Schleudertrauma- Wirbelsäulenverletzung durch Gewalteinwirkung - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt

Schleudertrauma- Wirbelsäulenverletzung durch Gewalteinwirkung

Notfall

Bei Auffahrunfällen entsteht durch das Schleudern des Kopfes nach vorn und hinten das sogenannte Schleudertrauma. Folgen sind Verletzungen des Kapsel-Band- Apparates und der Bandscheiben.

Erkennen

  • Bei Schmerzen im HWS Bereich immer von einer schwerwiegenden Verletzung ausgehen (Fraktur)

  • Schmerzen im HWS- Bereich (oft erst nach Stunden)

  • Evtl. Kopfschmerz, Tinnitus, Schwindel

  • Nackensteifigkeit

  • Bei Schluckbeschwerden an ein Hämatom im Halsbereich denken (Fraktur)


Maßnahmen

  • Patient auffordern sich nicht zu bewegen

  • Keine unnötigen Bewegungen an der HWS ausüben

  • Notarzt verständigen

  • Patient beruhigen

  • Kreislaufkontrolle (Puls)

  • Patient mit Notarzt in eine Fachklinik transportieren


Vorheriger Beitrag:
Rückenschmerzen- durch Haltungsfehler oder Verletzung


Nächster Beitrag: Querschnittssyndrom-Schwere Folge einer Wirbelsäulenverletzung

Seitenanfang


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.

Gewalteinwirkung- Schleudertrauma
Bild: website5
Zurück zum Seiteninhalt