Rosazea – Hautpflege - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt

Rosazea – Hautpflege

Naturheilung
Verwenden Sie für Ihre Hautpflege, gerade für die im Gesicht, leichte Reinigungscremes oder Gele mit einem leicht sauren pH-Wert. Das bedeutet auch einen Verzicht auf Peelings, die Ihre Haut reizen würden.
Bild: pixabay website5
Beim Waschen sollten Sie auf extreme Temperaturen und schnelle Temperaturwechsel verzichten.

Verzichten Sie auf Produkte, die hautreizende und durchblutungsfördernde Inhaltsstoffe haben, so zum Beispiel Menthol.

Rubbeln Sie Ihr Gesicht nicht trocken. Tupfen Sie das Gesicht nur leicht ab, um eine Reizung der Haut zu vermeiden.

Verwenden sie morgens und abends eine fettarme Feuchtigkeitscreme oder ein Hydrogel ohne Duftstoffe. Die für die Haut bei einer chronischen Rosazea geeigneten Pflegeprodukte finden Sie in der Apotheke.
Inhalt

Rosazea – Hauterkrankung
Rosazea – Einteilung
  • Erstes Stadium - Rosacea erythemato-teleangiectatica (deutsch: Kupferfinne, französisch: Couperose)
  • Zweites Stadium - Rosacea papulopustulosa
  • Drittes Stadium - Rosacea hypertrophica
Rosazea – Ursachen
Rosazea – Symptome
  • Erstes Stadium - Rosacea erythemato-teleangiectatica (deutsch: Kupferfinne, französisch: Couperose)
  • Zweites Stadium - Rosacea papulopustulosa
  • Drittes Stadium - Rosacea hypertrophica
Rosacea – Diagnose
Rosacea – Therapie
Rosacea – Medikamente
Rosacea – Laserbehandlung
Rosazea – Alternative Behandlungsmöglichkeiten
Rosazea - Naturheilkunde
Rosazea – Ernährung
Rosazea – Hautpflege
Empfehlung für eine sanfte Hautpflege
Stärkung der Hautbarriere
Rosazea – Homöopathie
Rosacea – welche Schüssler Salze helfen?
Weitere Themen
Empfehlung für eine sanfte Hautpflege

Umschläge mit kühlender und zusammenziehender Wirkung sind zum Beispiel Heilpflanzenumschläge mit Eichenrinde oder Schwarztee.

Diese Effekte, entweder zusammenziehend oder entzündungshemmend, haben auch andere Heilpflanzen. So kommen zum Beispiel Malve, Kamille, Ringelblume und Johanniskraut in Frage. Andere Heilpflanzen, wie Löwenzahn, Brennnesselblätter oder Schachtelhalm beeinflussen, als Tee getrunken, den Stoffwechsel.

Ebenfalls verbessert den Zustand der Haut eine Darmreinigung. Spezielle Produkte hierfür gibt es in der Apotheke. Auch erhält man dort Präparate zur Abdeckung einer geröteten Haut.

Eine weitere Heilpflanze, die besonders bei Haut-Ekzemen hilft, ist das Wilde Stiefmütterchen (Viola tricolor). Das Kraut der Heilpflanze regt den Hautstoffwechsel an und wirkt entzündungshemmend und reizlindernd.
Stärkung der Hautbarriere
Bild: clipdealer.de
Um die Hautbarriere zu stärken und die Entzündungsreaktion sowie das Wund sein der Haut zu lindern, ist es ratsam reichlich Omega-3-Fettsäuren zu sich nehmen. Eine Anwendung mit Omega-3-Fettsäuren sollten innerlich als auch äußerlich stattfinden.

Für eine innerliche Anwendung eignet sich das Nachtkerzen-Öl. Dieses kann man in Form von Kapseln oder pur zu sich nehmen.

Als Alternative zum Nachtkerzen-Öl kann man das Hanföl verwenden. Dieses Öl enthält neben Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren reichlich Vitamin E. Dieses Vitamin hat einen pflegenden Hauteffekt.
Rosazea – Homöopathie

Eine homöopathische Behandlung der Rosazea beinhaltet symptomatische und allgemeine Medikamente. Folgende homöopathische Mittel werden gegen Rosacea angewendet: Abrotanum, Kalium phosphoricum und Kalium sulfuricum.
Bild: pixabay website5
Zudem werden folgende homöopathische Mittel verabreicht:

Symptomatisch werden zum Beispiel Carbo vegetalis C5, Sanguinaria canadensis C5 oder Eugenia jambosa C5 empfohlen.

Zur allgemeinen Behandlung einer Rosazea werden zum Beispiel Lachesis mutus C15 oder C30, Sulfur C15 oder C30 oder Sepia officinalis C15 oder C30 empfohlen.

Zu bedenken ist jedoch, dass eine homöopathische Behandlung von einem Arzt oder Homöopathen begleitet werden sollte, damit sie auch effektiv ist.
Rosacea – welche Schüssler Salze helfen?

Empfohlen wird besonders das Schüssler-Salz Nr. 10- Natrium sulfuricum. Helfen kann auch das Schüssler-Salz Nr. 5- Kalium phosphoricum sowie das Schüssler Salz Nr. 6 Kalium sulfuricum.

Weitere Salze die bei Rosacea nicht fehlen dürfen, sind Schüssler Salz Nr. 11- Silicea und das Schüssler Salz Nr. 3- Ferrum Phosphoricum.
Weitere Themen

Gesichtsäderchen - Couperose, was kann man tun? – Naturheilung
Badedermatitis – Hautkrankheit
Juckende Bläschen an Händen und Füßen – Dyshidrosis
Röschenflechte – Hautkrankheit
Knötchenflechte (Lichen ruber planus) – Hautkrankheit
Was ist Herpes und was hilft gegen die Bläschen
Bindegewebe – Kein Geheimrezept gegen Cellulite
Reibeisenhaut (Keratosis pilaris)
weiter- Krampfadern, das Blut staut sich in den Venen


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Zurück zum Seiteninhalt