Hausmittel zum Entschlacken - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Direkt zum Seiteninhalt
Hausmittel zum Entschlacken

Wenn man ständig müde und lustlos ist, Kopfschmerzen hat oder an Verdauungsstörungen leidet, kann eine Entschlackungskur helfen. Entschlackungskuren helfen dem Körper Gift- und Abfallstoffe abzubauen.

Eine Kur befreit, macht munter und verhindert Beschwerden und Krankheiten.

Als erste Maßnahme sollte man für ein paar Wochen auf Kaffee, Alkohol und Rauchen verzichten. Während dieser Zeit sollte man viel Wasser und Tee trinken sowie Gemüse und Früchte essen.

Auf eine normale feste Nahrung sollten aber nur Personen verzichten, die gesund sind und nicht unter einer der benannten Beschwerden leidet.
So zum Beispiel an:


Verzichten auf eine Entschlackungskur sollten auch folgende Personenkreise:

  • Schwangere
  • Stillende
  • Kinder und Jugendliche im Wachstum
  • Menschen nach einer Operation
  • bei Infektionskrankheiten
  • ältere Menschen
Personen, die regelmäßig Medikamente einnehmen müssen, so zum Beispiel Herzmedikamente oder Schilddrüsenmedikamente, sollten eine Fastenkur immer mit einem Arzt absprechen.

Als beste Zeit für eine Fastenkur ist der Frühling und der Herbst. Der Winter kommt für eine Fastenkur nicht in Frage, da in dieser Zeit der Körper schon genug gefordert ist, da er Fettreserven anlegen muss, um sich gegen die Kälte zu stellen und sich besser gegen Krankheiterreger zu wehren.
Entschlacken der Leber
Bild: pixabay website5
Inhalt

Hausmittel zum Entschlacken
Anzeichen einer Lebererkrankung können sein
Säure-Basen-Haushalt
Entschlacken der Nieren
Entschlacken der Leber
Die Leber unterstützen
Lebensmittel die die Leber unterstützen
Ein Leberwickel wird wie folgt angewendet
Weitere Hilfen zum Entgiften der Leber
Reinigen von Blut und Lymphe
Förderung des Darms
Förderung der Haut
Anzeichen einer Lebererkrankung können sein:

  • erhöhten Leberwerten
  • dunkel gefärbter Urin
  • Neigung zu Blutergüssen
  • sternförmig sichtbare Äderchen
  • fleckige Rötungen der Handinnenflächen sowie
  • Müdigkeit und Erschöpfung
  • eine Gelbfärbung der Augen
  • eine auffallend rote Zunge
  • starker Juckreiz
  • Wassereinlagerungen im Gewebe
  • Schmerzen im rechten Oberbauch
  • weiß verfärbte Nägel
Vorheriger Beitrag: Darmreinigung: Die natürliche Reinigung des Darms

Nächster Beitrag: Fastenkur und Säure-Basen-Haushalt


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Entschlacken der Nieren
Bild: pixabay website5
Zurück zum Seiteninhalt