Heilpflanzen - Phytotherapie: Inhalt - Natürliche Heilung Krankheiten Gesundheit mit Hilfe der Naturheilkunde

Naturheilkunde und Naturheilung
Heilmed-Krankheit.de
Direkt zum Seiteninhalt
Heilpflanzen
Heilpflanzen - Phytotherapie: Inhalt A bis C
A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z
A
Acai-Beere ein Superfood?  – Naturheilkunde: Heimisch ist die Acai-Beere im Amazonasgebiet. Die Beere wächst auf einer Palme und wird seit Jahrhunderten vor Ort in der Küche verwendet. die Acaibeere ist eine Power-Frucht und Alleskönner für Superfood-Freunde und Abnehmwillige.....

Ackerschachtelhalm (Zinnkraut) – in der Naturheilkunde: Der Ackerschachtelhalm blickt auf eine über 400 Millionen Jahre alte Geschichte zurück. Schachtelhalme gehören zu den ältesten Gefäßsporenpflanzen. Zudem blickt das Kraut auf eine Geschichte als Heilpflanze zurück. Schon in der Antike wurden Extrakte der Pflanze als blutstillende oder.......

Adonisröschen - Naturheilkunde: Das Adonisröschen (Adonis vernalis) ist eine giftige Pflanze, auf Grund dessen sollte man mit dem Adonisröschen nicht experimentieren. Man erkennt die Pflanze leicht an seinen 3 -7 cm großen goldgelben Blüten, die von April bis Mai blühen und aus........
Adonisröschen - Bild: pixabay website5


Aloe (Aloe vera) – Heilpflanze: Als Wellness und Gesundheitspflanze wird für die Aloe Vera seit langem geworben. Sie befindet sich als Zusatz in Kosmetika und wird z. B. auch als arzneiliches Abführmittel verwendet. In der Werbung werden die Aloe-Vera-Säfte, Gele und Kapseln......

Aloe- Heilwirkung und Anwendung Aloe vera: Aloe Produkte werden überwiegend äußerlich bei Hautverletzungen und Hautirritationen verwendet. Studien belegen, dass die Inhaltsstoffe des Aloe Vera Gels die Zellteilung, dass heißt die Geweberegenerierung anregt bzw. um ein vielfaches........

Ampfer-Knöterich – Naturheilkunde: Der Ampfer-Knöterich gehört zur Gattung der Knöteriche (Persicaria). Er wächst auf Äckern, Wegrändern und Flussufern. Die Pflanze zählt bei den meisten zu Unkraut. Man kann den Ampfer-Knöterich jedoch als Heilpflanze einsetzen und sogar als Wildgemüse essen.....

Andorn (Marrubium vulgare) – Heilpflanze: Der Andorn ist eine vielseitige Heilpflanze. Die Inhaltsstoffe wirken auf die meisten Organsysteme des Menschen. Er unterstützt das Abhusten von Schleim, wirkt auf den Magen-Darm-Trakt und hilft bei Verdauungsstörungen wie z. B. Blähungen und Völlegefühl. Andorn zählt mit zu den ältesten bekannten......

Angelikawurzel – Engelwurz: Die Angelika ist eine Pflanze aus dem Norden. Sie erreicht im blühenden Zustand eine Höhe von bis zu zwei Metern. Angelika ist eine zweijährige Pflanze (selten vierjährig) und gehört zur Pflanzenfamilie der Doldenblütler (Apiaceae).......

Anis – Heilpflanze: Eine sehr alte Heil- und Gewürzpflanze ist Anis. Sie stammt ursprünglich aus Asien und dem südöstlichen Mittelmeerraum. In unseren Breiten ist Anis nur in Gärten oder im landwirtschaftlichen Anbau zu finden. Anis ist bekannt aus der Weihnachtsbäckerei.......

Apfel: Wie gesund sind Äpfel? – Naturheilkunde: Dass Äpfel gesund sind weiß fast jeder. Äpfel wirken bei einigen Erkrankungen genauso gut wie Medikamente.
In Deutschland gibt es einen alten Sinnesspruch:„Ein Apfel, gegessen......

Apfel: Weiteres zum Apfel – Naturheilkunde: Ein regelmäßiger Verzehr von Äpfeln senkt das Risiko an Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und einigen Krebsarten zu erkranken. Dies wurde in verschiedenen Studien nachgewiesen......

Arnika – Heilpflanze: Arnika ist eine seit Jahrhunderten als Heilpflanze bekannt. In der Homöopathie wird sie als Schmerzmittel angewendet und auch die Schulmediziner schätzen die Wirkkraft der Pflanze gegen Schmerzen und Blutergüsse. Sie wird auch bei Muskelzerrungen und bei Arthritis-Patienten.......
Arnika - Bild: pixabay website5


Artischocke in der Naturheilkunde: Ursprünglich kommt die Artischocke (Cynara scolymus) aus dem Orient. Sie ist eine bis zu 2 Meter hohe distelartige Staude. Ihre Blütenknospen werden schon seit langer Zeit als Gemüse angeboten. Das Essen der frischen Knospen-Blüten ist ein kulinarisches........

Avocado: Kaum eine Frucht ist in den vergangenen Jahren so in Fahrt gekommen wie die Avocado. Noch bis vor ein paar Jahren war die Frucht nur in ausgewählten Geschäften und bei Gemüsehändlern zu kaufen. Heute hat jeder Supermarkt die Frucht im Angebot. Dass die Avocado einen dermaßen Aufschwung erlebte, trotz ihres hohen.....

Aztekisches Süßkraut – Naturheilkunde: Das Aztekische Süßkraut (Lippia dulcis) ist eine alte Heilpflanze. Die Azteken nutzten das Süßkraut als Allheilmittel. Zudem ist das Süßkraut in den letzten Jahren als Alternative zu Stevia (Stevia rebaudiana) bekannt geworden. Das aus der Pflanze hergestellte Süßstoff ist ca. 1.000-mal stärker als Zucker...........
B
Bachblüten: Naturheilkunde – Die 38 Bachblüten- Eine Therapie durch das Bachblüten-System ist nach der Lehrmeinung der Schulmedizin nicht anerkannt. Die Wirkungen, die von Dr. Bach beschrieben sind, sind für sie wissenschaftlich nicht nachweisbar. Für die Schulmedizin ist die Bachblütentherapie ein pseudowissenschaftliches Konzept.....

Baldrian (Valeriana officinale) – Heilpflanze: Baldrian (Valeriana officinalis) ist als Heilpflanze schon lange bekannt. Die Extrakte aus der Heilpflanze wirken beruhigend, helfen bei Prüfungsangst und erleichtern das Einschlafen. Die Eigenschaften der Pflanze wurden in mehreren Studien nachgewiesen. Zu beachten ist jedoch, dass....

Bärentraube – Heilpflanze: Die Bärentraube gehört zur Familie der Heidekrautgewächse (Ericaceae). Heimisch ist sie unter anderem in Mittel- und Nordeuropa, wo sie in Mooren und auf Heiden wächst und sieht der Preiselbeerpflanze sehr ähnlich. Die Pflanze wächst als kleiner Strauch.....

Bärlauch (Allium ursinum) – Naturheilkunde: Eines der bekanntesten heimischen Heilkräuter ist der Bärlauch. Das Wildkraut gehört zu den Lauchgewächsen und hat den botanischen Namen Allium ursinum. Bärlauch ist Heilkraut und Gewürzkraut gleichzeitig. Bärlauch wird in der.....

Basilikum (Ocimum basilicum) – Naturheilkunde: Den meisten Menschen ist Basilikum wohl als Gewürz bekannt. Basilikum ist aber auch eine Heilpflanze, die zum Beispiel nicht nur die Verdauungsorgane stärkt, sie beruhigt auch die Nerven, lindert Migräne und hilft in der Frauenheilkunde.....

Beifuß – Heilpflanze: Der Beifuß (Artemisia vulgaris) ist ein Verwandter des Wilden Wermuts und hat positive Wirkungen auf das Magen-Darmsystem. Er wächst an Wegrändern und Geröllplätzen und wird häufig als starke Heilpflanze gar.....

Beinwell (Symphytum officinale) –  Heilpflanze: Extrakte des Beinwells werden unter anderem bei Sportverletzungen, wie z. B. Zerrungen, Gelenkschmerzen, Muskelbeschwerden, Verstauchungen oder Prellungen eingesetzt. Beinwell (Symphytum officinale) gehört zu den ältesten Heilpflanzen. Die Wurzel der Pflanze enthält......
Beinwell - Bild: pixabay website5


Benediktenkraut – Heilpflanze: Die Pflanze erscheint eher unscheinbar mit ihren kleinen gelben Blüten. Sie wächst vorwiegend in lichten Wäldern oder an alten Gemäuern. In der Medizin wird das Kraut der Pflanze verwendet. Es ist reich an Bitterstoffen, die auf die Verdauung wirken und gut für die Leber.......

Besenginster (Cytisus scoparius) – Naturheilkunde: Vorsicht! Der Besenginster ist giftig, sodass aus heutiger Sicht die Einnahme von Besenginster nicht mehr empfohlen wird. Im Besenginster ist das Alkaloid Spartein enthalten. Dieses wirkt auf das Vegetative Nervensystem. Spartein ist also ein Nervengift und in höheren Dosierungen ein.....

Birke – Anwendung in der Naturheilkunde: Birkenblätter haben einen wassertreibenden Effekt. Verantwortlich dafür sind die Flavonoide. Diese sekundären Pflanzenstoffe bewirken, dass mehr Harn gebildet wird und die ableitenden Harnwege

Birke – Naturheilkunde: Die Birke ist ein sommergrüner Baum und im Herbst laubabwerfend. Sie gehört zu den schnell hochwachsenden Bäumen, die schon nach sechs Jahren eine Höhe von sieben Metern erreichen kann und ausgewachsen wird sie bis zu 30 Meter hoch. Eine Birke kann ein Alter.....

Blutwurz (Potentilla tormentilla) – Heilpflanze: Blutwurz als Heilpflanze wurde schon von Hippokrates erwähnt. Die Pflanze ist mittelgroß, verästelt mit leuchtend gelben Blüten. Sie wurde im Altertum hauptsächlich bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum, Durchfall und als Mittel......

Brennnessel - Das unbeliebte Heilkraut: Brennessel ist für die meisten Menschen das Unbeliebteste aller Wildkräuter, nicht nur dass es sich massenhaft verbreitet, es schmerzt und brennt auch noch auf der Haut, wenn man die Blätter berührt. Auslöser für das typische Brennen bei Berührung.....

Buchweizen – Heilpflanze: Der Buchweizen ist eine sehr alte Nutzpflanze. Trotz seines Namens gehört der Buchweizen nicht zu den Getreiden oder Gräsern. Er ist eher mit dem Sauerampfer und dem Rhabarber verwandt. Der wissenschaftliche Name von Buchweizen lautet: Fagopyrum.....
C
Chia-Samen: Naturheilkunde – Heilsamen aus Mittelamerika: Chia–Samen wird seit 2009 verkauft und galt zuerst als Novel Food, neuartiges Lebensmittel nach der europäischen Lebensmittelverordnung. Zuerst durfte es nur in Backwaren verwendet werden. Die Behörde für Europäische.....

Chili – Heilpflanze: Überwiegend wird Chili (Cayennepfeffer- Capsicum frutescens) in der südländischen Küche verwendet. Chili gibt den Mahlzeiten die erwünschte Schärfe. Doch gerade diese Schärfe hat einen medizinischen Aspekt, denn dadurch werden Krankheitserreger abgetötet, die.....

Cranberries (Vaccinium macrocarpon) – Naturheilkunde: Cranberries ist eine Verwandte der Preiselbeeren, jedoch nicht die gleiche Pflanze. Im Vergleich zur europäischen Verwandtschaft, der Heidelbeere und der Preiselbeere, fällt die Cranberries durch ihre Größe auf. Der Geschmack der Cranberries ist gewöhnungsbedürftig......

Currykraut (Currystrauch) – Naturheilkunde: Das Currykraut, auch bekannt als Italienische Strohblume (Helichrysum italicum), wird überwiegend als Gewürzpflanze eingesetzt. Currykraut eignet sich jedoch auch als Heilpflanze. Extrakte des Currykrauts werden zum Beispiel gegen....
Vorheriger Beitrag: Pflanzenheilkunde (Phytotherapie)

Nächster Beitrag: Heilpflanzen - Phytotherapie: Inhalt D bis G


Bitte beachten Sie: Die hier gefundenen Informationen ersetzen keinen Arztbesuch. Wenden Sie sich bei Krankheiten und Beschwerden an einen Homöopathen oder Arzt.
Zurück zum Seiteninhalt