Fibromyalgie – Diagnose/Behandlung - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Natürliche Heilung mit Hilfe der Naturheilkunde
Direkt zum Seiteninhalt

Fibromyalgie – Diagnose/Behandlung

Krankheiten
Eine eindeutige Diagnose einer Fibromyalgie zu stellen ist äußerst schwer. Meist wird keine körperliche Ursache gefunden, auch weisen die Tender Points keine Entzündungen auf und das Blutbild zeigt keine Anzeichen einer Entzündung.

So ist die Diagnostik von Fibromyalgie meist ein lang andauernder, ermüdender Prozess.

Die Diagnose Fibromyalgie ist meist eine vorsichtige Diagnose, die immer wieder überprüft werden muss, da die Schmerzen sehr viele andere Ursachen haben können, die man nicht übersehen darf.

Experten gehen davon aus, dass bei einer Fibromyalgie mindestens 11 von 18 Schmerzpunkten betroffen sein müssen. Andere Experten gehen mindestens von 12 betroffenen, von 24 Schmerzpunkten aus.
Fibromyalgie- Andere Verfahren
Bild: pixabay website5
Zudem wird die Diagnose Fibromyalgie nur gestellt, wenn keinerlei andere nachweislichen Erkrankungen vorliegen. So zum Beispiel Wirbelsäulenerkrankungen, Radikulopathie, rheumatische Erkrankungen, diverse entzündliche Prozesse, Verletzungen und Infektionen.

So werden zur Diagnostik von Fibromyalgie umfassende Maßnahmen eingeleitet. Es kommt zu bildgebenden Verfahren wie MRT, Ultraschall, Röntgen aber auch diversen Labortests.

Zudem hat man einen Fragebogen entwickelt, um die Erkrankung schneller und genauer zu diagnostizieren.

Durch die systematische Erfragung soll es dem Arzt erleichtert werden, eine Diagnose zu erstellen. Der Schwerpunkt der Fragen liegt auf der Verteilung der Schmerzpunkte. Von Spezialisten wird dieses Verfahren bevorzugt angewendet.

Trotzdem dauert es bis zu einer endgültigen Diagnose häufig zehn Jahre und länger. In dieser Zeit verschlechtert sich zudem die Symptomatik.
Fibromyalgie – Behandlung

Eine Behandlung gestaltet sich schwierig, da es keine nachweislichen körperlichen Ursachen für die Fibromyalgie gibt. So können typische Medikamente wie Schmerzmittel, Cortison oder andere Mittel gegen rheumatische Erkrankungen nicht eingesetzt werden. Liegen nachweisliche behandelbare Verspannungen vor, kann in manchen Fällen ein Muskelrelaxationsmittel eingesetzt werden.
Bild: pixabay website5
So werden häufig nur symptomatisch Medikamente verschrieben. Dazu gehören dann zum Beispiel Schlafmittel bei schlechtem Schlaf oder Antidepressiva bei Depressionen. Das Zusammenstellen der Medikamente sollte immer in Absprache mit dem Arzt erfolgen, auch nicht verschreibungspflichtige Medikamente und Mittel sollte man mit dem behandelnden Arzt absprechen.

Auch werden verschiedene Verfahren der physikalischen Therapie angewendet.
Dazu gehören zum Beispiel Wärmeanwendungen oder Kälteanwendungen. Allerdings findet nicht jeder Betroffene eine Besserung durch thermische Anwendungen. Auch vertragen Patienten häufig weder Wärme noch Kälte gut.

Zu den Wärmeanwendungen gehören zum Beispiel:

  • Paraffinbad
  • Infrarotwärme-Kabine
  • Wärmeanwendungen
  • Sandliege
  • Körnerbäder, z. B. Kirschkerne, Raps oder Linsen
  • Fangopackungen sowie Moorpackungen
  • Warme therapeutische Bäder
  • Wärmebestrahlungen
  • Wickel, heiße Rolle
  • Hot Stone (Warmsteinmassage)
  • Wärmende Öle

Therapeutische Elektroanwendungen

  • Ultrareizstrom
  • Laser-Therapie
  • Stanger-Bäder (hydroelektrisches Vollbad)
  • Ultraschall

Zu der Kryotherapie (Kälteanwendungen) gehören zum Beispiel:

  • Kältekammer
  • Packungen
  • Kältebäder
  • Lokale Behandlungen mit Kältesticks
  • Kalte Luft
Weitere Themen

Flankenschmerzen- seitlichen Bauchregionen bezeichnet man als Flanken
Scheuermann-Krankheit (Morbus Scheuermann)
Steifer, schmerzender Nacken
Schaufensterkrankheit (Claudicatio intermittens)
Hüftschmerzen – Naturheilkunde
Naturheilkunde: Leistenbruch- Diagnose und Behandlung
Parästhesie: Kribbeln in Armen oder Beinen- Nervenstörungen
Gliederschmerzen- Schmerzen in den Armen oder Beinen
Gelenkschmerzen nach Kneipp behandeln- z. B. Wechselanwendungen
Inhalt

Fibromyalgie
Fibromyalgie Symptome
Fibromyalgie- Physiotherapie/Ergotherapie
Fibromyalgie- Andere Verfahren
Vorheriger Beitrag: Fibromyalgie Symptome

Nächster Beitrag: Fibromyalgie- Physiotherapie/Ergotherapie


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Zurück zum Seiteninhalt