Schilddrüsenerkrankungen: Eigenvorsorge bei Schilddrüsenerkrankungen - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt

Schilddrüsenerkrankungen: Eigenvorsorge bei Schilddrüsenerkrankungen

Naturheilung

Folgendes kann der Betroffene selbst tun

  • Durch Phytotherapie     

  • Meerbäder

  • Sonnenbäder

  • Aufenthalt an der See

  • Fastenkuren


Oder anregende Maßnahmen wie

  • Wechselduschen

  • Wechselwarmes Fußbad

  • Bürstenmassage

  • Rosmarinbäder


Zusätzlich sollte die Ernährung auf kalorienarme, aber vitaminreiche Kost umgestellt werden. Die da wären: alle Zwiebel- und Lauchgemüse, alle Kressesorten und Champignons, Bohnen, Spinat, Radieschen, Rettich, Petersilie und Schnittlauch. Für eine Vitalitätssteigerung haben sich senfölhaltigen Pflanzen wie Knoblauch, Bärlauch, Zwiebeln, Meerrettich und Senf bewährt. Eisenhaltige Nahrung, wie Brennnessel, Löwenzahn und Schnittlauch und zu Stärkung der Leber kann man vermehrt Mariendistel, Schöllkraut, Heiligenbasilikum, Wolfstrapp, Schafgarbe, Löwenzahn, Radicchio, Chicoree und Pampelmuse zu sich nehmen

Seitenanfang

Jetzt noch Nahrungsmittel, die in großen Mengen roh gegessen, die Bildung von Schilddrüsenhormonen blockieren

  • Kohl

  • Sojabohnen

  • Erdnüsse

  • Pinienkerne

  • Hirse


Bei träger Schilddrüse sollten dies Lebensmittel nur im gekochten Zustand gegessen werden.

Jodhaltige Lebensmittel, die bei einer Unterfunktion zu empfehlen sind

  • Meeresfrüchte (Muscheln, Austern, Hummer)

  • Sardinen

  • Süßwasserfische

  • Seetang

  • Meersalz

Seitenanfang

Da die Schilddrüsenunterfunktion oft zu einer Anämie führt, weil die Eisen- und Folsäureversorgung gestört ist, sollte man viel Eisen- und folsäurehaltige Lebensmittel essen.

Eisenreich sind z. B. Austern, Sojamehl, Leber (Rind), Linsen, Hirse, Weiße Bohnen, Hafer und Roggenflocken, Unpolierter Reis, Trockenobst, Fleisch, Ei, Eierteigwaren, Weizenvollkornbrot, Karotten, Zucchini und

Folsäurereich sind z. B. Weizenkeime, Rote Bohnen, Weizenkleie, Spinat, Kalbsleber, Brokkoli, Hühnerei, Sojabohnen, Bierhefe und Rote Beete

Durch die Unterfunktion der Schilddrüse werden die Cholesterin- und Blutfettwerte erhöht. Deshalb sollte man gesättigte Fette in Form von tierischen Fettquellen meiden.


Weitere Themen

Schilddrüsenunterfunktion- Mangel an Schilddrüsenhormonen im Körper
Erkranken die Regelzentren- kommt es zur Unterfunktion der Schilddrüse
Diagnose- Maßnahmen bei Verdacht auf einer Schilddrüsenunterfunktion

Eisenreich sind z. B. Austern
Bild: website5

Schilddrüsenerkrankungen: Naturheilkundliche Behandlung
Schilddrüsenerkrankungen: Möglichkeiten einer natürlichen Behandlung
Schilddrüsenerkrankungen: Homöopathie bei Schilddrüsenerkrankungen
Dicker Hals - Kropf - Schilddrüsenerkrankung - Naturheilung

Vorheriger Beitrag: Schilddrüsenerkrankungen- Homöopathie bei Schilddrüsenerkrankungen

Nächster Beitrag: Dicker Hals - Kropf - Schilddrüsenerkrankung - Naturheilung


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Anatomie Schilddrüse
Bild: clipdealer.de
Zurück zum Seiteninhalt