle möglichen Darmerkrankungen nachahmen
Refluxkrankheit- Erkrankung der Speiseröhre, Sodbrennen genannt,
Sodbrennen- vom Oberbauch aufsteigende schmerzhafte Empfindung

zurück Inhalt

Säurebedingte- und andere Ursachen von Bauchschmerzen
Bild: pixabay website5

Vorheriger Beitrag: Bauchschmerzen durch Nahrungsmittelunverträglichkeit


Nächster Beitrag: Akute oder chronische Störungen der normalen Darmbewegungen


Seitenanfang


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.

Zurück zum Seiteninhalt