Wichtige Entzündungswerte im Blut - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Direkt zum Seiteninhalt
Wichtige Entzündungswerte im Blut

Blutwerte - Labor

Blutwerte werden ermittelt, um bestimmte Erkrankungen zu diagnostizieren. Der Arzt ordnet bei Verdacht auf eine Krankheit ein Blutbild an.

Bei einem kleinen Blutbild werden folgende Werte ermittelt:

  • Erythrozyten (rote Blutkörperchen)
  • Leukozyten (weiße Blutkörperchen)
  • Thrombozyten (Blutplättchen.
Bild: pixabay website5
Zudem wird ermittelt wie hoch das Hämoglobin (roter Farbstoff im Blut) ist, sowie der Wert des Hämatokrits (Volumenanteil der roten Blutkörperchen). Aus den Werten werden Laborwerte wie MCV (durchschnittliche Volumen der roten Blutkörperchen), MCH (ist die durchschnittliche Konzentration von Hämoglobin, die in einem einzelnen roten Blutkörperchen enthalten ist) und MCHC (bezeichnet man die Konzentration des Hämoglobins innerhalb der roten Blutkörperchen) bestimmt.
Das kleine Blutbild wird durchgeführt um Entzündungen, Tumore, Störungen der Blutgerinnung, Infektionen und Anämie (Blutarmut) zu erkennen.

Um weitere Werte zu erreichen kann der Arzt anordnen, dass noch viele weitere Werte im Blut gemessen werden.

So kann zum Beispiel untersucht werden, wie Schilddrüse, Niere und Leber arbeiten, ob der Körper ausreichend mit Mineralstoffen und Vitaminen versorgt ist und ob sich Blutzucker, Gesamtcholesterin und Harnsäure in einen gewissen Rahmen befinden.

Diese erweiterte Blutuntersuchung ist jedoch nicht Bestandteil eines kleinen Blutbildes.
Die wichtigsten Botenstoffe sind:

  • hs -CRP - ist ein wichtiger Entzündungsmarker und gibt wertvolle Informationen über den Entzündungszustand im Körper.
  • TNF-α (Tumornekrosefaktor-α kurz: TNF-α) - ist ein Zytokin, welches an nahezu allen Entzündungsreaktionen beteiligt ist.
  • BSG (Blutsenkungsgeschwindigkeit) - die Blutsenkung wird auch Blutkörperchensenkungsgeschwindigkeit (kurz: BSG oder BKS) genannt. Sie gibt an, wie schnell die roten Blutkörperchen einer Blutprobe innerhalb einer Stunde in einem speziellen Röhrchen absinken. Der BSG-Wert dient vor allem als Hinweis auf Entzündungen im Körper.
  • IL-6 - ist ein Entzündungsmediator, der von vielen Zelltypen produziert werden kann - gehört zur Gruppe der proinflammatorischen Interleukine bzw. Zytokine und stellt eine Signalsubstanz des Immunsystems dar.
  • IL-1ß - ist ein Cytokin (kleines Signalprotein) und hochwirksamer Entzündungsmediator, der die lokale Körperabwehr bei Infektionen und auch bei sterilen Gewebsuntergängen (Nekrosen) organisiert. Unterformen von IL-1 sind IL-1? und IL-1ß.

Wobei der Wert hs -CRP bei einer Blutuntersuchung immer gemessen werden sollte. Dieser Botenstoff sagt bereits sehr viel über Entzündungen im Körper aus.
Inhalt

Was ist eine Entzündung des Körpers?
Wichtige Entzündungswerte im Blut
Silent Inflammation
Entzündungen – Ursachen
Epstein-Barr-Virus
Behandlung leichter Entzündungen
Heilpflanzen bei Entzündungen
Auch helfen verschiedene Tees gegen eine Entzündung im Körper
Vorheriger Beitrag: Entzündungen im Körper natürlich bekämpfen

Nächster Beitrag: Silent Inflammation - Chronische Entzündung


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Zurück zum Seiteninhalt